kollegin kurzfristig

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von 111kerstin123 06.01.11 - 13:24 Uhr

hey mädels,


....urlaub bekommen für 2 wochen ich habe am dienstag meinen ersten us.wir sind nur 2 kellnerinnen und das heisst ich muss von mo-sa durcharbeiten zwei wochen lang #nanana weiss gar nicht wie ich das schaffen soll durhc die müdigkeit.am dienstag geb ich meine geheimnis nach dem fa dann auch preis und hoffe er hält sich an meine rechte #schmoll.mannö das macht mich so böse es ist ja immer von 10uhr bis 15 uhr und von 17 uhr bis ca 23 oder 24#heul


lg kerstin 7ssw

Beitrag von meandco 06.01.11 - 13:26 Uhr

#augen

wenn du sonderstellungen als schwangere haben willst, dann müsstest du es in so nem fall gleich sagen find ich. also als dein chef wär ich sauer wenn du dann irgendwann damit daherkommst #augen

lg

Beitrag von 111kerstin123 06.01.11 - 13:29 Uhr

ich will aber nicht mein baby verlieren dafür habe cih echt zu lange gekämpft und zu viel bezahlt...ich kann nämlich net so einfach ss werden....und ich möchte es behalten verstehst du

Beitrag von meandco 06.01.11 - 13:32 Uhr

warum hast du es ihm dann noch nicht gesagt?

und ich hab ja nicht gesagt, dass ich es ok finden würd, wenn er sich nicht dran hält, sondern nur, dass ich nächsten di super sauer wäre, wenn ich plötzlich ne zusätzliche hilfe aus dem hut zaubern soll, wo du doch jetzt mitgekriegt hast, dass die urlaub will und nichts gesagt hast ...

lg

Beitrag von 111kerstin123 06.01.11 - 13:35 Uhr

hallo ob ich mal erst in der 7ssw bin und ich noch etwas abwarten wollte.wenn ich es dann verliere schmeisst er mich raus verstehst du... und erstmal will ich das herzchen schlagen sehen.das ist doch verständlich oder net.mich hat auch keiner gefragt ob es mir passt das die von heute auf morgen urlaub macht,warum sollte ich dann rücksicht nehmen

Beitrag von meandco 06.01.11 - 13:43 Uhr

#augen tolle einstellung.

wie gesagt: wenn du sonderbehandlung willst musst du was sagen. aber wenn du bisher nichts gesagt hast (auch als er das jetzt kundgetan hat mit dem urlaub - und das recht dazu hat er ... auch sie hat das recht auf urlaub #cool) und jetzt dann mit dem grant auf ihn zukommst den du hier gegen ihn ablässt, dann kann ich dir jetzt schon sagen, dass er nicht allzu liebevoll mit dir umgehen wird in zukunft. du wirst das nötigste bekommen aber nicht mehr.

ich würds mal eher auf die freundliche machen - und dieses we hast du dir wie gesagt selbst zuzuschreiben ... das kannst du ihm nicht zur last legen.

lg und viel glück mit ihm
me

Beitrag von windsbraut69 06.01.11 - 13:57 Uhr

Er muß Dich doch nicht fragen, ob er Deiner Kollegin Urlaub geben darf!

Beitrag von pegsi 06.01.11 - 13:33 Uhr

Du verlierst doch nicht gleich Dein Baby, wenn Du arbeitest. Was denkst Du denn, was eine Mama macht, die ihr drittes, viertes, fünftes Kind erwartet? Den ganzen Tag auf der Couch liegen? ;-)

Cool down, wird alles nicht so heiß gegessen, wies gekocht wird.

Beitrag von pegsi 06.01.11 - 13:26 Uhr

Hä? Was macht Dich böse? Deine Arbeitszeiten? Sind die neu?

Gegen die Müdigkeit hilft eigentlich leichte Aktivität am besten. Ich weiß ja nicht, wie gut Euer Laden besucht ist, aber zwei Kellnerinnen kommen mir auch ein bißchen wenig vor. Was ist denn, wenn jemand krank wird?

Beitrag von 111kerstin123 06.01.11 - 13:27 Uhr

dann ist die andere immer am ar..... #aerger leider ist das so......

Beitrag von pegsi 06.01.11 - 13:30 Uhr

Wenn eine im Urlaub ist und die andere krank wird, ist wer im A?

Muß Dein Chef halt kurzfristig noch jemanden einstellen, wenn er zu knapp kalkuliert hat.

Beitrag von 111kerstin123 06.01.11 - 13:39 Uhr

ja das ist wohl so....versteh das auch nicht du.......

