Ich kann ihm nicht vertrauen!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von moni2304 06.01.11 - 18:19 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hoffe, bekomm ein paar hilfreiche Tipps und werd nicht beschimpft, wie es oft hier der Fall ist.
Bin mit meinem Freund jetzt ca. ein halbes Jahr zusammen. Es ging rasend schnell mit ihm. Haben uns über das Internet kennen gelernt, als er noch bei seiner Ex gewohnt hat. Er ist dann ziemlich schnell zu mir und meiner Tochter gezogen. Das klappt auch soweit ganz gut, auch wenn es anfangs teilweise echt der Horror war, weil es für meine Tochter echt schwer war.
Nun mein Problem. Ich kann ihm einfach nicht vertrauen. Jedes mal, wenn er etwas später aus der Arbeit kommt, hab ich gleich Angst, dass er z.B. bei seiner Kollegin, mit der versteht er sich ganz gut. Wenn er E-Mails schreibt, würd ich am liebsten Mäuschen spielen und mitlesen.
Ich weiß nicht woran es liegt. Am Anfang dachte ich, vielleicht will er dich nur ausnehmen, immerhin verdien ich weit mehr wie er, mittlerweile zahlt er sogar mehr Miete, als ich von ihm wollte, hat schon Möbel gekauft, etc.
Dann dachte ich, vielleicht weiß er einfach nur nicht wohin, jetzt wird eine Wohnung eines Kumpels im April frei, in die er eigentlich ziehen wollte und er redet nicht mehr davon. Jetzt hat er sogar den Sommerurlaub mit uns gebucht, obwohl, dass mit meiner Tochter ziemlich anstrengend werden kann und hat auch anstandslos die Hälfte gezahlt, sozusagen auch noch einen Teil meiner Tochter.
Das einzige,was mal war, dass er etwas zweideutige Mails mit ner Bekannten geschrieben hat, so ala "bist ne dufte Frau" und "Darfst dich umarmt fühlen". Die kommt aber aus ner anderen Stadt, wo er nicht mehr so bald vor hat, da hin zu fahren.
Und er sieht sich wohl aml öfter Sexfilmchen im Internet an, aber das machen ja wohl alle Männer:-(
Alles in allem, gibt er mir keinen Grund eifersüchtig oder misstrauisch zu sein. Er geht selten weg, ist entweder in der Arbeit oder zu Hause. Er ist halt aber auch nicht so der Typ, der seine Liebe zeigt.

Wie habt ihr das geschafft, euren Partner zu vertrauen.

Lg, Moni

Beitrag von isabell83nrw 06.01.11 - 18:25 Uhr

Hallo,

mach dich nicht verrückt du hast keinen Grund dazu.

Wenn du generell ein Problem mit vertrauen hast, such dir am besten eine Therapeutin und finde raus woher das kommt.
Sonst machst du dir deine Beziehung selbst kaputt!


LG
Isabell#winke

Eifersucht ist eine Leidenschaft,
die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.
Friedrich Schleiermacher

Beitrag von ippilala 06.01.11 - 18:25 Uhr

Wie lief es bei dir denn in früheren Partnerschaften?
Hast du schlechte Erfahrungen gemacht, die du auf deinen neuen Partner projizierst?



>Wie habt ihr das geschafft, euren Partner zu vertrauen.

#kratz Das war irgendwann einfach so da.

Beitrag von moni2304 06.01.11 - 18:30 Uhr

Naja, von meiner damals großen Lieb bin ich ziemlcih hintergangen worden. Irgendwann kam raus, dass er verheiratet ist. Das ist jetzt aber auch schon 8 Jahre her und hat mir in den letzten beziehungen nicht so Probleme gemacht.

Beitrag von eine Frau 06.01.11 - 18:50 Uhr

>Das einzige,was mal war, dass er etwas zweideutige Mails mit ner Bekannten geschrieben hat, so ala "bist ne dufte Frau" und "Darfst dich umarmt fühlen". >
Ob das nun zweideutig ist, kann man nicht zwangsläufig sagen.

