Fliegen mit fast 1-Jährigem

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von caitlynn 06.01.11 - 19:24 Uhr

Sooo nu isses bald soweit in *auffe uhr späh* 9 Stunden geht unser Flieger nach Gran Canaria und ich hocke hier und grüble ob ich wirklich ALLES dabei habe was man so brauchen könnte.
Und ich frage mich wie das ganze dann so abläuft am Flughafen, wann wir den Buggy abgeben müssen, wie er im Flieger angeschnallt wird usw... vielleicht kann ja mal einer von euch genau schildern wie das so funktioniert.

Ich habe bisher gepackt:

Klamotten zu hauf
schuhe + käppis
schlafanzüge schlafsack und nen ersatzlaken man weiss ja nie
windeln + feuchttücher
flaschen+pulver (babywasser gibts da an der rezeption)
wasserkocher
spülbürste + spüli
schwimmwindeln + schwimmring
duschzeugs + sonnencreme
fieberthermometer + fieberzäpfchen
popocreme
nasentropfen für den flug
sandspielzeug
babyfon
knabberkrempel für den flug gegen die langeweile
reisepass

ich bin mir nicht sicher ob das nu wirklich alles war aber vielleicht fällt einem von euch ja noch ein großes defizit auf :-)

lg cait (reisefieber ojeojeoje) mit john 15.01.2010 (kein reisefieber aber der koffer ist interessant)

Beitrag von cosel 06.01.11 - 19:38 Uhr

Hallo!

Also, Buggy musst du erst am Flieger abgeben - war bei uns bis jetzt immer so. Stellst ihn einfach zusammengeklappt dort ab wo die anderen ihr Handgepäck abgeben.
Ach so und wenn du durch die Sicherheitskontrolle musst, musst du deinen Süssen rausnehmen und den Buggy auch auf´s Band wie das Handgepäck ect. (zusammengeklappt) legen und er wird gescannt - könntest ja wer weiss was darin schmuggeln :-) - kriegst ihn aber wieder und kannst wie gesagt bis zum Flieger deinen Süssen darin fahren.

Am Flughafen und auch das Boardpersonal hilft dir aber eh - ich hatte bislang immer super liebe erwischt, die zig mal gefragt haben ob sie mir helfen können oder ich etwas brauche. (unser 1.Flug war mit 4 Monaten)

Zu deiner Checkliste fällt mir akut nichts ein ... Schnuller vielleicht wenn er einen nimmt?! Eventuell was zum Trinken für den Flug? Für Babys darfst ja was mitnehmen.
Ratsam ist halt auch das er beim starten oder landen was trinkt oder schnullit - zwecks Druckausgleich.

Ansonsten viel Spass und schönen Urlaub.

Cosel

Beitrag von caitlynn 06.01.11 - 19:50 Uhr

Schnuller nimmt er nit das wäre ja zu praktisch :-)
Ich hab ne leere flasche mit dann dürfen die lieben stewardessen mir da ein bisschen stilles wasser reinfüllen für start und landung.
ich habe nur die hoffnung da wir mitten in der nacht fliegen dass da nix großes los ist (fliegen von köln/bonn) und die leutchens alle lieb und ausgeschlafen sind so dass meine ollen fragen auch antworten finden :-)

Mein Keks is derzeit nur leider so gaaar kein Schoß-sitzer deshalb bin ich ja mal auf das theater gespannt wenn er quasi gezwungen wird mal still zu sitzen und auch noch angeschnallt zu sein... habe aber bestechungskekse eingepackt hähä... wird schon werden.

Beitrag von knueddel 06.01.11 - 19:40 Uhr

Hallo,

wir hatten ähnliches mit, als wir nach Gran Canaria geflogen sind mit unserer Kleinen.

Ich hatte nur noch zusätzöich zu den Sachen, die Du schon genannt hast, Oralpädon. Das ist so ein Elektrolytpulver zum Auflösen, falls sie Durchfall bekommt sozusagen als erste Hilfe.
Haben wir aber nicht gebraucht.

