Daunendecke für Neugeborenes?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von lilola 06.01.11 - 12:51 Uhr

Hallo zusammen,

am Samstag soll mein ET sein und gestern kam meine Mutter mit einer 80 x 80 cm Daunendecke von Baby-Walz an. Ich sagte ihr, dass wir bereits einen Schlafsack besorgt hätten (Alvi-Mäxchen) und dass man heutzutage ja von solchen Decken abrät. Sie wollte davon aber nicht viel wissen, so nach dem Motto, sie habe schon vier Kinder großgezogen und wisse, was gut sei und die Ratgeber schrieben heute dieses und morgen jenes.

Schließlich habe ich diese Daunendecke erstmal hier behalten, überlege nun aber, ob sie die nicht lieber wieder umtauschen soll.

Natürlich nervt mich bei der ganzen Sache am meisten die übergriffige Art meiner Mutter und dass sie nicht akzeptiert, dass ich schon selbst das Richtige für mein Kind einkaufe bzw. verwende.#schmoll

Was meint ihr? Soll ich die Decke behalten oder zurückgeben? Kann man se vielleicht später sinnvoll benutzen?

Danke für Eure Antworten!#blume

Beitrag von ninchen-82 06.01.11 - 12:53 Uhr

Hallo,
benutze bitte einen Schlafsack.
Das Baby meiner Freundin ist am plötzlichen Kindstod gestorben,das war so schrecklich...
Bitte umbedingt nen Schlafsack,meine Meinung.
Meine Tochter hatte lange einen und wenn ich noch eine bekomme gibts wieder einen Schlafsack.

Liebe Grüsse und alles Gute für euch
Nina

Beitrag von iapbj 06.01.11 - 13:01 Uhr

ich würde auch auf keinen fall vom schlafsack abweichen, aber die decke kannst du doch super für den kinderwagen nehmen?!

Beitrag von taima 06.01.11 - 13:18 Uhr

so würde bzw. werde ich es auch machen. Ich hab für mein kind, das im februar kommen soll, einen schlafsack, aber mir günstig auch eine daunenedecke besorgt, die ich ggf. noch für den kinderwagen benutzen werde.

schade, dass deine mama so auf ihre ansichten besteht... klar sind kinder früher auch groß geworden. wir sind ja auch ohne pc, handy und was weiß ich erwachsen geworden.... die zeiten, forschungen und erkenntnisse ändern sich nun mal.

vielleicht schenkst du ihr mal ein aktuelles babybuch oder sowas?

Beitrag von lilola 06.01.11 - 13:25 Uhr

Gute Idee, das mit dem Baby-Buch!

Habe aber leider das Gefühl, dass sie sich nicht so gern belehren / von ihren eingefahrenen Ansichten abbringen lässt. Es ist schließlich schon ihr 7. Enkelkind. Frage mich, warum meine älteren Geschwister ihr das Hineingerede nicht schon abgewöhnt haben. Aber naja, es ist ja nur gut gemeint ... :-[

Beitrag von taima 06.01.11 - 13:37 Uhr

naja ältere menschen sind leider manchmal so eingefahren... schade, aber nun. im schlimmsten fall sag "jaja" , steck die sachen ein und verkauf/verschenk sie wieder.

ich kann zum glück bei meinen eltern sehr ehrlich sein. sie haben mir auch schon sachen angeschleppt, die mir gar nicht zugesagt haben. Aber das kennen sie von mir und heben immer brav den kassenbon zum umtauschen auf. Sie sind mir da auch nicht böse (und freuen sich dann umso mehr wenn sie was kaufen, was uns zusagt) ;) aber wenn deine mutter da so stur ist, würde ich nicht jedes mal diskutieren, wäre mir zu anstrengend.

bist du die jüngste ? vielleicht hat sie angst, dass es ihr letztes enkelkind ist und will nochmal so alle ratschläge loswerden... :))

Beitrag von jujo79 06.01.11 - 13:06 Uhr

Hallo!
Ich würde die Decke zurückbringen. Schließlich wirst du sie aus gutem Grund nicht benutzen, sondern lieber den Schlafsack. Außerdem würde ich schon jetzt klar machen, dass du entscheidest, was das Richtige für dein Kind ist. Das wird bestimmt nicht die erste Diskussion mit deiner Mutter sein ;-). Was früher nicht alles so gemacht wurde..., z.B. Kinder mit Fettcreme eingecremt und dann in die Sonne geschickt, nicht gestillt wegen der schlimmen Schadstoffe in der Muttermilch... #rofl.
Die Zeiten ändern sich eben. Und deine Mutter durfte entscheiden, wie es mit ihren Kindern läuft, und du darfst entscheiden, wie es mit deinem Kind läuft.
Also, nix wie los und Decke zurück!
Grüße JUJO

Beitrag von flammerie07 06.01.11 - 13:52 Uhr

nimm die daunendecke für den KiWa!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von tanteelli 06.01.11 - 14:10 Uhr

Hah, das ist ja witzig, die gleiche Diskussion hatte ich heute mit meiner Mutter. GsD BEVOR sie etwas gekauft hat.

