jetzt wirds anstrengen....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von stefanie975 06.01.11 - 13:45 Uhr

hallo...
ich muß mal meiner seele luft machen.
unser tom wird jetzt acht wochen und der große ist jetzt zwei.
die ersten wochen waren ja noch echt angenehm, aber jetzt wirds anstrengend.
tom will tagsüber nicht schlafen, oder ich finde einfach nicht heraus wann er am besten schlafen sollte.
matt ist in seiner trotphase und flippt am tag 10mal aus.
sonst ist er echt ein toller junge und hilft mir und findet sich mit der zeit ab, die ich noch für ihn habe.
aber irgendwie bin ich total zerissen und weiß lagsam nicht mehr wie ich alles unter einen hut bringen soll.
ich verzichte ja schon auf viel. aber essen muß auf den tisch, ab und zu mal saugen und die wäsche macht sich auch nicht von alleine. geschweige denn von wenigen bedürfnissen ( zur toilette gehen) die ich noch habe.
müde bin ich wie.... zum glück wird tom nur einmal die nacht wach, dafür aber der große auch mindestens einmal.
ich steh immer zeitig auf, dass ich mich zumindest mal dusche und die küche mache (vorbereiten für essen).

oh man.... ich will hier raus!!!
wenn das wetter doch mal besser wäre.
danke fürs zuhören.
lg steffi

Beitrag von hoffnung2011 06.01.11 - 13:57 Uhr

Oh liebe Steffi, das tut mir sehr leid. Ich hoffe für dich, dass ihr euch schnell einfindet.

Du schreibst, dass Tom tagsüber nich schlafen will, was machst du dann mt ihm oder besser gesagt ,wie verhält er sich dann ? hast du schon versucht zu pucken ?

Ich sah bei deiner VK, dass du nicht alleinerziehend bist, könnt ihr euch in der Nacht die Verantowrtung aufteilen, dass dein Mann für das große Kind vernatntwrtlich ist ?

Wie beschäftigt sich (beschäftigst du) den großen ?

Ich kann es mit uns nur bedingt vergleichen. Der kleine ist 7 Wochen, die große bald drei. Am Anfang war es irre schwer, bis man wußte, wie er tickt, jetzt ist es aber wunderschön.
Jaaa, ich bin auch noch nicht perfekt. Lasse wichtige Termine rausfallen, muss mit zwei Pünktlichkeit lernen..

Wie ist dein Mann eingebunden ? Hast du auto, um rauszukommen ?

Ich halte dir auf jeden Fall die Daumen, dass du dieses Gefühl bald los bist. Ich hatte es zum anfang und es machte mich irre depressiv.

Beitrag von tina2802 06.01.11 - 13:59 Uhr

Hallo,


das kenne ich aber ich muss dir sagen... Gebe deinem Tom Zeiten vor die er schläft... Wir haben das auch gemacht und es alles viel leichter geworden... Leonie geht abends um 19 Uhr ins Bett und wacht das erste Mal so gegen 4 Uhr nachts auf und will aber nur den Schnuller... Das geht dann im halb stunden takt weiter bis ich um 6 uhr aufstehe mich in ruhe fertig machen kann und das wasser vorbereiten... Dann wcht leonie auf und es gibt das Fläschen... Danach möchte sie aber direkt wieder ins Bett... das kann sie auch denn sie reibt sich nur die Augen... dann kommt sie wieder so gegen halb zehn und ist bis 12 - 12:30 meistens wach und dann wird der mittagsschlaf gemacht... dein kleiner ist 8 wochen alt wenn ich das richtig gelesen habe dann kann es aber auch sein das er im 8 wochenschub steckt da haben die kleinen das nicht so mit dem schlafen... aber das wird besser...


Wie gesagt gib ihm feste zeiten wo er nochmal schlafen soll... wenn es natürlich nicht klappt dann ist das eben so...



gruß tinchen

Beitrag von tragemama 06.01.11 - 14:10 Uhr

Pack den Kleinen in eine Trage, dann kannst Du mit dem Großen spielen oder den Haushalt schmeißen, während er darin schläft.

Hab ich auch so gemacht, hab auch keinen helfenden Mann.

Andrea

Beitrag von kikiy 06.01.11 - 14:24 Uhr

Hallo Steffi!

Ich kenne diese Situation ganz gut, meine Kleine tut sich auch schwer mit dem Tagschlaf.Allerdings halte ich es für völlig unsinnig,die Zeiten zum Schlafen vorzugeben... Ich mache es so,dass ich sie in den Ergo nehme,wenn sie unruhig wird. Innerhalb der Wohnung schläft sie dann meistens nicht, sie ist aber zufrieden. So komme ich meistens um die heiklen Situationen herum, und muss mein Kind nicht schreien lassen.

Alles gute!

Beitrag von huehnersuppe 06.01.11 - 16:32 Uhr

...hab mich eben efragt, ob man sein schlechtes gewissen nie loswird...

mir gehts ähnlich, der große ist 2 1/2, der kleine 4 wochen alt.

seit dieser woche schicke ich den großen auch nachmittags in den kiga - da isses wieder, das schlechte gewissen...

bring ich den großen ins bett, schreit unten der kleine- hallo, schlechtes gewissen...

spiel ich mit dem großen ein spiel, fordert der kleine seine stillzeit ein- schon wieder schlechts gewissen...

so gehts in einem fort. und dazu kommt natürlich müdemüdemüde....

eigentlich gehts den beiden süßen ja gut, man muss sich nur irgendwie lösen vom schlechten gewissen... aber wie blos?

der haushalt ist der letzte in der reihe.

wenn nix mehr geht glotze an für den großen (hallo, schlechtes gewissen) und tragetuch für den kleinen.

und schlafen, nun ja, ich hoff da so in ungefähr 3 jahren darauf;-)

Beitrag von stefanie975 06.01.11 - 20:37 Uhr

danke für eue lieben antworten....
ja dieses schlechte gewissen. und immer dieses pflichtbewußtsein.
versuche immer alles sofort zu erledigen. tisch abräumen, spälmaschiene ausräumen,wäsche zusammen legen. wenn alles liegen bleibt und man es später macht, ist der berg nur noch größer.
ja ich hab nen mann, der ist aber selbständig und immer voll eingespannt.
hatte mir aber so sehr zwei kinder gewünscht (ich hbin einzelkind).
halte mir immer vor augen, wenn der sommer kommt wird alles besser.
schaun wir mal ;-)

lg

Beitrag von huehnersuppe 07.01.11 - 12:58 Uhr

Ganz genau, schönWetter, wo bist du?! Winterkinder haben`s nicht einfach...

Mein Mann arbeitet auch immer sehr lange. Am schwierigsten find ich es aber gerade abends, wenn aus dem Tag "die Luft raus ist".

Wär aber schon schön, wenn auch mal unangemeldeter Besuch kommen könnte, ohne, dass man sich für Wäscheberge, ungemachte Betten und schmierigen Tisch entschuldigen muss:-p.

Ich sag mir dann immer "hunderttausend Frauen geht es gerade gleich".

http://www.youtube.com/watch?v=hcYQeBGQyGU #winke#winke#winke

...und trotzdem ist es doch jammern auf hohem Niveau, die Mäuse sind doch das Beste, was uns je passiert ist!!#verliebt