vogelkäfig über babybett...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babygirljanuar 06.01.11 - 15:29 Uhr

huhu!!

also ich will nicht lästern oder was weiß ich was. und zwar hat eine bekannte von mir im oktober ein baby bekommen ( knapp 11 wochen alt) und die ist echt verdammt süß #verliebt naja jedenfalls kam ich ins zimmer und seh den wellensittichkäfig direkt über dem babybett.... hab ihr auch vorsichtig gesagt, dass ich das net so toll find, wegen dem vogelstaub und so. sie meint das wäre ok. gut, muss sie wissen! will ihr ja nicht rein reden, es ist ihr kind. aber gesund ist das doch mit sicherheit nicht?!? was denkt ihr denn? seh ich das zu eng? wie gesagt ich red ihr nicht rein, es ist ihr kind. geht mich nix an.
aber eins fand ich echt super!!! sie wohnt noch mit ihrer mama in der wohnung und die ist echt ne super oma! sowas kann ich mir nur wünschen. sie ist auch nicht ganz so altbacken. sie trägt die kleine rum und lässt sie nicht schreien! das find ich echt mal super. hört man ja selten von der älteren generation #pro meine mutter ist eher eine die sagt, lass sie doch mal schreien #augen

so, ich genieß jetzt weiter die ruhe, mäuschen ist im auto auf dem rückweg eingeschlafen

Beitrag von tina-mexico 06.01.11 - 15:37 Uhr

hallo, da muss ich Dir Recht geben. Die Vögel geben sehr viel Staub ab der Allergien hervorrufen kann. Abgesehen davon ist es auch nicht toll diesen ständig einzuatmen.

Aber spätestens wenn der Vogel das Baby wacht macht, wird sie ihm sicher einen anderen Platz suchen.

Beitrag von babygirljanuar 06.01.11 - 15:41 Uhr

die kleine ist total unempfindlich. sie schläft egal was für ein krach da ist. aber in dem alter war meine auch NOCH so #rofl
es gibt ja noch andere dinge die mich stören wegen der kleinen. aber ich will ihr ja nix rein reden. lass mir ja auch nix sagen.

Beitrag von sadohm1008 06.01.11 - 15:42 Uhr

Also direkt über dem Bett finde ich jetzt auch nicht den passenden Platz.

Ich habe 3 Meerschweinchen. Die stehen im Wohnzimmer und wenn die Maus ihr Schläfchen bei uns im Wohnzimmer in der Wippe hält, dann sind die Schweine auch da und fiepsen auch. Vom krach her finde ich es ok, ich denke das sollen die kleinen lernen.
Aber was wenn der Wellensittich anfängt den Sand aus dem Käfig zu werfen, sein Futter runterschmeisst oder Federn. Kann die kleine Maus daran nicht ersticken?
Das find ich das unverantwortliche daran.

LG

Beitrag von koerci 06.01.11 - 15:56 Uhr

Vom Dreck, den die Vögel machen #zitter, mal ganz abgesehen...ich würde GAR NICHTS über das Bett meines Kindes hängen. Egal was.
Das Ding muss nur, wieso auch immer, irgendwann mal runterkrachen, wenn das Kind im Bett liegt. Nicht auszudenken #schock

Beitrag von babygirljanuar 06.01.11 - 16:10 Uhr

gut, regal haben wir neuerdings auch über dem bett. soweit hab ich noch gar nicht gedacht #kratz
aber wenn ich ein paar jährchen zurück denk wieviel dreck mein wellensittich damals gemacht hat..... hm. also ich wollt da nicht drunter schlafen

Beitrag von koerci 07.01.11 - 19:43 Uhr

Ja, klar, die machen ein Haufen Dreck.
Aber wie gesagt...direkt ÜBER das Bett würde ICH gar nichts hängen!

Beitrag von fascia 06.01.11 - 16:26 Uhr

Hallo babygirljanuar,

ich finde das richtiggehend fahrlässig.
Das ist wohl von allen Plätzen in der Wohnung der mit Abstand schlechteste.

Feiner Kotstaub rieselt beständig herunter. Kleine Staubpartikel der Federn, u.U. mit dem Kot der Milben versetzt, schweben auf kürzestem Weg ins atmende Kind hinein.
Das Bettchen wird je nach Aktivität des Vogels mal mehr mal weniger berieselt. Liegt das Baby nicht drin, dann aber anschließend drauf - kommt aufs Gleiche raus.

Da kann man auch ruhig oft mehrstündige Autofahrten mit Baby unternehmen - und zwar bei geschlossenem Fenster Kette rauchend.

Auch wenn du selbst dir "nix sagen lässt"...., sags ihr trotzdem! Mach dich unbeliebt, bitte sie, den KA dazu zu fragen o.ä..
Das ist Gift. Und es wird nicht weniger ungesund davon, dass ein Vogel ja etwas Natürliches ist. Vipern sind auch natürlich... - trotzdem lässt man sie nicht als Freigänger über dem Bett baumeln.
Die Gesundheitsgefährdung für das Baby, das spätere Kind ist sehr hoch.

Der Platz ist sicher dekorativ.
Es könnte eine teure Deko werden.
Den Preis zahlt das Kind.
Deine Bekannte sollte das wissen, sich informieren und nicht unterschätzen.

Viel Erfolg...,
f.

Beitrag von tanjawielandt 06.01.11 - 16:54 Uhr

Also ich bin wahrhaftig ein Tierfreund. Habe selbst 2 Hunde, 1 Katze und ein Schönhörnchen.
Aber das was Du beschreibst finde ich einfach ekelhaft.
Wenn ich mir vorstelle was da alles ins Babybettchen fällt. Brrrrrrrrrrr.......... da graut es mir.

Beitrag von majleen 06.01.11 - 16:56 Uhr

Wir haben zwar noch kein Baby, aber meine Oma hat auch Wellensittiche und ich fand das schon nicht schön, wenn die neben dem Sofa auf dem Sideboard waren, denn die Federn und der Staub kam immer rüber, wenn die geflogen sind.

Beitrag von haseundmaus 06.01.11 - 20:22 Uhr

Hallo!

Also ich hatte auch mal einen Welli und der hat ganz schön Dreck gemacht rund um den Käfig. Diese ganzen Schalen von den Körnern und von den Grumpeln mal ganz zu schweigen. Würde nie auf die Idee kommen sowas über ein Babybett zu hängen oder zu stellen. #kratz Find ich sehr unhygienisch.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt