Bei ES 8 mm aufgebaute Schleimhaut, ist das mittelgut für Kryo?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von nadji 06.01.11 - 14:20 Uhr

Hallo!

Ich war heute bei meinem arzt- und sollte zur kontrolle im spontanen zyklus für die erste kryo.

aber das ei, war grad schon weg #schock 2 tage zu früh, und die schleimhaut bei 8mm...

jetzt kam die frage: Sie können es machen, dies wäre ein mittelguter zyklus, oder wir versuchen es in einem super-zyklus, der normal läuft mit höherer schleimhaut (ich habe zwar nen sprung und eigentlich immer eine gut aufgebaute schleimhaut, aber schwanke immer zwischen 28 und 33 tagen dauer...)

ich sagte: ich möchte einen super-guten, aber da man den nie wissen kann, und ich nicht das nächste jahr jeden monat rumdoktern will, mit hormonunterstützung.

dann hab ichs meinem mann erzählt, der mich fragte: denkst du, ein super-zyklus künstlich ist besser als ein mittelguter natürlich?!? vor allem, da du diesmal so entspannt bist/warst, und positiv eingestellt bist, weils halt eine spontane entscheidung war?

Nein - denk ich nicht, geb ich zu. Und warum machen wirs dann nicht?
Keine Ahnung. Dann ruf an, wir machens doch.

jetzt geh ich samstag zum tf, morgen die zeit erfragen...

ist 8mm schleimhaut bei eisprung denn wirklich so "mittelgut"? aber ne chance haben wir doch trotzdem?
ich soll schon heute mit den medis anfangen, utro mit irgendwas, mischen die selber...denke, die helfen auch noch mal beim aufbau? konnte nicht soo viel fragen, war auch arbeit im gang :-)

was denkt ihr?


lg
nadji

Beitrag von fraeulein-pueh 06.01.11 - 15:38 Uhr

Natürlich habt ihr eine Chance. Ab 7 mm etwa kann sich ein Ei einnisten. Aber 8 mm ist tatsächlich eher mittelprächtig. Ideal wären 10 - 14 mm. Freilich ist es möglich, dass alles gut geht, aber ein Risiko bleibt leider, wenn die GMSH so mau aufgebaut ist...

Beitrag von lina2007 06.01.11 - 16:18 Uhr

Hallo...

Ich hatte bei meiner Kryo am 10 ZT nur 7mm und am ZT. 14 (letzter US vor Transfer) nur 8,1mm. Scheinbar war das ausreichend. #schwanger

Wünsche Dir ganz viel Glück

LG

Beitrag von nadji 06.01.11 - 17:35 Uhr

oh, dass ist toll!!! Herzlichen Glückwunsch!!

ich denk mir auch die ganze zeit: lieber gut drauf und entspannt mit "mittelgut" ausprobieren...wer weiß, wie ich mich mit hormonen wieder fühle..da gehts mir immer körperlich und auch kopftechnisch schlecht...und das es geht, hast du ja grad gezeigt :-)

da bin ich aber gespannt, ob es bei dir beide geschafft haben...für mich wäre das inzwischen DAS highlight #verliebt früher nicht vorstellbar#schwitz

danke dir!!!

Beitrag von lina2007 06.01.11 - 20:56 Uhr

Danke für die Glückwünsche....:-D

Ich denke auch, dass Du es versuchen solltest.
Natürlich macht man sich bei jedem Versuch verrückt doch man hat sowie keinerlei Einfluss auf das Ergebnis.
Bei meinem Frischversuch war alles toll (Schleimhaut etc.) doch trotzdem war er negativ. Hatte mit dem Kryo-Versuch schon abgeschlossen und habe 2 Tage nur genörgelt, geweint und gemotzt :-[. Es kommt immer anders als man denkt.

Würde mich freuen, wenn Du mich auf dem Laufenden hälst...


LG