AAAAAHHHHH... mein Steinchen ist weg... vom Ehering... und jetzt???

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von jessipoe 06.01.11 - 16:20 Uhr

Hallo ihr Lieben!!!

Ich spiele immer mit dem Daumen an meinem Ehering. Hab ich grade auch gemacht. Ich dreh den dann immer... und auf einmal fühlt sich das so komisch an... ich gucke nach... und der Stein ist weg. :-[ :-( #schock #schmoll #kratz #heul #aerger

Wie kann das denn?? Der Ring war auch nicht grade günstig. Und ich hab ihn erst seit Oktober 2007. Kann man da wieder einen einsetzen??

Ich bin sooo geschockt... und auch traurig... #heul

LG
Jessi

Beitrag von bezzi 06.01.11 - 16:49 Uhr

Wende Dich an den Juwellier oder Goldschmied Deines Vertrauens.

Beitrag von hummingbird 06.01.11 - 17:27 Uhr

Hi,

da wäre ich auch traurig.

Also mein Ring hat eine Versicherung von dem Goldschmied, der ihn gemacht hat. Vielleicht hast du das auch? Wenn er so teuer war? Frag mal deinen Goldschmied, von dem du ihn hast.

Ich denke, jeder gute Steinfasser kann dir einen neuen Stein einsetzen

Alles Gute!
LG

Beitrag von tiger39 06.01.11 - 17:52 Uhr

Hallo Jessi,
einen neuen Stein kann man immer einsetzen. Normalerweise sollte der Stein aber gar nicht aus der Fassung fallen können, das ist ein Hinweis auf schlechte Arbeit. Ich weiß nicht, wo Du den Ring gekauft hast, aber eine Bekannte von mir hat einmal einen - ziemlich teuren - Brillanten verloren und bekam ihn sofort ersetzt.
#herzlich Grüße,
Tiger

Beitrag von nobility 06.01.11 - 18:12 Uhr

Das verspricht nichts gutes. Um aber sicher zu gehn würde ich eine Wahrsagerin aufsuchen. Vielleicht weiß die Rat und kann deine Ehe noch retten falls du das willst.

Beitrag von steffibienchen 06.01.11 - 18:52 Uhr

Und wenn sie dann bei der wahrsagertante ist, kann sie die ja gleich fragen, ob sie einen stein für den ring hat

so ein quatsch.............#rofl

Beitrag von jessipoe 06.01.11 - 23:06 Uhr

Ach du schon wieder.... #gaehn

Wer´s glaubt... #augen

Beitrag von maryalex 06.01.11 - 19:20 Uhr

Hallo!
Kein Problem, kann passieren, ging mir auch so, der Ring ist von 2006. Geh zum Juwelier deines Vertrauens, der setzt einen neuen Stein ein, je nach Qualität für etwa 150 Euro, nach oben offen
LG Mary

Beitrag von carrie23 06.01.11 - 20:31 Uhr

Ist mir auch passiert nur hatte ich ihn da erst zwei Jahre.
Ja man kann ihn wieder einsetzen oder auch einen neuen einsetzen.
Meinen Stein hatten wir nicht gefunden also haben wir einen neuen einsetzen lassen plus zwei weitere für die damals zwei Kinder...jetzt kommt noch ein weiterer Stein fürs dritte Kind dazu.
Hatte also auch was Gutes, jetzt hab ich bald für jedes Kind einen Stein im Ehering und einen Stein für die Hochzeit;-)

Beitrag von courtney13 06.01.11 - 21:03 Uhr

OOOOOHhhhhhhhhhhhhhh wie ich das kenne!! Ist mir schon 2 MAL Passiert und mein Ring war auch nicht gerade billig :-[:-[:-[:-[:-[

Ich bin zum Juwelier und die haben es beide Male kostenfrei repariert.

Das erste Mal war die Hölle. Mein Mann und ich waren noch kein ganzes Jahr verheiratet, als mir aufgefallen ist, dass ein Stein (es sind gesamt 4) fehlt. Ich zum Juwelier und sie sagt, ich bekomm nen neuen Ring. Ich wollte das aber nicht, weil das ja der Ring ist, der in der Kirche geweiht wurde. Also der Ring wurde eingeschickt. Das dauerte und dauerte, so hatte ich an unserem 1. Hochzeitstag keinen ring. :-( nach ca. 8 Wochen hieß es dann auf einmal der Ring sei verloren gegangen. ich war ja so sauer ich kann es dir gar nicht sagen. ca. 4 Wochen später hieß es dann, der ring sei wieder da. und als ich ihn dann weitere 2 Wochen Später endlich abholen konnte, war ne falsche Kravur drin. :-[:-[:-[:-[ Ich war soooo stink sauer. Ich hab das dann bemängelt und hab dann die richtige kravur bekommen. Aber was soll das gelüge.

Naja und bei meinem Glück, war ziemlich genau ein Jahr später wieder ein Stein rausgefallen und weg! :-[:-[:-[:-[ Da ging es dann schneller.

ich gehe davon aus, dass ich meinen Originalring nicht mehr habe.
Tja und es nähert sich auch unser 3. Hochzeitstag. Ich gehe davon aus, dass ich dann auch wieder einen neuen Ring bekomme!

Tja ein Ehering soll ja ein Lebenlang halten (ha, ha, ha!)

LG Courtney

Beitrag von gunillina 07.01.11 - 09:13 Uhr

Vollkommen problemlos kann man da etwas Neues einsetzen lassen.
Immer mit der Ruhe.
Ich fand das immer toll, Ring wegbringen, neuen Stein einsetzen lassen. Hachja.
Und das, wobei ich gar keine Ringe trage. Bzw. nur sehr selten. Aber diese Goldschmieden, die reizen mich immer wieder. Dieses Handwerk da.
Musst nicht traurig sein. Das ist Veranlagung. Dass Steine aus ihren Halterungen fallen, meine ich. Hat nix mit deiner Ehe zu tun.#liebdrueck

Beitrag von merline 07.01.11 - 13:02 Uhr

Vor sowas habe ich seit unserer Hochzeit Angst, meine zwei Brillis sind auch so seitlich "eingeklemmt" und bewegen sich zeitweise auch. Aber rausgefallen ist bisher (4,5 Jahre) noch keiner - Gott sei dank! Schlimmer wäre es natürlich, wenn der ganze Ring futsch wäre! In dem Fall würde ich einen neuen kaufen, und dann in Anwesenheit unseres Freundes, der damals die Trauung vornahm (Weihbischof in einer deutschen Großstadt ;-)), mir den Ring nochmal anstecken lassen mit dem entsprechenden Spruch dabei! :-)


LG Merline

Beitrag von mirabelle75 07.01.11 - 14:33 Uhr

Hallo Jessi,

ich habe den Diamanten meines Eheringes im Sommer verloren - ich dachte, mich trifft der Schlag. Ich bin gleich mitsamt der alten Rechnung zum Juwelier gefahren und habe dort einen ziemlichen Aufstand gemacht, da der Ring weder alt (3 Jahre) noch günstig (2.000 €) war. Der Juwelier hat den Ring dann beim Hersteller eingeschickt und dieser hat mir auf Kulanz einen neuen Diamant eingesetzt.

Liebe Grüße