Wir sind von Düsseldorf aus geflogen und mussten unseren Buggy beim Check-in abgeben. Wenn man zu mehreren Erwachsenen mit Kleinkind fliegt, lassen sie einem in Düsseldorf den Buggy nicht bis zum Flieger. Solltest Du allein fliegen darfst Du den Buggy bis zum Flugzeug behalten.
Wir hatten extra die erste Reihe im Flugzeug reserviert so hatten wir etwas mehr Platz. Unsere Tochter war bei dem Flug nach Gran Canaria erst sieben Monate und konnte so noch in dem Einhängebettchen einen Schlaf halten, war angenehm für uns.
Für Start und Landung saß meine Tochter auf meinem Schoß und wurde mit so einem Kindergurt an meinem gesichert.
Im Flugzeug haben die Stewardessen auch schnell ihr Essen warm gemacht, gab auch keine Schwierigkeiten mit Getränke für sie mitnehmen.

Unsere Tochter fand das alles sehr interessant, war sehr ruhig, auch als wir mit ihr noch mal geflogen sind, als sie 18 Monate war. Hat alles super geklappt, ich hatte mit schon Gedanken gemacht, lief aber viel entspannter ab, als ich es mir vorgestellt hatte.

LG Cindy

Beitrag von caitlynn 06.01.11 - 19:53 Uhr

Stimmt Oralpädon wäre noch ne option gewesen aber ich hab so ne kleine essensverwertungsmaschine und er hatte noch nie probleme diesbezüglich und ich hoffe einfach mal das beste.

ich nehme in der wickeltasche flaschen mit die schon mit entsprechend pulver bestückt sind und ich hoffe die stewardessen haben dann n becherchen heißes und kaltes wasser für mich zum mischen *hoff* hat auch sein gutes dass mein zwerg zwar gerne mitisst aber noch genausogerne seine flasche nimmt so habe ich in dem urlaub eine sorge weniger auch wenn wir all inclusive haben und essen keine mangelware sein sollte :-) Hoffe ihm gefällt Gran Canaria und er entdeckt da das laufen für sich *kicher*

Beitrag von heimchen82 06.01.11 - 19:51 Uhr

Es ist abhängig von der Fluggesellschafft, wann Du den Buggy abgeben mußt.
Wir ( 4 Erwachsene + 1 Kind) sind mit der Condor ab Düsseldorf geflogen und konnten den Buggy bis zum Flugzeug mitnehmen. Wenn Du Dich und Dein Spatz eincheckst mußt Du angeben, dass der Buggy mit soll (der bekommt dann so ein Klebeband)!

Wenn Du durch die Sicherheitskontrolle gehst, mußt Du Deine Maus aus den Buggy nehmen. Wir mußten dann den Buggy extra durchschieben und auch Louis mußte alleine durchlaufen :-D

Ansonsten hätte ich nur den Tip, Wechselkleidung mit ins Flugzeug zu nehmen. Hatte ich leider nicht und Louis hatte mit Saft geduscht :-(

LG

Beitrag von caitlynn 06.01.11 - 19:55 Uhr

Naja durchlaufen wird schwierig aber er kann ja alleine durchkrabbeln :-)
Ich hab ne wickeltasche als sein handgepäck mit allem nötigen gepackt und ich glaube ich mache mir hier tausend unnötige gedanken und das wird alles viel entspannter als ich mir das derzeit noch so ausmale.

Das klebeband für den buggy also von der tui die gepäckbändchen haben wir schon denn der muss auf jeden fall mit.

danke :-)

Beitrag von yvy1981 06.01.11 - 20:03 Uhr

Hallo,
Sina war gerade 13 Monate alt las wir in die Türkei geflogen sind.
Wir sind von Hannover geflogen und mußten den Buggy mit dem Gepäck abgeben ( ein guter Rat, Verpack den Buggy gut in Folie oder so. Unser war nach dem Hinflug voll mit Schmiere, die wir aber zum Glück mit Polsterreiniger zu Hause wieder abbekommen haben),
im Flieger hat Sina bei mir auf dem Schoß gesessen, da sie nicht mehr in den Maxi Cosi gepaßt hat. Den Kindersitz haben wir nicht mitgenommen, auch wenn man dafür hier von vielen gelüncht wird ;-)
Ich hatte so einen Bammel wie das alles wird, und am Ende war es wirklich super. Sina fand alles im Flugzeug so spannend. Auch im Urlaub war alles super.
Ich wünsche euch einen schönen Urlaub und geh alles entspannt an.
LG
Yvonne ( die auch schon wieder den Urlaub für Juni aussucht )

