bis wann muss der Vermieter Heizung usw. ablesen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von ks581 06.01.11 - 19:17 Uhr

Unsere Nebenkosten wurden alle Jahre immer im Dezember des laufenden Jahres abgelesen. Nur dieses mal hat der Vermieter das nicht im Dez. 09 abgelesen. Nun warten wir. Ist das überhaupt rechtens? Ich meine, wie will der das zurückrechnen? Dann haben wir ja mindestens einen Monat mehr verbraucht. Gerade in den Wintermonaten ist das sehr praktisch :-[. Da is auf jeden Fall eine Nachzahlung fällig?!!

Beitrag von gh1954 06.01.11 - 20:57 Uhr

>>>Da is auf jeden Fall eine Nachzahlung fällig?!! <<<

Woher soll das hier jemand wissen? #kratz

Beitrag von wasteline 06.01.11 - 21:12 Uhr

Dein Ansprechpartner ist der Vermieter.

Beitrag von ks581 07.01.11 - 19:51 Uhr

Vielen Dank. Nur das der Vermieter ne echt Nullnummer ist! Ansonsten hätte ich hier ja nicht gefragt.

Beitrag von werner1 07.01.11 - 06:43 Uhr

Hallo,

was soll denn überhaupt abgelesen werden ?

freundliche Grüsse Werner

Beitrag von ks581 07.01.11 - 19:52 Uhr

Heizung, Wasser und Abwasser

Beitrag von sissy1981 07.01.11 - 08:07 Uhr

Das ist doch Jacke wie Hose wann abgerechnet wird - Verbrauch ist Verbrauch ob nun ein paar Tage im Januar noch dabei sind oder nicht fällt da auch nicht ins Gewicht - abgesehen davon, dass diese Tage ja dann auch wieder auf der nächsten Abrechnung fehlen.

Ich verstehe so ganz das Problem nicht - ihr bezahlt keine Monate ihr bezahlt von Verbrauchsablesung bis Verbrauchsablesung (ich gehe mal von einem 70/30-Schlüssel aus) und 1 Monat (für den dann ja auch evtl. schon der neue Abschlag mit eingerechnet wurde) bringt euch allein noch keine Nachzahlung - wenn ansonsten die Abschläge großzügig im Voraus entrichtet wurden. Ist dem nicht so und/oder stiegen die Preise im Abrechnungszeitraum stark an, dann gibts ne Nachzahlung (und selbst dann haut ein Januar nix mehr raus)

Beitrag von ks581 07.01.11 - 19:53 Uhr

Es sind aber nicht nur ein paar Tage, sondern ganze 6 Wochen, die das letzte Mal eher abgelesen wurden. Das macht bei den Heizkosten schon was aus, wenn man die Heizung bei ständig unter null Grad anhat!

Beitrag von werner1 08.01.11 - 06:33 Uhr

Das mit dem 09 ist anscheinend ein Schreibfehler, soll das 2010 heissen ?
Wenn das richtige Zähler, also keine Röhrchen sind, schreib den Zählerstand auf und ruf ihn an, oder schicke es doch als email.
Wie viele Wohnungen sind denn in dem Haus ?
Normalerweise macht das ein Ablesedienst (Brunata, Ista, Techem, Minol etc.).

freundliche Grüsse Werner

Beitrag von milka700 07.01.11 - 10:09 Uhr

JETZT ist die NKA von 09 eh verjährt.
Nur wenige Gründe berechtigen jetzige Forderungen noch.
Und die ergoogelt ihr dann oder fragt hier nochmal...