Happy End

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von hoeppy 06.01.11 - 19:24 Uhr

Hallo,

am vergangenen Freitag habe ich hier von einem Chinchilla berichtet, der ein leidvolles Ende hatte.
Nachdem ich mit meiner Nachbarin (ehemalige Besitzerin) geredet habe, zog die Partnerin des verstorbenen Tierchens bei uns ein.
Für kurze Zeit (Sonntag bis heute) musste sie in einem kleinen Käfig leben bis der neue Eigenbaukäfig fertig ist.

Heute war es nun so weit. Der neue Käfig ist 160cm breit, 170cm hoch und 65cm tief. Auslauf natürlich jeden Abend für Minimum 2 Stunden.

Anfang der Woche habe ich in unserem Tierheim ein Chinchillaweibchen reservieren lassen. Obwohl bei uns Feiertag ist kam die nette Dame der Kleintierabteilung ins Tierheim um sie uns auszuhändigen.

Zuhause bezogen beide gleichzeitig das neue Heim. Keiner hatte Revieransprüche, beide waren in der gleichen Situation...

Die ersten 3 Stunden haben sie sich ignoriert und dann hockten sie schon zusammen...

Vergesellschaftung geglückt!
Wer mal schauen mag-in meiner VK ist ein Bild der beiden.

Sorry für das Sinnlosposting aber ich freu mich so das alles glatt ging...

LG Mona

Beitrag von gwen123 06.01.11 - 19:49 Uhr

Gratulation. Ich finde Dein Posting nicht sinnlos. Ist doch ne schöne Sache, wenn die Tiere glücklich sind. Wohnt die Lilli auch mit drin?

Beitrag von hoeppy 06.01.11 - 19:59 Uhr

nein, unsere Lilli bewohnt eine kleine Villa.

Diese ist 100cm breit, 60cm tief und 100cm hoch.

Darin sind insgesamt (inkl. Erdgeschoss) 4 Etagen in denen sie genug Platz zum flitzen hat.

Unser Knöpfchen (Teddyhamster) lebt auch in so einem Teil.
Dieses ist jedoch 130cm breit.

Ich glaube es würde Mord und Todschlag geben wenn meine beiden Hamster aufeinander treffen würden.
Und ein Fiasko wenn noch die Chins dazu kämen...

LG Mona

Beitrag von hoeppy 06.01.11 - 20:01 Uhr

Totschlag meinte ich natürlich #schein

Beitrag von gwen123 06.01.11 - 20:10 Uhr

Da müsst ihr aber ganz schön viel Platz haben und einen richtigen Streichelzoo. Finde ich toll. Für unsere Wellensittiche haben wir bzw. mein Freund auch ne Volliere gebaut. Können die leider wegen Hund nicht fliegen lassen. Versuche es aber den Rabauken so schön wie möglich zu machen.

Beitrag von hoeppy 06.01.11 - 20:54 Uhr

Naja, dafür haben wir keine Wohnwand im Wohnzimmer sondern eben die Eigenbauten.
Ne lebende Wohnwand quasi hehe...

Wir hatten auch früher mal Wellensittiche und nen Hund. Die Vögel sind dem Hund immer aus dem Weg gegangen oder besser geflogen...

LG Mona

Beitrag von niobell 07.01.11 - 15:06 Uhr

Huhu Mona,..

ich freu mich riesig das die andere kleine Maus jetzt ein schönes zuhause bekommen hat!!!
Es sind aber auch echt tolle Tiere!Mein Crieco wohnt seit 13 Jahren bei mir und vor vier Jahren hab ichz noch zwei weiße Chinchillas vor dem Tierheim gerettet,...Crieco lebt auch allein und macht leider auch nur allein "Freigang"da es sonst auch Mord und Totschlag gibt:-p

Er war von anfang an mit Futter sehr verwöhnt,..-.nur selbst getrocknet und gesammelt...#schein
Niobell und Morpheus haben sich angepasst und so bekommen alle nur "Selbstgemachtes"Essen,..und bisl Trockenfutter zum auffüllen...

Ach,..ich freu mich für die Maus

alles liebe Jenny