Beitrag von l.jacqueline 06.01.11 - 13:27 Uhr

so darfst du jetzt im gastgewerbe ja gar nicht arbeiten...
wenn er sich nicht daran hällt, dann droh ihm gleich mal mit der kammer

Beitrag von 111kerstin123 06.01.11 - 13:28 Uhr

ja ich lege dem am dienstag die gesetzte vor hier in d schweiz darf ich nur bis 23 uhr dann nur 9std arbeiten und alle 2 std pause....wenn er sich daran hält bin ich ja zufrieden...aber wie soll das den gehen#schwitz

Beitrag von meandco 06.01.11 - 13:31 Uhr

sie hat ihm noch nichts gesagt und jammert jetzt rum. sie will es ihm dann nächste woche sagen, und dann soll er eine hilfe für das nächste we aus dem ärmel zaubern #augen

Beitrag von 111kerstin123 06.01.11 - 13:39 Uhr

häää was laberst du den...... ich arbeite doch aber nur so wie ich es darf und am we darf ich arbeiten hallo....frag mich doch erstmal bevor du soetwas behauptest #klatsch

Beitrag von ilva08 06.01.11 - 13:41 Uhr

Wie bist du eigentlich drauf?

Natürlich sagt sie es erst, wenn der Fa die Schwangerschaft bestätigt hat. Das ist ihr gutes Recht und absolut vernünftig! Zumal sie dem Chef die Bestätigung vom Fa vorlegen muss, dass sie schwanger ist. Sonst muss er ja gar keine Maßnahmen ergreifen.

"sie hat ihm noch nichts gesagt und jammert jetzt rum."

Ich find kein Gejammere.
Aber deinerseits jede Menge Mitgefühl für den Chef:

"sie will es ihm dann nächste woche sagen, und dann soll er eine hilfe für das nächste we aus dem ärmel zaubern"

Selbst schuld, wenn er knapp kalkliert und keinen Notfallplan hat, falls eine Urlaub hat und die zweite aus anderen Gründen ausfällt.

Die schlechte Orga des Chefs liegt weder in der Verantwortung der TE noch ist sie ihr Problem. Fertig.

Beitrag von meandco 06.01.11 - 13:52 Uhr

a) so wie ich das oben verstanden hab hat sie es ihm nicht gesagt, weil sie noch die nächste untersuchung abwarten WILL - so hat sie das gesagt. das heißt für mich sie hätte schon alles um es ihm zu sagen #cool

b) sie regt sich schon jetzt fürchterlich auf was er nicht für ein a... ist, dass sie am we so lange arbeiten muss, und dann nächste woche wieder. aber am di kommt sie mit der ansage und dann soll er zuschauen was er macht .... tja, also ich wär als chef in kombi mit oben sauer #cool und: wenn sie mit dem zorn den sie sich jetzt infiltriert auf ihn zumarschiert und gleich mit kammer und co kommt #schwitz ...

c) das ist im gastgewerbe so üblich, falls dir das noch nicht aufgefallen ist. letztendendes gibt es immer ne lösung ... aber wenn sie es schon sagen hätte können, dann braucht sie nächste woche nicht so wild rüberkommen.
und ja, es ist dann sein problem, was anderes hab ich hier auch gar nicht gesagt ...

und ich bin ganz normal drauf ... ich muss es nicht ok finden wenn schwangere völlig überreagieren und sie dabei noch unterstützen ;-)

lg

Beitrag von kati543 06.01.11 - 13:32 Uhr

Klar, das sind die allerbesten. Noch nicht einmal etwas von der SS erwähnt und gleich mit der Kammer drohen.

Beitrag von babett85 06.01.11 - 13:34 Uhr

Man sollte immer dran denken das man nach dem Babyjahr wieder kommt und wenn alles io ist kann man doch arbeiten mit gewissen regeln natürlich hat bei mir auch geklappt(arbeite in der ambulaten Pflege) gleich drohen find ich nicht richtig!!!

Beitrag von 111kerstin123 06.01.11 - 13:41 Uhr

ein babyjahr von was träumst du den??'???ich habe nur 3 monate babyzeit hier in der schweiz und dann werde ich sicher net da arbeiten oder soll i mein kind abend weggeben..... halt mal die luft an

Beitrag von windsbraut69 06.01.11 - 13:46 Uhr

Warum bist Du denn so aggressiv?
Wenn Du Deinen AG nicht über die Schwangerschaft in Kenntnis setzt, kann er sich nicht an die Mutterschutzvorschriften halten, ganz einfach!

Beitrag von babett85 06.01.11 - 13:48 Uhr

machs doch am besten so laß dich doch gleich karnkschreiben ganz einfach aber so kommst du net weit im leben!! schwangerschaft ist keine krankheit

Beitrag von windsbraut69 06.01.11 - 13:34 Uhr

Erstmal sollte sie ihn fairerweise über die Schwangerschaft informieren und ihm die Chance geben, zu reagieren, oder?

Gruß,

W

Beitrag von -tiara- 06.01.11 - 13:29 Uhr

Naja, aber sobald du es deinem Chef mitteilst MUSS er sich an das Mutterschutzgesetz halten und dann darfst du nicht länger als 8,5 Stunden arbeiten oder so, dann muss er eben zusehen wie er das macht. Du musst doch an dich denken und an dein kleines, niemand dankt dir wenn was passiert!
Viel #klee Glück!