Rückmeldung es is leider doch die schweinegrippe

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mizz-montez 06.01.11 - 19:48 Uhr

Huhu hatte ja versprochen das ich nochmal rückmeldung gebe .war vorhin beim Doc und raus kam:schweinegrippe und lungenendzündung. Hab jetz für die Lunge Antibiotika bekommen und die grippe soll ich wegschlagen viel trinken und laut Doc bin ich in 2-3wochen wieder fit.YUPPIE!

Beitrag von dennymama 06.01.11 - 19:56 Uhr

Hallöchen.
Ich hatte Dir ja gestern schon geschrieben.Da lag ich mit meiner Vermutung ja richtig:-).
Hörte sich schon recht eindeutig an.Bei meinem Sohn wars vorletztes Jahr genauso,nur die Lungenentzündung blieb uns erspart.

Für Dich auf jeden Fall ganz doll gute Besserung#winke.
LG D.

Beitrag von rinni79 06.01.11 - 20:13 Uhr

Hallöchen,

oh je...na gut dass du bein Arzt warst ! Auf jeden Fall: Gute und vor allem schnelle Besserung, ich hoffe deine Familie hat sich nicht angesteckt.

Lg.Co. auch aus Berlin

Beitrag von mizz-montez 06.01.11 - 21:07 Uhr

Nein den einzigen den ich angesteckt hab war mein Schatz aber bei ihm war's nich soo schlimm aber er hat auch viel mehr geschlafen bei fieber kann ich nie schlafen und er hatte auch keine lungenendzündung und auch beim Arzt war ich so vorsichtig Handschuhe Schal vorm Mund ich hab so viele Kleinkinder Mütter mit buggy und alte Leute gesehen undenkbar unverantwortlich.beim Hallo hat sie mir noch die Hand gegeben die Sprechstundenhilfe meinte noch viele kommen mit Erkältungen(ich war noch nie wegen nem Schnupfen beim Arzt)beim auf Wiedersehen verzichtete sie aufs handschütteln die sind bestimmt immernoch am schrubben und desinfizieren mich freut das weil die alte erst so belächelnd und von oben herab hihi

Beitrag von rinni79 06.01.11 - 21:32 Uhr

Oh man...unser Großer hatte im Letzte Jahr auch Grippe, wurde aber nicht getestet, da es eh nix ändert, hat es auch gut überstanden ! Tja manchmal sind Ärzte komisch und Lehrer...es gibt echt welche, die noch auf das Hand-geben bestehen #klatsch, auch wenn einer Erkältet ist !

Oh man...nun ja! Werdet wieder fit !

LG.CO.

Beitrag von .lzs. 06.01.11 - 20:55 Uhr

Ich hatte die Schweinegrippe im letzten Jahr.

Du brauchst keine Angst haben, bei mir verlief sie mehr wie eine dolle Erkältung, also ganz Harmlos.
Meine 4 Kinder hatten sie dann auch, auch bei dennen verlief se sehr mild.

MFG

Beitrag von dore1977 06.01.11 - 21:24 Uhr


Gute Besserung!

Ich hatte Ende November die Grippe (ohne Schwein #;-) ) und war nach 3 Wochen wieder richtig fit. Laut meinem Arzt ist man 4 Tage richtig krank und danach wird es besser. Er hatte recht aber richtig fit war ich wirklich erst wieder nach der 3 ten Woche.

LG dore

Beitrag von sunflower3 07.01.11 - 08:16 Uhr

Au Backe,

Hoffe es geht dir sehr schnell wieder besser...

Wann ist es den angefangen? Welche Symtome hattest du ausser Fieber?

Ich habe auch schon seid Dienstag Fieber, geht aber mit paracetamol sehr schnell und gut runter.Hab dann noch schnupfen und etwas übelkeit, denke aber das kommt von den ganzen tabeletten die ich seid dienstag nehme..

LG

Beitrag von mizz-montez 07.01.11 - 13:06 Uhr

Ich hatte sehr schnell sehr hohes Fieber Gliederschmerzen das Fieber ging nicht runter egal ob medis Wadenwickel nichts nachts meist 40,1. Dann waren nebenhöhlen und Rachen so dicht das mir das ganze Gesicht wehgetan hat und aufgedunsen war.dann kam trockener husten und Nachtschweiß dazu das ich mehrmals nachts alles wechseln musste seit 2tagen luftnot aber hab schon AB verschrieben bekommen weil ich als folgeerkrankung bzw parallel ne lungenendzündung hab.

Beitrag von mizz-montez 07.01.11 - 13:14 Uhr

Ahso und das was aus der Nase kam war dickflüssig und sonnengelb bis neongrün(eitrig)das war die Info wo die Ärztin meinte dann ist es die schweinegrippe sry aber du hast ja gefragt ;))

Beitrag von sunflower3 07.01.11 - 13:42 Uhr

Ach du scheisse...

du arme...


Ich war auch grda beim Arzt... Nachdem ich Gestern nacht auf 39.9 hochgefiebert habe (ging aber mit 2 paracetamol sehr schnell runter),bin ich heut morgen klitsch nass aufgewacht, seiddem gehts mir besser...( hoffe es bleibt auch so ) habe aber, da ich asthmatikerin bin, antibiotiker bekommen um eine eventuelle bronchitis oder so garnicht erst aufkommen zu lassen... hab dann heut morgen um 11.30 die erste genommen, und promt eine von den häufigsten nebenwirkungen bekommen ... durchfall hahaha
aber ich soll sie weiternehmen...

Ich denke maL nicht, das ich auch die SW habe, sondern eher einen stärkeren grippalen infekt
Wie geht es dir jetzt?

Beitrag von mizz-montez 07.01.11 - 13:18 Uhr

Die ersten 3-4tage nur Fieber Gliederschmerzen und schnupfen und das Fieber ging innerh.1-1.5std hoch auf über 40und war kaum runterzubekommen allerbestens39,8 nachts garnicht