Ich habe auch alte Freunde von früher, die mir mal eine Karte oder mail schicken, die anfängt mit "Na, meine Süße" oder so.
Oder man tröstet sich eben auch mal und gibt eine virtuelle Umarmung.

Und es heißt nicht das, was du denkst.

Sprich ihn doch darauf an und frag ihn, wie es gemeint ist.

Beitrag von nick71 06.01.11 - 18:59 Uhr

"Jedes mal, wenn er etwas später aus der Arbeit kommt, hab ich gleich Angst, dass er z.B. bei seiner Kollegin, mit der versteht er sich ganz gut."

Und was wäre daran so schlimm?

Dass die beiden sich gut verstehen, muss ja erst mal nix weiter bedeuten, außer, dass sie sich eben gut verstehen.

Du hättest also ein generelles Problem damit, wenn dein Freund weibliche Bekannte/Freunde hätte, wenn ich das richtig interpretiere?

"Das einzige,was mal war, dass er etwas zweideutige Mails mit ner Bekannten geschrieben hat, so ala "bist ne dufte Frau" und "Darfst dich umarmt fühlen".

Auch das finde ich unspektakulär. Woher weißt du überhaupt von diesen Mails? Hat er sie dir gezeigt, oder schnüffelst du ihm hinterher?

"Und er sieht sich wohl aml öfter Sexfilmchen im Internet an, aber das machen ja wohl alle Männer."

Das machen NICHT alle Männer...und nicht alle Frauen stören sich daran, WENN ihre Männer es machen. Aber das hilft dir ja nun auch nicht weiter.

"Er ist halt aber auch nicht so der Typ, der seine Liebe zeigt."

Könnte es sein, dass eigentlich DA der Hund begraben liegt?

"Wie habt ihr das geschafft, euren Partner zu vertrauen."

Von mir bekommt jeder Mann einen Vertrauensvorschuss, bis er sich meines Vertrauens als unwürdig erweist. Ich kann natürlich nicht in den Kopf deines Freundes schauen, und ich weiß auch nicht, ob er es ernst mit dir meint...aber ich sehe auf den ersten Blick nichts, was dein Misstrauen begründen würde.

Abgesehen davon: Ich wäre mit keinem Mann zusammen, dem ich, aus welchem Grund auch immer, nicht vertraue.

Beitrag von moni2304 06.01.11 - 19:07 Uhr

Hallo,

klar kann er weibliche Bekannte haben, es gab halt ne Phase, da hat er recht viel von der Kollegin erzählt. Und die Mail hab ich mehr oder weniger zufällig gesehen, als er sich vom PC nicht abgemeldet hat.
Muss aber ehrlich sein, hab auch schon spioniert. Hab ihm das aber auch gesagt und habe jetzt ein eigenes Benutzerkonto am PC, dass ich ja auch nicht mehr in Versuchung komme;-)

Beitrag von klara4477 06.01.11 - 19:01 Uhr

Ihr kennt euch kaum und wohnt schon zusammen? Und das auch nicht erst seit gestern, oder?

Naja, Vertrauen muss wachsen, das geht eben nicht immer von jetzt auf gleich. Allerdings sehe ich in dem was Du schreibst auch keinen wirklichen Grund ihm nicht zu vertrauen.

Darf ich fragen wie alt Dein Kind ist? Ich finde es ehrlich gesagt schon heftig ihr nicht nur so schnell den neuen Freund von Mama vorzusetzen sondern ihn dann auch gleich mit in`s Familienleben inklusive gleicher Wohnung zu nehmen.
Da kann ich mir gut vorstellen das ihr an der "Baustelle" Schwierigkeiten habt!

Beitrag von moni2304 06.01.11 - 19:10 Uhr

Ja, du hast recht, das hab ich am Anfang echt unterschätzt und ein zweites Mal würde ich es bestimmt nicht mehr machen. "Vorteil" bei uns ist nur, dass er Spätschicht arbeitet und die Kleine, sie ist 3, ihn unter der Woche nicht sieht bzw. wir noch viel Zeit für uns (Mama und Kind) haben.

