ital. Babykeks von Plasmon

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von piga 06.01.11 - 15:21 Uhr

Hallo,

wer von euch kennt diesen Keks? Man gibt ihn in die Milch und er löst sich beim Schütteln vollkommen auf.

Meine Schwägerin (Ialienerin) schwört auf diese Kekse, "sie machen satt, sie schmecken, sie sind gut für's Kind, hab ich meinen Kindern auch gegeben, ... bla bla bla.."

Was haltet ihr von diesen Keksen? Ich bin ein wenig hin- und hergerissen.
Man kann ihn ab dem 4. Monat dazugeben ...

Lg
Gaby

Beitrag von tanzlokale 06.01.11 - 15:30 Uhr

Kenn ich nicht... aber soweit ich gerade gelesen habe, sind die sowieso erst ab 6 Monate?!

Enthalten sie Zucker? Es stand zumindest nicht da, dass es nicht so wäre.

Ich persönlich halte nichts von Zucker so zeitig. Und von den Ernährungstipps gewisser Schwägerinnen meist auch nix ;-)

Beitrag von rumpelteaser 06.01.11 - 15:35 Uhr

Also, die Zutatenliste sagt:

Weizenmehl, Zucker, (....)

ich würde meinem Kind sowas nicht geben, aber das darf ja jede für sich selbst entscheiden...

Manche behaupten ja auch, dass Milchschnitte und Fruchtzwerge gesund sind - nun denn ...

Beitrag von -sunshine-1985- 06.01.11 - 17:06 Uhr

Kenne ich von meiner Nachbarin, auch Italienerin... und ihre Freundin auch...

Hab sie ein paar Mal in die Milch reingetan, aber da mein Sohn die Milch auch ohne die Kekse trinkt und nachts durchschläft, hab ich sie wieder weggelassen.
Ist vielleicht für die Kinder, die tagsüber wenig essen, nicht verkehrt.
So süß sind die gar nicht.

Lg

Beitrag von zwillinge2005 06.01.11 - 17:24 Uhr

Hallo,

wofür sollen die Kekse gut sein? Möchtest Du sie in die Fläschchen machen? Dazu siehe bitte alle Infos zu "Brei gehört auf den Löffel".

Um einen Getreidebrei herzustellen reichen auch Vollkorngetreideflocken ohne Zucker etc.

Also meine Meinung #contra Unnötig "Kinderlebenmittel" - braucht man nicht.

LG, Andrea

Beitrag von schnecke.26 06.01.11 - 20:19 Uhr

Über all die Antworten musste ich etwas schmunzeln....

Ich bin selbst eine halbe Italienerin und habe die Kekse selbstverständlich in die Milch bekommen und das nicht nur mit 4 oder 6 Monaten, nein viel viel länger, wie lange genau weiß ich nicht mehr, aber den Geschmack habe ich noch heute im Mund.... mmmmmmmmmhhhhhhhhhh die waren so lecker.

Schaden werden sie schon nicht, schließlich gibt es in Italien genug Kiddis, also immer rein damit :-)