Name vom verstorbenen Opa?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von winterengel 06.01.11 - 17:03 Uhr

Hallo ihr Lieben #winke !

Habe da mal eine Frage: ich habe gedacht, es sei eine schöne Idee,

unserem Baby evtl. (sollte es ein Junge werden) den Vornamen meines

vor 10 Jahren verstorbenen Papa`s zu geben.

Allerdings hatte er einen sehr seltenen und unmodernen Namen, glaub

ich #gruebel - nämlich Lutz.

Ich finde den Namen irgendwie süß, für nen kleinen Jungen, bin mir aber

nicht sicher, ob ich da nicht einfach zu vorbelastet bin #schein!?

Denkt ihr, den Namen kann man ohne große Sorgen vergeben??

Ich möchte auf keinen Fall, dass der Kleine später wegen des

Namens gehänselt wird #nanana !

Unsere Große (2) heißt Lynn.

Ansonsten steht bei uns, nach wie vor, Gabriel ganz oben auf der Liste

der möglichen Jungennamen.

Würde mich über eure Meinungen freuen... #danke

Liebe Grüße, Malin

Beitrag von flammerie07 06.01.11 - 17:06 Uhr

Ich finde Gabriel toll. Lutz als Hauptname finde ich nicht soooo schön. Könnt ihr euch Lutz als Zweitnamen vorstellen?

Beitrag von julimond28 06.01.11 - 17:20 Uhr

Unsere Maus hätte den Namen meines Papas als zweitnamen bekommen!
Wäre dann ein Luis Ulrich geworden! Muss sagen als erstname hätte ich ihn nicht genommen!

Nebenbei finde ich Lutz und Lynn zu ähnlich und auch nicht zueinander passend!
Würde ihn auch als zweitnamen nehmen!

Beitrag von kruemelchenmonster 06.01.11 - 17:21 Uhr

Huhu

ich würde Lutz auch besser als Zweitnamen finden, aber an sich finde ich deine Idee toll. Wenn wir mal Kinder haben bekommen die auch als Zweitnamen von den Eltern meines Mannes , da beide schon verstorben sind.

Liebe Grüße ...

Beitrag von sizzy 06.01.11 - 17:23 Uhr

Falls es bei uns ein Maedchen wird, dann wird sie als Zweitnamen den Namen meiner Oma bekommen. Meine Oma ist vor fast 4 Jahren verstorben und haette dieses Jahr ihren 100. Geburtstag gehabt. Ich finde ich die Idee toll, dass ihre Urenkelin genau 100 Jahre spaeter denselben Namen bekommt.

Als Erstnamen wollen wir den Namen nicht nehmen, da er unserer Meinung nach zu unmodern ist (Elisabeth).

Lutz hingegen finde ich noch einen Tick moderner und wuerde ihn, wenn er euch gefaellt, durchaus als Erstnamen nehmen.

Beitrag von rabe77 06.01.11 - 18:55 Uhr

Elisabeth ist ein wunderschöner Name und alles andere als unmodern!
Bekommen wir (vielleicht, irgendwann) noch eine Tochter, wird sie Margarete heißen! #verliebt

LG

;-)

Beitrag von neomadra 06.01.11 - 17:47 Uhr

ich finde die idee toll - wir machen es ähnlich, nur ist der namensgeber bei uns mein vater, der opa des ganzen ;-)

wie wäre es, wie hier schon vorgeschlagen, wenn ihr den namen als zweitern vornamen nehmt?
finde lutz jetzt nicht schlimm, allerdings auch nicht wahnsinnig ... naja, toll halt ;-)

uns gehts da ähnlich mit peter. ich finde peter ok, aber würde ihn nie als rufnamen nehmen. daher wirds jetzt ein
xxx peter ...
wenn wir jetzt nur den rufnahmen hätten wären wir schon weiter ;-)

(und falls es doch ein mädel wird müssen wir eh umdenken :-D )

Beitrag von thalia72 06.01.11 - 17:49 Uhr

Hi,
ich kenne einen jetzt vierjährigen Lutz. Zuerst war der Name gewöhnungsbedürftig, aber jetzt finde ich ihn total cool, ist aber auch ein Süßer.
Was sagt deine Mutter dazu? Vielleicht ist es für sie zu schmerzhaft. Ansonsten finde ich es eine schöne Idee, evtl. vielleicht aber auch nur als Zweitnamen.

