Eisprungblutung und Einistungsblutung gehabt?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nettesding 06.01.11 - 13:45 Uhr

Hallo Mädels,

ich bin ja so gespannt ob das was zu heissen hat. Ich möchte euch mal kurz erzählen was in diesem Zyklus so passiert ist.

Am 1. Weihnachtsfeiertag ( Samstag abend ) hatten mein Mann und ich Sex (11. Zyklustag). In den 3 folgenden Tagen hatte ich mein typisches Spannen/Druck im Unterbauch die auf den Eisprung hindeuten. Mittwochs ( Zyklustag 14 ) hatte ich blutigen ZS ( das habe ich sonst niemals nie ).
Okay, dachte ich.....das wird eh nix weil wir offenbar 4 Tage vor ES Sex hatten. Und gerade eben ( Also ES + 8 ) wieder blutiger ZS. Genau wie letzten Mittwoch auch heute nur einmal wenig Blut aber mit nem nem Schwall ZS.

War das diesmal eine Eisprungblutung und eine Einnistungsblutung?

Ich messe eigentlich keine Temp. Aber heute morgen war ich irgendwie neugierig weil ich mittlerweile in viele ZB geschaut habe und oft gesehen hab, dass die Temp ( wenn sie gut aussah ) an die 37 kommt.

Und auch ich hatte heute morgen 37, ich weiß allerdings nur, dass die normalerweise irgendwo bei 36 nochwas rumdümpelt.

Mein NMT ist erst am kommenden Mittwoch. Heute bin ich also vermutlich ES + 8.

Ich musste das mal loswerden weil mich das beschäftigt. Tja, noch 6 Tage, dass wissen wir ob es was zu bedeuten hatte. Eure Meinungen sind natürlich gefragt ( wer Lust hat ).

Ich drücke euch allen die Daumen, dass es bei euch bald klappert.

LG, nettesding :-)

Beitrag von wartemama 06.01.11 - 13:49 Uhr

Ich hatte an ES+8 eine Einnistungsblutung - blutiger ZS, genau wie Du.

Daumen sind gedrückt! #klee

LG wartemama

Beitrag von nettesding 06.01.11 - 13:50 Uhr

Ja hi,

das ist ja lustig. Dann könnte das ja vielleicht was werden. Wann hast du denn NMT? :-)

Beitrag von wartemama 06.01.11 - 13:53 Uhr

Am 24.10.2010.... Ich bin in der 15. Woche schwanger. ;-)

LG wartemama

Beitrag von nettesding 06.01.11 - 13:57 Uhr

Ui, achso...ja dann herzlichen Glückwunsch. Das hör ich gerne.

Ich wünsch dir alles gute.

Winke #winke

Beitrag von wartemama 06.01.11 - 13:58 Uhr

#danke

Das wünsche ich Dir auch. Vielleicht kannst Du ja auch bald positiv testen. #klee

Beitrag von mama-mia1 06.01.11 - 14:13 Uhr

Hallo,

ich hatte in meiner ersten SS auch eine Einnistungsblutung!

in diesem zyklus SB : http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/933922/554250

LG und ganz viel Glück natürlich!!! ;)

MIA

Beitrag von nettesding 06.01.11 - 14:18 Uhr

Hi MIA,

seh ich da was falsch oder ist das nicht dein aktuelles ZB? #kratz
Danke trotzdem für die Info über deine erste SS. Kann mich nicht erinnern, dass das bei meiner ersten SS so war aber das ist auch schon über 2,5 Jahre her ;-)

Danke fürs Glück wünschen :-)

Grüßle :-)

Beitrag von mama-mia1 06.01.11 - 14:32 Uhr

das ist schon mein aktuelles...mein erstes ZB! habe heute leicht positiv getestet...leider nicht mit morgenurin...

vor 4 jahren habe ich keins geführt... an die blutung kann ich mich nur erinnern, weil wir da beim ski fahren waren und ich mir dachte: die tage kommen aber früh...

in diesem Zyklus habe ich es eigentlich am 1.1. schon aufgegeben gehabt, getrauert und so...und dann blieb die tempi oben, Sb hat aufgehört, pickel kamen nicht, lust auf schoki auch nicht, brüste sind voller...

