Der schönste Tag in unserem Leben! *15.09.2010*

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von lima123 06.01.11 - 16:40 Uhr

Für unseren kleinen Schatz! #verliebt

Nach einer traumhaften Schwangerschaft Komplikationen wurde dein Geburtstag auf den 15.09.2010 festgelegt.
Dein Papa und ich waren schon so nervös und die Vorfreude auf dich war riesig.
Am 14.09.2010 war es dann endlich soweit. Um 9.00 Uhr sollten wir im Krankenhaus sein. Dort angekommen wurden alle Formalitäten erledigt und dann ging es auch schon direkt in den Kreissaal. Dort wurden wir von einer netten Hebamme empfangen. Es wurde erstmal ein CTG geschrieben und dann kam die Ärztin und machte einen letzten Ultraschall bevor du das Licht der Welt erblicken solltest. Du warst topfit und die Ärztin war sehr zufrieden mit dir. Sie schätzte dein Geburtsgewicht auf ca. 2600g. Sie legte mir dann doch den Venenzugang, klärte uns über den geplanten Ablauf des Kaiserschnitts auf und dann wurden wir auf die Station geschickt.
Dort bekam ich komischerweise ein 4-Bett-Zimmer zugewiesen, obwohl es hieß, dass das Krankenhaus nur 2-Bett-Zimmer hat…#schock 2 Stunden später durften wir aber noch mal umziehen und bekamen ein schönes 2-Bett-Zimmer.:-)
Mittlerweile war es Nachmittag und dein Papa und ich schlugen uns die Zeit im Krankenhaus um die Ohren. Leider durfte das KH ja nicht mehr verlassen…. Zum Glück schien die Sonne, so dass wir den ganzen Tag im Park verbrachten!
Gegen Abend besorgte dein Papa noch eine Stärkung, es gab einen BigMac von McDonalds.#mampf
Da wir nicht mit Pommes und Co. auf der Wöchnerinnenstation auftauchen wollten, machten wir es uns in der Eingangshalle des Krankenhauses gemütlich! (Wir saßen da wie die Penner #rofl)
Nach dem Essen fuhr dein Papa dann nach Hause und wir telefonierten noch den ganzen Abend…

So, dann war es soweit, der schönste Tag in unserem Leben war gekommen! Der 15.09.2010. #huepf
Naja, der Anfang des Tages war nicht so prickelnd… Um 5 Uhr morgens stand auf einmal die Nachtschwester an meinem Bett und verpasste mir Halbschlaf!!!! einen Einlauf! #schockIch dachte mich tritt ein Pferd. Bevor ich die gute Frau aber zur Schnecke machen konnte, rannte ich ein Date mit der Toilette…. Danach durfte ich noch eine Stunde ruhen und dann musste ich in den Kreissaal um ein letztes CTG schreiben zu lassen. Du hattest darauf aber gar keine Lust. Du hast die ganze Zeit geschlafen und die unfreundliche Hebamme war verärgert da du nicht wach wurdest, egal was wir machten. Letztendlich konnte dich nur eine Infusion wecken….
Um 7 Uhr kam dann endlich dein Papa und er war gelassener als ich dachte. Nach 4 langen Stunden des Wartens (es kamen Notfälle dazwischen) wurden wir dann endlich wieder in den Kreissaal gerufen.
Papa durfte sich umziehen und ich wurde schon mal „umgebettet“. Dann wurde mir schnell die Spinale gelegt und dann ging es auch schon los. Dein Papa saß die ganze Zeit an meinem Kopfende.
Nach einem kurzen „Geruckel“ warst du um 11.52 Uhr geboren. Wir fingen beide sofort an zu weinen. Die Hebamme nahm dich direkt mit nach draußen und du wurdest vom Kinderarzt untersucht. Ein paar Minuten später wurdest du uns wieder gebracht. So klein und so süß…Wir waren einfach nur sprachlos.

Plötzlich änderte sich schlagartig die Stimmung im OP. Dein Papa wurde mit dir nach draußen geschickt und Panik brach aus. Ich bekam gefühlte 1000 Medikamente gespritzt und es wimmelte auf einmal vor Ärzten im OP. Der Grund: meine Gebärmutter war träge und fing nicht an zu arbeiten… Nach ewigem „Gedrücke“ der Ärzte auf meinem Bauch kontrahierte die Gebärmutter dann doch. Aber die Ärzte bekamen die Blutung nicht gestoppt…. Mein Kreislauf sackte ab und ich begann zu zittern. Mir ging es echt elend…..
Leider musste ich danach für eine Stunde in den Aufwachraum zur Überwachung. Diese Zeit nutzte dein Papa um mit dir ganz alleine zu kuscheln.
Nachdem ich mich im Aufwachraum erholt hatte, kam ich zu euch und wir kuschelten gaaaanz lange.
Wir waren einfach nur überglücklich dich gesund und munter im Arm halten zu dürfen!
Trotz der Komplikationen war es eine schöne Geburt, denn die Tatsache, dass du kleines Wunder geboren wurdest, ließ alles andere in den Hintergrund rutschen! #verliebt

Nach 5 Tagen im Krankenhaus durften wir dich endlich mit nach Hause nehmen. Seit diesem Tag genießen wir jede Sekunde zu dritt :-D


Hier noch die Daten der Maus:
2730g
49cm
32 KU

-------------------------------------------------------------------------------------
So, nun hoffe ich, dass euch unser Geburtsbericht gefallen hat und ihr so einen Einblick in unseren gemeinsamen Start ins Leben bekommen habt!

Liebe Grüße

Beitrag von fisch83 06.01.11 - 17:32 Uhr

#proDer Bericht ist echt süß geschrieben....

Beitrag von beat81 06.01.11 - 23:51 Uhr

Huhu,
herzlichen Glückwunsch zur Geburt eurer Maus. Dein Bericht war sehr schön, nur musste ich 3 Mal kurz innehalten, weil auf einmal ein Wort fehlte. Aber das ist ja nicht so schlimm.

LG beat

Beitrag von sarahwong 27.01.11 - 04:19 Uhr

"nach kurzem rumgedruckse" ist echt schoen ausgedrueckt ;) hattest du keine wehen? :-)

Beitrag von lima123 28.01.11 - 19:51 Uhr

Ich hatte Wehen, aber das schon Wochen vorher! Zum Zeitpunkt der Geburt war ich ja durch die Spinale betäubt ;-)