Info ueber SIDS

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von lucy2lou 06.01.11 - 18:44 Uhr

Liebe Mamis,

da wir gerade vor 3 Wochen unseren 2. Sohn bekommen haben, bin ich nun auch ab und zu in diesem Forum unterwegs. Die Fragen und Probleme sind noch genau die gleichen wie vor fast 3 Jahren, als ich hier oft rein geschaut hab als mein Grosser (fast 3) noch ganz klein war....

Ich bin auch eine Mami, die sich extreme Sorgen wegen SIDS gemacht hat. Hatte dann etwas andere ueberaus interessante Informationen dazu gefunden.

http://www.ploetzlicher-kindstod.org/

Info in Kuerze:
Nachdem die Ursache für SIDS jahrzehntelang nicht geklärt werden konnte, entdeckte. B.A. Richardson schließlich einen Pilz, der aus den in den Matratzen enthaltenen Antimon-, Phosphor- und Arsenverbindungen die extrem giftigen Gase Stibin, Phosphin und Arsin freisetzte und für den plötzlichen Kindstod verantwortlich ist. Ende 1994 begann TJ Sprott in Neuseeland mit seiner extrem erfolgreichen Kampagne für die Umhüllung der Matratzen der Kinder mit Polyethylen.

"Cot Death - Cause and Prevention Experiences in New Zealand 1005 - 2004"
Ergebnisse dieser Studie zeigen, dass KEIN Kind auf einer bezogenen Matraze in 10 Jahren gestorben ist, wogegen 650 Kinder auf unbezogenen Matrazen im gleichen Zeitraum an SIDS verstarben.

Die Informationen und besonders die Originalstudien aus Neuseeland sind fuer mich mehr als ueberzeugend, und die Statistiken sprechen fuer sich. KEIN KIND IST AUF EINER MATRATZE GESTORBEN, DIE EIN COVER HAT.
Unsere Kindermatrazen sind alle gecovert und wir schlafen seit dem viel besser. Ich habe nie verstanden, warum diese Informationen nicht von Aerzten usw weitergegeben werden, besonders, wo doch solche einfache Methode die Matratze zu beziehen sicher keinen Schaden anrichten kann.
Aber welches Government der Welt will schon die Verantwortung uebernehmen, dass deren Bestimmungen zur Feuerfestigkeit von Kindermatrazen zu SIDS beitragen???

Naja, wollte ich Euch auf jeden Fall nicht vorenthalten. Bildet Euch selbst eine Meinung

Liebe Gruesse,
Susan.

Beitrag von -sunshine-1985- 06.01.11 - 19:27 Uhr

Hallo,

na wenn das wirklich so ist, dann finde ich es ja hammer traurig, dass so viele Babies wegen einer MATRATZE bzw. einem Pilz gestorben sind #heul

Mich würde aber interessieren, wer von euch so eine Hülle gekauft hat??
Hab auf anderen Foren nachgeschaut, anscheinend ist die Studie schon länger her. Hatte einen Beitrag von September 2009 gelesen...

Ich würde natürlich alles machen, um das Risiko zu senken, egal was es kostet. Mein Mann ist aber der Meinung das ist Geldmacherei #kratz

Wie seht ihr das?

@lucy2lou: sorry, dass ich in deinem Posting eine Umfrage gestartet habe #schein#schein#schein#schein
Lg

Beitrag von lucy2lou 06.01.11 - 20:17 Uhr

Man muss ja nicht die Matratzenumhuellung deren Hersteller kaufen. Man kann auch im Baumarkt PE-folie kaufen und dann die Matratze luftdicht umkleben. Ich habe 25 Dolar bezahlt (fuer die von Bebesafe in passender Groesse) und das ist es mir auf jeden Fall Wert. Ich geb viel zuviel Geld fuer unwichtigeren Sch... aus ;-)

LG, Susan.

Beitrag von marysa1705 06.01.11 - 20:47 Uhr

Diese Theorie von den giftigen Gasen und Arsen ist schon lange widerlegt. #augen
Gegen die Vertreiber der Matratzenhüllen in Deutschland ist eine Klage hängig und sie mussten ihren Online-Shop vom Netz nehmen.

Beitrag von lucy2lou 06.01.11 - 22:16 Uhr

Wenn eine 2. Studie nicht die gleichen Ergebnisse erziehlt, kann das viele Gruende haben, meist in Material und Methoden des Studienaufbaus. Wie auch immer, keiner kann die Statistik widerlegen oder???
Habe von der Klage in DL nichts gehoert. (wohne aber auch in USA). Kannst Du mal nen Link schicken, wo was darueber steht?
Danke im Voraus...


Mein Denkansatz geht vielleicht so: Ich habe von der Studie gehoert, hab die Originalstudien gelesen, finde Ergebnisse und Statistik ueberzeugend. Wenn ich nun aus anderen Gruenden (Geld sparen oder weil ich denke es ist nur Geld-macherei der Cover-verkaeufer) entscheide, dass ich es ignoriere und mein Baby wuerde an SIDS sterben, wuerde ich mich wohl gleich daneben eingraben lassen.
Ausserdem wuerde es totalen Sinn machen, dass von offizieller Seite alles unternommen wird um diese Ergebnisse zu widerlegen. Wer will denn fuer potenzielle Klagen aufkommen (gerade hier in USA koennte das ja exorbitante Summen annehmen).