LG MIA

Beitrag von nicita11 06.01.11 - 14:44 Uhr

Hey,

ich komm mir richtig komisch vor, denn ich habe schon 2 Kinder und stell mich gerade an, als wenn ich das erste bekomme. Aber meine letzten beiden schwangerschaften liegen schon 13 und 10 jahre zurück. ich bin jetzt in neuer partnerschaft und wünsche mir sehnlichst noch ein kind. folgendes ist passiert. ich führe mens-kalender, der mir auch sagt, wann wahrscheinlich ES ist. laut kalender war es am 02.01.. am 01.01. hatte ich gs. am montag war ich beim tüv/fa und sie sagte mir, dass ich kurz vorm eisprung stehe. konnte ich mir auch vorstellen, da ich vermehrt schleimbildung hatte und auch ein ziehen verspürte. das ziehen und der schleimfluss ließen wieder ein wenig nach, doch seit gestern habe ich quasi ein dauerziehen im unterbauch, mal intensiv, mal weniger. ansonsten kann ich nichts weiter feststellen. kann das schon auf eine schwangerschaft hindeuten? hat da jemand erfahrung mit gemacht? vielleicht ist mein wunsch so groß, dass ich mir es auch einbilde und wünsche... LG nicita

Beitrag von nettesding 06.01.11 - 15:06 Uhr

Hi MIA,

jetzt hab ichs verstanden *grins*

Dann mal herzlichen Glückwunsch und alles Gute. Klingt toll die Sache von vor 4 Jahre..das würde ich dann auch gerne bestellen. ;-)

@ nicita:

Also wenn dein FA am Montag gesagt hat, dass dein ES bevorsteht, dann können das jetzt eigentlich noch keine Anzeichen für eine SS sein. Montag war ja erst am 03.01 und heute ist der 06.01. Das was ein Ziehen angeht, hängt dann sicher noch mit dem ES zusammen, denn eine Einnistung kann es auch noch nicht sein. Die erfolgt meist erst nach 7-10 Tagen. Mein Ziehen beim ES dauert auch manchmal 3 Tage an ( so wie an diesem Zyklus auch )

Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück.

Ciaoi :-)

Beitrag von nettesding 06.01.11 - 18:32 Uhr

Hi, ich nochmal....

also jetzt seit ner halben Stunde hab ich links unten ein ziemlich starkes, unangenehmes Ziehen, so dass ich mich jetzt auf die Couch setzen musste ( war grad am Fegen ;-) ) Heieiei

Euch allen nen schönen Abend.

Tschüssi und denen "Daumendrück", die auch hibbeln.

nettesding :-)

Beitrag von mama-mia1 06.01.11 - 22:07 Uhr

da du ja am vermuteten ES nicht mit ovus getestet hast, kannst dus ja nicht wirklich wissen ob er da war...:) deine Anzeichen sprechen für ein ES, ZS, Mittelscherz, (bei mir tun auch die Brüste bisl weh) und dein Artz muss es eigentlich wissen ;) er sieht es ja im US.

seit wann bist du am Üben? würde an deiner stelle in der zeit wenn deine Anzeichen auftreten mit ovus testen dann hast du gewissheit, fals du nicht shon schwanger bist...:)

wünsche dir auf jeden fall ganz viel Glück!!!

LG MIA

Beitrag von mama-mia1 06.01.11 - 22:11 Uhr

ich wollte noch sagen, dass der ES sich auch verschieben kann! war bei mir diesen Monat der fall , ich dachte er kommt garnicht mehr... ;)

LG MIA

Beitrag von nettesding 06.01.11 - 22:21 Uhr

Hallöchen,

naja obwohl ich nicht mit Ovus teste, weiß ich doch, dass mein ES schon war. Ich hab einen regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen (mal 1 Tag mehr oder weniger). Meine letzte Mens war am 15.12. Am 25. hatten wir ja Sex und danach ( Zyklustag 11-14) kamen meine ES-Symtome wie jeden Monat und das seit Jahren (Ziehen und Druck im Unterbauch und ZS). Und an Zyklustag 14 dann der leicht blutige ZS. Das war vor 8 bzw. 9 Tagen ( Mittwoch letzte Woche ). Also das Ziehen das ich jetzt hab, ist nicht vom ES.

Kann natürlich auch PMS sein aber der blutige ZS heute passt eigentlich zur Einnistung....zumindest hoffe ich das. Wissen werd ich es Anfang der kommenden Woche. ;-)

Trotzdem danke für deine späte Antwort. Normalerweise schaut ja keiner mehr in einen Beitrag der schon einen halben Tag alt ist.

Schönen Abend noch :-)

nettesding

Beitrag von nettesding 06.01.11 - 22:25 Uhr

Ganz vergessen:

Wir üben eigentlich nicht so richtig aktiv, deshalb mess ich auch keine Tempi. Wir würden uns aber sehr freuen wenn es klappt. Ich weiß wann meine/unsere gute Zeit ist und wenn es dann passt, dann wärs toll. Unsere Tochter ist jetzt 2 und ich hab nur die ersten Monate verhütet was nicht heißt, dass wir schon so lange üben.

Es gibt Monate da hat der Zeitpunkt gar nicht gepasst, dieses mal aber schon. Deshalb kann ich nicht sagen dass wir im ÜZ XY sind.

Beitrag von nettesding 06.01.11 - 22:29 Uhr

MAI, oh Gott ist das jetzt peinlich.

ich hab jetzt erst gesehen, dass du nicht auf meinen Beitrag sondern auf Beitrag 10 geantwortet hast.

Also umsonst erklärt *lach*

Kommando zurück #hicks