pap untersuchung & vaginaltabletten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von semasw 06.01.11 - 19:10 Uhr

guten abend ihr lieben
ich weiß das ich beim PAP test auf 3d eingestuft wurde

mein letzter PAP test war im okt ergebniss 3d
bin jetzt seid 6 monaten auf 3d

am 11.01 habe ich wieder einen termin

mein FA hat mir jetzt vaginaltabletten verschrieben die man bei einer scheiden infektion nehmen muss

ich soll die 6 tage jeden abend nehmen bis ich zum 11.01 fa muss


meine frage wieso muss ich sie nehmen???
ich habe keine infektion, pilz oder ähnliches

war noch am 03.01 beim fa und mein HP test war völlig i.o

hat hier viel. auch einer so einen schlechten PAP wert und mußte auch vor einem neuen PAP test diese vaginal tabl. nehmen??

danke für eure antworten

lieben gruß
sabine

Beitrag von alessa-tiara 06.01.11 - 19:21 Uhr

hallo ich hatte in der letzten ss den pap 3d wert, aber musste keine tabletten einnehmen..

LG

Beitrag von semasw 06.01.11 - 19:24 Uhr

ich mußte es vorher auch nicht ?!

sie meinte wenn der wert immer noch so schlecht ist,
müßte eine probe von der Gebärmutter entnommen werden auch wenn ich schwanger bin.

habe echt angst das er immer noch soo schlecht ist, vorallen weil alle meine tanten väterlicher seite gebärmutterhalskrebs hatten, allen wurde die geärmutter entnommen

Beitrag von alessa-tiara 06.01.11 - 19:28 Uhr

also ich musste nur einmal im moment in eine dysplasie sprechstunde, da wurde ein besnderer abstrich gemacht und immer überprüft.. nach der geburt ist der pap wert übrigens wieder runter gegangen bei mir..

Beitrag von blumchen-78 06.01.11 - 19:32 Uhr

hallo
bei mir wurde eine gebärmutterhalsprobe entnommen und wird jetzt alle 3 monate wieder zur kontrolle. also mitte jänner wieder.
nach der untersuchung hatte ich blutungen von der biopsie und unterleibsschmerzen, muss man dann viel liegen dann geht das schon. diesmal geh ich auch gleich in den krankenstand für 2 tage, dann hat sich dass wieder eingespielt!
angnehm ist es nicht aber auch nicht so schlimm!


lg
andrea 18ssw

Beitrag von semasw 06.01.11 - 19:36 Uhr

uiiiii
das hört ich ja gar nicht gut an

mußtest du vorher auch diese vaginaltabl. nehmen
warst du schwanger als dir eine probe entnommen wurde?

Beitrag von blumchen-78 06.01.11 - 19:40 Uhr

ja vorher vaginaltabl. dann biopsie war in der 10 woche und gesagt wenn mein zwerg denn stress aushält dann hält er alles aus. jetzt bin ich in der 18.woche, die untersuchung hat der schwangerschaft nicht geschadet.

Beitrag von semasw 06.01.11 - 20:54 Uhr

danke für deine antwort :-)
machst mir ein wenig mut #blume mal hoffen das alles gut geht

Beitrag von runa1978 06.01.11 - 19:29 Uhr

Huhu,

vor und während meiner ersten SS hatte ich auch 3D, ich musste keine Tabletten nehmen.

Nach der SS war mein PAP Abstrich übrigens wieder im "Normbereich". Nur einmal letztes Jahr bekam ich einen Anruf, daß er sich verschlechtert hätte...

Frage doch Deinen Gyn nochmal, warum Du die Tabletten nehmen musst.

LG, Runa

Beitrag von stefk 06.01.11 - 19:36 Uhr

Hallo! #winke

Ich selbst habe keine Probleme mit dem PAP-Wert, aber meine Schwester hatte bis vor kurzem auch 3d. Tabletten, egal in welcher Form, musste sie nicht nehmen. Bei ihr ist der Wert von alleine wieder besser geworden.

Auch im Freundeskreis hatten einige mit 3er Werten zu tun. Bei manchen hat es über 1 Jahr gedauert, bis sie besser wurde - ohne Medis.

Ich würde einfach mal nachfragen, was denn die Tabletten sollen.

LG,
stef