Starker Husten was tun

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blackwitch80 06.01.11 - 15:55 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mich plagt seit heute nacht ein extrem starker Husten. Fieber ist nur etwas erhöht und wechselt sich ab.Mir tut schon der ganze Brustkorb und Bauch weh vom Husten und ich fühle mich extrem schlapp.Hatte vorhin erstmal beim Fa angerufen weil ich bräunlichen Ausfluss habe.Die sagten aber das kann von dem starken Husten sein wenns schlimmer wird sollte ich kommen.Ich habe dann beim Hausarzt angerufen das er vorbeikommt weil fühle mich zu schlapp um iwo hinzugehen.Die meinten ich darf garnichts nehmen.Fa meinte aber para und mulcosolvan sei ok.Was soll ich denn nun glauben?

Kann ich durch das starke husten meinen Zwerg verlieren?Habe echt angst.Mir ist schlecht und der Husten macht mich fertig.Ich jammer sonst selten aber im moment ist mir danach.Habt ihr noch tipps?

Beitrag von jessi201020 06.01.11 - 15:59 Uhr

man verliert doch vom Husten net sein Kind....#

Ich habe auch seit Tagen eine Grippe, auch mit zum Teil extremen Husten.
War gestern beim Hausarzt, ausser ein " Da kann ich Ihnen nichts geben, ausser viel trinken und Ruhe und dick anziehen koennen sie da nicht machen" sagte er nichts, war also völlig überflüßig... war ganze 5!!! min im Sprechzimmer, er hörte mich kurz ab, sagte ok keine Lungenentzündung nur ne dolle Bronchitis.... Ja so schlau war i vorher auch

Trink den Kräutertee von Ricola,der ist klasse


Gruß

Beitrag von moni2712 06.01.11 - 16:01 Uhr

Hallo!

Hatte vor 3 Wochen auch richtig starken Husten bis hin zum Erbrechen, mir hat Monopax Hustenstiller , Zwiebelsaft mit Honig und Inhalieren mit Pariboy sehr geholfen! Das kannst du auch alles in der #schwanger nehemen.
Wünsche dir eine gute Besserung!

LG Moni mit Leon , Georg und #baby boy 37 SSW

Beitrag von knutschibaer 06.01.11 - 16:04 Uhr

Hallo!
Du arme. Mir gehts seit ner woche so. Starke Erältung mit über 39grad Fieber.
Gegen den Husten und Halsschmerzen durfte ich Neo-angin nehmen und natürlich jede Menge Salbei Bonbons. Hat auch gut geholfen.
Gegen das Fieber kannst mit ruhigem Gewissen paracetamol nehmen.
Dann natürlich ne Wärmflasche und ab ins Bett.
Also mein FA hat gesagt, das Husten und Fieber und so dem Baby keinesfalls schadet.

Ich wünsch dir gute Besserung.

GLG

Beitrag von jessi201020 06.01.11 - 16:12 Uhr

öhm dein FA hat gesagt Fieber schadet dem Baby nicht im Geringsten???#schock

Fieber in der SS ist verdammt gefährlich fürs Kind, betonte mein FA mehrere Male.

Beitrag von knutschibaer 06.01.11 - 16:16 Uhr

Hm, der hat echt zu mir gesagt, das es nicht schadet. Natürlich soll man nicht ausfiebern......hab ja auch Para dagegen genommen. Aber der sagte wircklich bei 39 grad muss ich keine Angst haben. Ist dem denn nicht so?
Was kann passieren?

Beitrag von knutschibaer 06.01.11 - 17:02 Uhr

So, hab im Netz geforscht. Bis 39 grad ist fieber definitiv nicht gefährlich fürs baby, sondern sogar ein gewünschte Reaktion vom Körper. Ab 39 sollte man allerdings fiebersenkende mittel nehmen, was ich auch gemacht hab und mein FA ebenso empfohlen hat. Und hohes Fieber sollte nicht länger als drei tage anhalten.
Dann hatte mein FA doch recht. Wozu verrückt machen:-)
lg