Es gibt doch andere Beispiele wo wichtige Ergebnisse der Oeffentlichkeit vorenthalten werden (oder zumindest versucht). In USA haben Studien ergeben das wenn Kleinstkinder Wasser trinken, dem Fluoride zugesetzt ist (was hier in USA fast ueberall der Fall ist), eine hoehere Inzidenz von Osteosarcom (Knochenkrebs) in kleinen Jungen gefunden wird. Die erste Studie darueber kommt aus Harvard, aber war von Colgate gesponsored. Tja, kannst Dir ja denken, das die alles gemacht haben um die Studie nicht zu publizieren. Erst in 2010 wurde die amerikanische Zahnaerztegesellschaft offiziell informiert nachdem weitere Studien gleiche Ergebnisse erziehlten. Nun sind dies aber auch retrospektive Populationsstudien, wo es schwieriger ist Ergebnisse zu verfaelschen durch Abwandlung von Details in Material und Methoden etc..

Muss halt jeder fuer sich entscheiden. Ich "schmeisse gerne $25 raus".

LG, Susan.

Beitrag von marysa1705 06.01.11 - 23:39 Uhr

Es handelt sich um keine 2. Studie, sondern es handelt sich um Untersuchungen, um die Vermutungen von Richardson zu überprüfen.

http://sids-network.org/images/limer1.pdf

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/sites/entrez?cmd=Retrieve&db=PubMed&list_uids=7491046&dopt=AbstractPlus

Deshalb gilt die Theorie von diesen giftigen Gasen aus den Matratzen heute international als widerlegt.

Eine solche Matratzenhülle ist pure Geldmacherei mit den Ängsten der Eltern.

Beitrag von lucy2lou 07.01.11 - 01:02 Uhr

Danke fuer die links.
Klingt ueberzeugend. Werde aber dennoch die covers nicht entfernen ;-) da sie ja auch nicht schaden.
Es ist frustrierend sich ueber SIDS Sorgen zu machen und nicht genau zu wissen was die Ursachen sind. Saemtliche Schlaf-Empfehlungen haetten auch mit Richardsons Theorie Sinn gemacht.

LG Susan, die sich nun wieder mehr Sorgen macht.

Beitrag von rmwib 07.01.11 - 09:23 Uhr

Du solltest stattdessen lieber auf die Tipps zur sicheren Schlafumgebung achten, kühler Raum, keine Decke/Nestchen/Himmel/Plüschtiere im Bett, ein Schlafplatz im Elternschlafzimmer, nicht rauchen (auch nicht draußen ;-)) und stillen.

Du brauchst Dir keine Sorgen machen, wenn Du Dich schon mit Statistiken auseinander gesetzt hast, wüsstest Du, dass das doch sehr selten ist. Klar, tröstet das nicht, wenn das eigene Kind betroffen wäre, aber MEISTENS lässt sich das ganze auf einen der oben genannten Dinge zurückführen, auch wenn nicht abschließend geklärt ist, wie es denn genau zu Sids kommt.

Genieß Dein Baby und zermater Dir nicht den Kopf mit so einem Mist, lohnt sich nicht #winke

Beitrag von marysa1705 07.01.11 - 10:53 Uhr

Hallo Susan,

ich kann "rmwib" nur zustimmen.

Wenn Du Dich an die SIDS-Maßnahmen hältst, dann ist es nicht nötig sich noch zusätzlich Sorgen zu machen. Vorwürfe müsstest Du Dir nur machen, wenn Du eben NICHT die empfohlenen Sicherheitsvorkehrungen getroffen hättest. Falls dann etwas passieren würde, würdest Du Dir wohl den Rest Deines Lebens sagen: "Ach hätte ich doch...".

Also, mach Du Deinen Teil und vertrau ansonsten Deinem Kind! :-)

LG Sabrina



Beitrag von anylene 21.08.11 - 22:29 Uhr

Man kann auch noch weiter googlen und feststellen, dass das mit der "Widerlegung" eine Farce ist. Daher - und weil sie für mich sehr logisch klingt - glaube ich nach wie vor an die Theorie von Dr. Sprott. Meine beiden Kinder haben auf einer Matratze mit Babysafe-Hülle geschlafen. Für die anderen (größeren) Betten, auf denen sie gelegentlich schliefen, habe ich Polyethylenfolie hier bestellt:

http://www.cwaller.de/sperrschichtfolien.htm

Diese Folie ist noch etwas dicker als empfohlen und daher auch etwas ungemütlicher, aber das war es mir wert. Mit einer Auflage aus reiner Baumwolle drüber geht es dann schon wieder.

Weil ich ewig suchen musste, bis ich diese Folien gefunden habe, wollte ich den Tipp hier weitergeben.

Liebe Grüße und alles Gute für eure Babys!

Beitrag von marysa1705 22.08.11 - 09:31 Uhr

Da bist Du wohl eher auf Verschwörungstheoretiker wie Hannes Kapuste und Konsorten herein gefallen.
Aber Du kannst ja hier gerne einen WISSENSCHAFTLICHEN Nachweis posten, der die Theorie der giftigen Gase belegt. Aber bitte keine Werbe- und Verschwörungsseiten, sondern wirklich wissenschaftliche Nachweise.

Aber selbstverständlich ist es Dir selbst überlassen, woran Du glauben willst.
ICH persönlich würde mein Kind sicher nicht auf PE-Plastikmüll schlafen lassen. Schon mit gesundem Menschenverstand sollte einem eigentlich klar sein, dass es niemals "natürlich" - also von Natur aus - sein kann, auf so etwas zu schlafen.