vlg tina + justus 17.06.07 + joris 27.10.10

Beitrag von pinklady666 06.01.11 - 17:57 Uhr

Hallo

Ich finde das ist eine ganz tolle Idee.
Ginge es nach mir, würden wir es ähnlich machen. Ich wollte immer schon einem Mädchen den Namen meiner leider verstorbenen Oma geben. Sie hatte mich aufgezogen, war meine Hauptbezugsperson (zu meiner Mutter hatte ich nie ein gutes Verhältnis, von klein auf schon) bis sie leider vor 18 Jahren an Krebs gestorben ist.
Sie hieß Margarethe, kurz Marga. Mein Mann ist leider total dagegen, findet den Namen schrecklich. Gut, zu meiner Großen hätte das auch nicht gepasst. Marie Margarethe hätte sich irgendwie gebissen. Nun bekommen wir eine Sophie (wenns denn beim Mädchen bleibt) und ich versuche wieder mein Glück. Allerdings hat wieder nur als Zweitnamen, wobei wir unsere Kinder meist mit dem kompletten Namen ansprechen, der Zweitname also auch ständig zum Einsatz kommt (allerdings ohne Bindestrich).
Wenn euch beiden der Name gefällt, dann nehmt ihn.
Jungs die Lutz heißen kenne ich bisher noch nicht, daher wäre es was "außergewöhnliches".
Ob es nun zum Namen deiner Tochter passt, sei mal dahingestellt. Wrum sollte auch immer alles gleich zusammen passen? Ist doch jedes Kind eine eigentliche Persönlichkeit. Mein Bruder und ich passen auch nicht zusammen. Ich heiße Bianca, er heißt Sven. Meinen Eltern hats gefallen und darauf kommt es doch an.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Krümelchen (ET 22.06.2011)

Beitrag von anca10 06.01.11 - 18:04 Uhr

Hey!
Ich würde das machen. Ich kenne einen kleinen Lutz und finde den Namen garnicht altmodisch. Finde diese modenamen total schrecklich. Vorallem sind sie jetzt aktuell aber in ein paar Jahren?? Zur Zeit werden wieder viele "alte" Namen vergeben (oskar, Heinrich usw.). Irgendwann werden auch die Namen unserer Generation wieder "in" werden (Stefanie, Marcel, usw.). Alles kommt immer wieder. Also lange Rede kurzer Sinn Lutz ist #pro

lg

Beitrag von crazyberlinerin 06.01.11 - 18:31 Uhr

unser sohn hat als 2. namen den 2. namen seines opas ;)
er durfte ihn leider nie kennenlernen
so heißt unser kleiner nun leon alois :)

bei unserer maus wissen wir noch keinen 2. namen :(
gar nicht so leicht

lg und alles gute
sarah mit bauchmaus inside 30.SSW und leon *15.05.08

Beitrag von geralundelias 06.01.11 - 18:53 Uhr

Hallo,

ich kenne einen kleinen Lutz (2Jahre alt) und find´den Namen ganz schön :-)
Allerdings find´ ich, dass er nicht zu Lynn passt.

Beitrag von liki 06.01.11 - 19:15 Uhr

Hallo Malin,

ich finde Lutz sehr schön.

LG, Liki

Beitrag von thoch 06.01.11 - 19:37 Uhr

Ich finde Lutz ist ein toller Name...#verliebt

GlG Thoch

Beitrag von jujo79 06.01.11 - 19:40 Uhr

Hallo!
ich finde Lutz nun nicht gerade den Brüller ;-), aber vor allem finde ich ihn gar nicht passend zum Namen der großen Schwester.
Deshalb würde ich den Namen wohl eher als Zweitnamen nehmen oder aber abwandeln, z.B. in Luis/Louis. Das würde zu Lynn passen und kommt wie Lutz von Ludwig. Wie wäre das?
Grüße JUJO

Beitrag von haseundmaus 06.01.11 - 19:54 Uhr

Hallo!

Ich hatte mal einen kleinen Stiefbruder namens Lutz, er wurde benannt nach seinem verstorbenen Onkel. Der Kleine war so ein frecher Lausebengel, zu dem passte dieser Name wie Popo auf Eimer.

Aber so ist Lutz für mich kein so richtig passender Name für einen Jugendlichen oder Erwachsenen. Ich würde ihn als Zweitnamen wählen in eurem Fall, das fänd ich wiederum gut.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

Beitrag von winterengel 06.01.11 - 21:27 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten :-) !

Hmm, da werde ich wohl noch eine Weile darüber nachdenken müssen...

vielleicht ist der Name tatsächlich als 2.Name geeigneter :-) !

Um noch die eine Frage zu beantworten: meine Mutter ist ein Jahr nach meinem

Vater, auch an Krebs, gestorben. Daher gibt es Niemanden mehr, den die

Namenswahl schmerzlich erinnern könnte. Das hätte ich dann auch nicht

in Erwägung gezogen, denke ich.

Also vielen Dank nochmal und ich werde euch noch berichten, wie wir uns

letztlich entschieden haben... vielleicht wird`s ja ein Mädchen und dann

brauchen wir nicht weiter darüber nachzudenken :-p !

Liebe Grüße,

Malin #blume

Beitrag von 1-2-3tweety 07.01.11 - 15:34 Uhr

Wir haben unserem Sohn insgesamt 4 Namen gegeben, Rufname ist aber nur der erste!

Als 4. Namen gaben wir ihm den Vornamen von meinem Großvater "Rudolf", der während meiner Schwangerschaft damals verstarb. Ich finde es eine sehr schöne Tradition und werde bei unserem nächsten Kind wieder so handeln.....
Dadurch werden geliebte Menschen nie vergessen :-)


LG, Steffi