Brauche Tipps zum Thema Ernährung

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von sadkati 06.01.11 - 15:19 Uhr

Hallo,

also erst einmal wollte ich mich etwas vorstellen. Ich bin Mama von zwei kindern und war immer eine schlanke Person bis zu meiner ersten Geburt hab ich 57 kg gewogen und nach der Geburt hab ich es geschafft wieder auf 64 kg runterzukommen. dann ein Jahr später wurde ich erneut schwanger und da wog ich dann zu Anfang der Schwangerschaft schon 72kg. Das heißt ich hab zwischen den beiden Schwangerschaften 8 kg zugenommen, die ich aber ganr nicht so wahrgenommen hab. Naja und am 1.März 2010 kam dann mein zweiter Sohn zur Welt. Am Ende dieser SS wog ich dann 92 kg und ich hab es geschafft bis Mai auf 22 kg abzunehmen. Ich muss dazu sagen das auch viel Wasser wegging. Naja und die ganzen Monate über hab ich wieder zugenommen,leider. Hatte halt recht viele Probleme und meine Ernährung ist wohl auch nicht so toll. Ich wiege momentan bei einer Größe von 1,68m ganze 80kg und das ist mir eindeutig zuviel und ich kann mich im Spiegel kann nicht mehr anschauen.
Leider hab ich morgens keine Zeit ein Frühstück zu mir zunehmen und zum Mittag essen komme ich auch nicht großartig, nur abends hab ich dann Zeit mal was warmes zu essen, aber dann verzichte ich immer auf Kohlenhydrate und esse recht fettarm (soll man ja so machen). Jetzt ist meine Frage: Habt ihr Tipps wie ich zu einem schnellen Frühstück komme was natürlich gleichzeitg beim abnehmen hilft und was man zu Mittag essen kann. Leider hab ich nicht die Möglichkeit mittags warm zu essen, könnt ihr mir sagen was eine gute Alternative ist,die auch recht unkompliziert ist? Ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen!

LG sadkati

Beitrag von rmwib 06.01.11 - 15:28 Uhr

Also wenn Du wirklich wie Du sagst, nichts frühstückst und quasi ohne Mittag bis Abends GAR NIX isst und da dann auch noch fettarm ist es eindeutig zu wenig und Dein Körper ist im Hamstermodus, wo er alles festhält, was Du zuführst, weil er Angst hat, sonst zu verhungern ;-)

Ich achte extrem auf regelmäßige Mahlzeiten und wenig Kohlenhydrate, ich esse eigentlich immer 3, manchmal 4 und an manchen Tagen fällt auch bei mir wie bei Dir das Frühstück weg #hicks aber eigentlich bemühe ich mich immer, zu 3 Mahlzeiten auch wirklich zu essen. Nichts zwischendurch, keine gesüßten Getränke.

Bist Du Mittags arbeiten oder zu Hause?
Auf die Arbeit könntest Du Dir Salate mitnehmen oder abends mehr kochen und das Mittags kalt essen.
Gibt ja nur wenig Sachen, die kalt absolut gar nicht schmecken, das wär das Einfachste, wenn Du abends sowieso kochst ;-)

Das A & O ist auf jeden Fall regelmäßig zu essen. Dein Stoffwechsel braucht das auch morgens unbedingt, damit er in Schwung kommt und seine Arbeit richtig aufnehmen kann.

Morgens könntest Du, wenn Du es nicht schaffst, "richtig" zu frühstücken, wenigstens einen Becher Joghurt oder einen kleinen Apfel oder so essen. Muss ja keine Hauptmahlzeit sein ;-) Aber das Frühstück ist wichtig, damit der Körper arbeiten kann ;-)

Beitrag von sadkati 06.01.11 - 15:45 Uhr

Danke für deine Antwort.
Ja bei mir ist es so das ich morgens beide Kids fertig mache und dann kommen sie in die Kita bzw zur Oma. Das heißt ich bin morgens echt ziemlich in Eile. Dann geht es ab zur Arbeit und da gibt es zwar Mittag essen aber diesen "Kantinenfraß" tue ich mir nicht an. Das ist alles so Fertigessen und wird nur aufgewärmt und teilweise ist es schon Tage alt.....nee nee da lasse ich die Finger von. und mit Mittagessen mitnehmen was ich vom Abendessen übrig habe......naja ist eine Möglichkeit doch meist hab ich keine Lust mehr am nächsten Tag nochmal dasselbe zu essen.
Aber ich werde jetzt versuchen wenigstens ein Frühstück zu mir zu nehmen...dann muss ich eben noch eher aufstehen :-)