Beitrag von caitlynn 06.01.11 - 20:07 Uhr

Kindersitz ist im Flugzeug gar nicht erlaubt meinte mein reisekaufmann meines vertrauens :-) weil die dinger für flugzeugsitze weder genormt noch getestet sind also hätte wohl keine fluggesellschaft einen mitgenommen. Vor allem müsste man den ja mit ins hotel schleppen watn aufwand :-)

ich versuche mal meine reisepanik in sennmäßige ruhe zu verwandeln oder so... vor allem müsste ich mal noch n ründchen pennen aber ich glaube das kann ich vergessen :-(

reisefieber ist unheilbar

:-) cait

Beitrag von yvy1981 06.01.11 - 20:15 Uhr

Ach wird schon.
Du darfts übrigens Getränke für Babys mitnehmen. Ich hatte auch heißes Wasser in ner Kleinen Kanne und kaltes zum mischen mit, dann ist man nicht auf die Stewardessen angewiesen.

Beitrag von caitlynn 06.01.11 - 20:23 Uhr

Ich hatte vor mir das alles nach dem sicherheitscheck bei dem lieben barmann (der hoffentlich kaffee für mich hat) zu besorgen.
wobei mir grade einfällt: Tadaa!!! Thermoskanne einpacken! YES das wäre übel gewesen wenn die nicht dabei gewesen wäre..... du inspirierst mich :-):-)

Beitrag von schnuffel0101 06.01.11 - 20:55 Uhr

Deine Liste hört sich schon ganz gut an. Ich werd richtig neidisch, wenn ich Euer Reiseziel lese. Will auch, aber gut. Dafür fliegen wir am Mittwoch nach London.
Das mit dem Buggy hängt vom Flughafen ab. Bei uns wird der Buggy beim Einchecken mit aufgegeben und wir haben einen Leihbuggy bekommen, den wir erst kurz vorm Einsteigen wieder abgeben mussten. Macht Air Berlin auf jeden Fall so. Ich denke aber mal, dass Du auch Deinen bis kurz vorm Flieger behalten darfst. Durften wir in der Türkei auf jeden Fall.
Du fragst nach dem Anschnallen. Wenn Du keinen Extra-Sitz gebucht hast, muss jemand von Euch den Kleinen die ganze Zeit auf dem Schoss halten. Er wird dann nicht separat angeschnallt. Vielleicht habt Ihr ja Reihe 1 gebucht, da können die meisten Airlines so eine Art kleines Reisebettchen festmachen, wo das Kind zwischendurch mal schlafen oder ruhen kann. Das geht aber nicht bei Start und Landung.
Mach Dir nicht so viele Gedanken, in dem Alter ist fliegen mit Kindern noch ziemlich unproblematisch. Haben wir auch gemacht, war super. Waren auch auf den Kanaran, allerdings auf Fuerte, die Insel meiner Träume.

Wünsche Euch einen tollen Urlaub, geniesst es.

Beitrag von schmupi 06.01.11 - 21:47 Uhr

Also wir duften unseren Buggy bisher IMMER mit zum Gate nehmen (auch in Düsseldorf) und für uns wurde auch immer kostenlos der Kinderautositz (also nicht mehr Maxi Cosi, sondern die Größe danach) mit dem Sperrgepäck mit transportiert. Aber solche Sachen klärst Du am besten vorher mit der Fluggesellschaft ab.

Wechselklamotten sind nicht schlecht und was zum Spielen und ein paar Bücher zum Anschauen. Entweder die Lieblingsbücher oder was Neues.

Ja und bei Start und Landung Wasser oder Schnulli geben, aber das wurde ja schon geschrieben.

Liebe Grüße und schönen Urlaub
schmupi

Beitrag von kathrincat 07.01.11 - 10:43 Uhr

im flieger hast du ja deinen babyschale die du bestädigt lassen hast und die kommt auf den stitz den du für ihn gebucht hast, auf den schoß mit den gurt ist lebensgefährlich und verantwortungslos, bei start und landung und luftlöchern, würdest du dein kind ja lebensgefährlich damit verletzen