Lg

Beitrag von bittermoon 06.01.11 - 19:36 Uhr

Hallo moni2304,

ich sehe das ebenso wie nick71...
Und für Dein Misstrauen wird es Gründe geben, die mit ihm vielleicht garnicht unbedingt was zu tun haben und die nur Du alleine kennst.
(Wurdest Du in anderen Beziehungen schonmal hintergangen und betrogen?)

So wie ich das sehe, tut er doch sehr viel für eure Beziehung. Bringt sich ja auch finanziell ein. Will seinen Urlaub mit Dir und Deiner Tochter verbringen, obwohl es anstrengend werden kann. Ich finde, dass er mit den Dingen, die er für Dich/euch tut, schon auch zeigt, dass er Dich liebt.

Nicht erschrecken, wenn ich jetzt frage, aber wie ist es mit Zärtlichkeiten zwischen euch? Tut er sich auch mit Worten und Gesten schwer?

Und wie sieht´s bei Dir aus?
Liebst Du ihn?
Passt er wirklich zu Dir?
Oder stellst Du unbewusst fest, dass DU ihn eigentlich garnicht willst?
Hinterfrage das für Dich selber. Horche in Dich hinein anstatt darüber zu grübeln, ob er Dich betrügt - Du kannst doch nicht entspannt lieben mit diesen andauernden Anspannung in Dir. Meinste nich?

Ich schick´ Dir liebe Grüße
#winke

bittermoon

Beitrag von moni2304 06.01.11 - 19:42 Uhr

Hallo du,

er hat zwar seine Macken, aber rich merke von Tag zu Tag, dass ich ihn mehr liebe. Und zusammen passen wir auch.
Was halt schwer für mich ist, ist, dass ich tagsüber eigentlich gar keine Zrtlichkeiten bekomme, sondern immer nur, wenn wirs ins Bett gehen. Er sagt halt, dass er nicht so der Typ dafpr ist.
Aber ihr habt recht, er tut wirklich viel für uns und ich sollte ihm vertrauen.

Lg

Beitrag von bittermoon 06.01.11 - 20:22 Uhr

Ja, gib´ ihm bzw. euch eine Chance. Sonst machst Du es kaputt und das wäre schade.

Euch alles Liebe und Gute!!!
Toi toi toi!

bittermoon

Beitrag von yelo 06.01.11 - 19:47 Uhr

Hallo Moni,

nein beschimpft wirst von mir nicht:).

Kann das sein,das dein Vertrauen deinem Freund gegenüber nicht da ist,weil er mit Dir zusammen kam als er noch mit einer anderen liiert war?
Wer einmal betrügt,tut es auch ein Zweites mal!?

Mich würde es auch verunsichern,denn er war ja kein Single als er mit dir geflirtet,gemailt,gesimst etc.etc....hat.

Was soll Ihn also jetzt davon abhalten ?

Vertrauen ist in einer Partnerschaft das wichtigste,ohne geht es irgendwann zuende!

Viel Glück

#sonneYelo

Beitrag von barebottom 07.01.11 - 07:07 Uhr

Hi du,

fühlst du dich überfahren weil es so schnell ging und suchst nun nach einem Haken an dem Ganzen?
Es kommt mir so vor als könntest du nicht verstehen, weshalb er dich so nimmt wie du bist ohne wenn und aber? Mit Kind ?

Oder hast du vielleicht deshalb wenig Vertrauen zu ihm, weil es ja sooo einfach ist, jemanden übers I-Net kennen zu lernen und er obwohl er dich ja jetzt hat, trotzdem noch weiter chattet und mailt?

Frag ihn doch mal.
Aber so wie ich deinen Beitrag verstanden habe, brauchst du dir keine Gedanken zu machen.
Naja, das mit den Filmchen fände ich aber auch nicht so gut. #nanana

LG #blume