Aber danke für deine Ratschläge

Beitrag von holidaylover 06.01.11 - 21:59 Uhr

ich habe 3 kids und weiß welche eile man morgens hat, damit die kids pünktlich zur schule und zum kiga kommen!
da hilft nichts - du mußt früher aufstehen und in ruhe(!) MIT deinen kindern frühstücken! sie lernen auch von dir. wenn du nicht in ruhe mit am tisch sitzt und was isst, lernen sie auch nur "streß" und es geht auch ohne essen.
wenn du keine lust auf kantinen fra** hast (kann ich gut verstehen) dann nimm dir doch ´nen großen salat mit - den am vorabend fertig schnippeln- brot/brötchen, kräuterquark, gemüsesticks (paprika, gurke...)...
abends koche ich auch für uns, so daß wir nicht zu spät zwischen 17 und 18 uhr essen.
ich will nä. woche auch mit SiS anfangen, damit die übrig geblieben 5kg aus 3 ss noch verschwinden. #schwitz
lg
claudia

ps: zum motivieren, hier der club zum abnehmen:
http://www.urbia.de/club/Die+Powergirls/news

Beitrag von aussiegirl600 07.01.11 - 08:55 Uhr

Du könntest zB auch im Supermarkt solche fertigen Salatschalen kaufen und ins Büro mitnehmen. Oder dir Abends noch ein Brot machen. Wenn du hochwertiges Vollkornbrot nimmst, dann schmeckt das auch am nächsten Tag noch lecker.

Beitrag von camargo 06.01.11 - 20:00 Uhr

liebe Sadkati

ich entschuldige mich im Voraus für das was ich gleich schreiben werde, denn meine ehrliche Meinung kommt in der Regel nicht gut an.

die Einstellung von "habe keine Zeit zum Essen" und " keine Lust zum noch mal Essen" wird dich nicht weit bringen.

Du nimmst dir doch auch Zeit um für deine Familie zu kochen, um deine Kinder zu versorgen sie zu füttern wenn sie klein sind. Warum dann nicht für die??? Es gibt keine Zweifel was einem wichtig ist dafür nimmt man sich auch Zeit. Bist du es dir selbst nicht wert?

Mich frustriert es unheimlich jedes mal solche Aussagen zu lesen/hören. Es sind immer die gleichen Argumente: "keine Zeit zum kochen bzw. Essen. oder keine Zeit um gesundes Essen zu kochen oder keine Zeit zum Sport"

Ich werde gewiss keinem solche Ratschläge geben wie man schnell abnehmen kann ohne großen Aufwand, und ich weiß sehr gut wie es geht.

Ich versuche jedem klar zu machen das es nicht sinnvoll ist schnell abzunehmen, sonder dass es wichtiger ist auf sich zu achten. Die Ernhärung so umstellen dass dein Körper genug Nährstoffe bekommt, und dass du es für den Rest deines Lebens so weiter machen kannst.

Sich wichtig nehmen, sich Zeit nehmen um für sich gut zu kochen, in Ruhe Mahlzeiten einnehmen. Es genießen. Das ist so simpel und sooo schwer umzusetzen.

Konkreter Vorschlag:

steh früh genug auf um zu Frühstücken, iss dabei Brot mit Belag, Milchprodukte, Obst. So dass du gut gesättigt zur Arbeit kommst. Vom guten Frühstück ist noch keiner fett geworden.

Für Mittagessen was am Vorabend vorbereiten, oder Essen gehen wenn das möglich ist.

Nachmittags kleiner Snack, nichts Süßes das macht Abends mehr Hunger.

Abends genußvoll, ausgewogen mit der Familie essen, aber nicht zu spät

Ehrlich gesagt ich denke nicht dass du viele Alternativen hast, es sein denn du könntest eine Haushaltshilfe einstellen die für dich kocht. Ist auch eine Möglichkeit.

Wünsche dir viel Erfolg

Maria

Beitrag von chrisbenet 06.01.11 - 21:39 Uhr

#pro

Beitrag von schatz20w 07.01.11 - 14:21 Uhr

ohne eine vernuenftige esseinstellung, wirst du niemals abnehmen können, bzw. dein gewicht halten können.

da kannst du noch so fettreduziert essen und sport machen wie du willst, dein körper wird sich, wenn er muss, seine kh auch aus der gurke ziehen.

a und o ist regelmässiges essen und das wissen, wann du was essen darfst. nicht mehr und nicht weniger.

keine snacks zwischendurch, kh frueh und nicht abends.

du musst frueh kh essen, weil du sonst alles am abend in dich reinstopfst und dass dann ansetzt.

um fett verbrennen zu können, musst du fett zu dir nehmen, ansonsten wird dein körper auch das eingelagerte fett nicht verbrennen, weil a) nicht mehr weiss wie es geht und b) angst hat, dass er so schnell kein fett mehr bekommt.

muskelaufbau wird helfen, denn muskeln verbrennen fett!

und da gibs noch 10000 andere dinge aber wichtig ist eine essenumstellung, ohne die wirst dus nicht schaffe.

Beitrag von die-anette 21.05.11 - 19:36 Uhr

Hey, auf dieser Seite werden 2 so Bücher empfohlen... wegen Ernährung !

http://www.abnehmen-nach-schwangerschaft.de/fit-durch-vitalstoffe-und-fit-im-buero/796

Kennt ihr dir vll ?