Sie konnte es zwar nicht verstehen, weil sie es schließlich früher ja auch so gemacht haben, aber da lass ich keine Diskussion zu. Wie schon geschrieben wurde: Sie hat es früher so gemacht, wie sie es für richtig gehalten hat und du jetzt, wie du es für richtig hälst - fertig!

Was genau du jetzt damit machst, kann ich dir leider nicht sagen. Sie soll es zurück bringen und was anderes kaufen...?

LG

Beitrag von estragon 06.01.11 - 14:20 Uhr

Hallo,

wenn Du mit Deiner Mutter nicht weiter diskutieren willst, dann bewahre sie (also die Decke nciht die Mutter) doch auf und nutze sie später als Kopfkissen. Ich glaube unsere beiden Großen sind so mit 3,5 - 4 Jahren jeweils in das große Bett (90x200) umgezogen und haben dann auch eine große Decke und entsprechendes Kissen bekommen. Wenn Du es so lange irgendwo lagern kannst, wäre das vielleicht eine Alternative. Oder für den Kiwa ? Viele nutzen ja diese Kissen als Decke im Kiwa.
Oder vielleicht brauchst Du ein neues Kopfkissen ? :-p

Viele Grüße, Grith

Beitrag von schneemannmama 06.01.11 - 14:21 Uhr

Seh ich genauso, Decke weg. Für später ist sie zu klein. Höchstens vielleicht als "Krabbeldecke" für den Boden, aber lass dir gesagt sein: die Windel eines Frischlings läuft sooooo oft aus, eine Daunendecke, auch wenn kochfest, macht das nicht lange mit.

Für den KiWa, ... hhmmm, mein KLeiner steckte im Schneeanzug, ich fand, viel Platz zum Atmen ist dann nicht mehr, wenn sich darüber riesig so eine Decke türmt. Außerdem haben wir einen supertollen Arktis-Wagensack genommen, wenn es furchtbar kalt war.

Mein Sohn hat bis fast zum dritten Geb konsequent nur im Schlafsack geschlafen. Ich als Baby auch, es war also schon vor über 30 Jahren Thema, brauchen die Mütter also nicht kommen mit: "Heute so, morgen so..."

DU bist die Mutter und nur DU allein bist verantwortlich für dein Kind. Wenn etwas passieren sollte, wer trägt dann die Schuld? Nur du als Mutter. Sei dir deiner Verantwortung bewusst und vor allem: sei stolz darauf, denn so kannst du ganz gewiss sein, dass du das Beste für dein Kind tust, nach DEINEM besten Wissen und Gewissen und nicht aus schlechtem Gewissen ggü. XY etwas tun, was dir zuwider ist. Damit lebst du garantiert nur schlecht.

Ich hatte eine Wunschliste. Alles was ungewünscht geschenkt wurde und dann nicht gebraucht wurde, war ratzifatzi bei E... versteigert.

Es ist hart, es den Angehörigen klar zu machen, aber es ist nur kurz schmerzhaft, danach lebst du echt in Frieden, galube mir. Außerdem verlierst du nicht dein Gesicht als Mutter, sondern gewinnst Kompetenz in den Augen der anderen dazu.

Beitrag von tosse10 06.01.11 - 14:51 Uhr

Hallo,

du bist die Mutter und du entscheidest (in meinen Augen übrigens richtig)!

Wir hatten so eine Decke bei Kinderbett damals dabei. Die ist bis heute original verpackt und unbenutzt. Denn als Bettdecke für unseren Zweijährigen ist sie zu klein (er ist grad erst unter eine richtige Decke gezogen), für den KiWa war sie damals zu groß und aufgrund des guten Fußsackes auch überflüssig.

Vielleicht packe ich sie doch mal aus und packe sie in unsere Kuschelecke. da wäre sie OK, dann kann man sie abends beim Gute-Nacht-Geschichte lesen über die Beine legen....

LG

Beitrag von lilola 06.01.11 - 20:47 Uhr

Danke für eure wirklich hilfreichen Antworten!

Da ich von meiner Schwester schon einen Daunen-Fußsack für den Kinderwagen geliehen bekommen habe, werde ich wohl tatsächlich meine Mutter anrufen und sie bitten, das Ding umzutauschen. Wäre ja doch schade ums Geld, wenn's nur herumliegt und ich mich jedes Mal beim Anblick ärgere ...

Allen einen schönen Abend!#winke