Stimmt das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von meli1987 06.01.11 - 19:38 Uhr

Hab gehört, dass man die Vaterschaftsanerkennung auch schon in der Schwangerschaft machen kann dann spart man sich diesen Stress nach der Geburt und wie ist es mit dem Sorgerecht ist es da auch so wenn überhaupt????!!!!!!javascript:atc('#kratz');


Danke euch javascript:atc('#winke');

Beitrag von mama-von-marie 06.01.11 - 19:40 Uhr

Jap,
kannst Du beim zuständigen Jugend- oder Standesamt machen.

Beitrag von sachsenmaad 06.01.11 - 19:40 Uhr

hallo. also wir haben am 18.1. nen termin für beides.... somit haben wir dass dann schonmal weg:-)

LG

Sachsenmaad mit Santiago, 28.Ssw#verliebt

Beitrag von steffken80 06.01.11 - 19:46 Uhr

Hallo,

ja das kann man machen. Habe ich damals beim Vater meines Kindes auch machen lassen.

Vielleicht noch nen kleiner Tip von mir (hab ich damals auch von der Standesbeamten bekommen, Gott sei dank). Überleg dir das gut mit dem Sorgerecht. Man weiss nie was kommt. Und falls es doch irgendwie schief gehen sollte, was ich euch natürlich nicht wünsche, bist du auf der sicheren Seite und muss nicht wegen jeden scheiß beim Vater des Kindes nachfragen.
Und bei einem gemeinsamen Lebensweg, was ich euch natürlich wünsche, entscheidet ihr ja sowieso zusammen, ob gemeinsames Sorgerecht oder nicht.

Nicht falsch verstehen, aber mir hat der Tip damals echt geholfen, auch wenn es vor 7 Jahren noch nicht so aussah. Sonst hätte ich mir jetzt wo wir 300 km auseinander wohnen, für jedes bisschen eine Erlaubnis holen müssen. Fängt schon bei der Eröffnung eines Sparkontos oder bei der Wahl der Schule an.

LG Steffken

Beitrag von meli1987 06.01.11 - 19:55 Uhr

Hallo Steffken80


ne ist schon ok das weis ich ja ich sehe das nicht so eng wenn mir jemand so ein Tipp oder seine Meinung äußert ist schon ok Danke javascript:atc(':-D');

weist du auch zufällig ab welchen Monat man das machen kann oder ist das egal?

Beitrag von sweetlady0020 06.01.11 - 20:02 Uhr



Der Monat ist egal. Du brauchst einfach folgende Unterlagen:

- Deinen und seinen Perso
- Seine Geburtsurkunde

Wir haben auch gerade beides machen lassen und für mich war klar, dass der Vater auch das Sorgerecht bekommt. Wenn man heiratet, dann bekommt der Vater das Sorgerecht ja auch, also warum soll man es als unverheiratet nicht dem Vater auch zugestehen. Man kann ja nicht nur nehmen, sondern muss auch geben mit allen Konsquenzen ;-)

LG
und alles Gute

SweetLady0020#klee mit Astronautin 33+5 inside

Beitrag von meli1987 06.01.11 - 20:07 Uhr

Ja finde ich auch cool danke


Astronautin javascript:atc('#rofl'); bis ich das eben kapiert habe javascript:atc('#rofl'); hab mir noch gedacht na ist aber ein ganz seltener Name javascript:atc('#rofl'); man bin ich ein Blitzmerker


Ganz liebe Grüße Meli mit Malik 2 und javascript:atc('#baby'); girl 26ssw

Beitrag von oerre13 06.01.11 - 20:01 Uhr

Hallo!

Unsere Freunde haben schon in der Schwangerschaft die Vaterschaftsanerkennung gemacht. Kann auch wichtig sein, falls es bei der Geburt zu Komplikationen kommt und etwas für das Kind zu entscheiden ist und du es aus irgendwelchen Gründen (Narkose o.ä.) nicht kannst. Ohne anerkannten Vater entscheidet dann wohl das Jugendamt.
Das Sorgerecht kann man glaube ich auch schon regeln, das würde ich mir jedoch gut überlegen - solange ihr euch liebt wäre es doch eigentl. egal wer rechtlich das Sorgerecht hat, solltet ihr euch doch trennen würdest du Dir ne Menge Probleme sparen!

Hoffe, dass ich Dir mit meinem Halbwissen ;-) auch ohne eigene Erfahrung etwas weiterhelfen konnte!

Alles Gute
oerre13