krampfadern an schamlippe werden immer schlimmer

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von crazyberlinerin 06.01.11 - 20:15 Uhr

guten abend ihr lieben kugelfischis

ich brauch mal eure hilfe...
vor ein paar wochen fing es mit einer krampfader an der schamlippe an... und es wird immer schlimmer.
es werden immer mehr und sie breiten sich immer weiter aus.
heute haben wir sogar eine an der inneren schamlippe und weiter oben am schambein entdeckt.
alles ist dick und es tut sooooo weh :(
liege hier gerade mit einem kühlpad zwischen den beinen :(
ich weiß nicht was ich machen soll... meine FÄ nimmt das nicht wirklich ernst.
aber ich halte das nieeemals noch 10 wochen so aus #schock
kann da was passieren?
was kann ich unternehmen?
bitte helft mir :( bin echt verzweifelt... schatzi will schon mit mir ins krankenhaus fahren #augen

ich bin euch für tipps super dankbar!!!

lg und vielen vielen dank
sarah mit bauchmaus inside 30.SSW und leon *15.05.08

Beitrag von josephine2002 06.01.11 - 20:55 Uhr

Hallo Sarah,

ich kann deine Situation total nachempfinden, der Beitrag könnte glatt von mir sein :-[

Ich habe in dieser Schwangerschaft auch eigentlich schon seit der 15. SSW etwa mit totalen Krampfadern im Intimbereich zu kämpfen. In meinen beiden SS davor, hatte ich null Probleme damit #schmoll

Bei mir ist es eigentlich unterschiedlich stark ausgeprägt, an manchen Tagen aber extrem, besonders wenn ich viel stehen oder sitzen musste. Ich habe es ganz stark auf einer Seite und es zieht sich mittlerweile bis zum Po hin:-[

Meine FÄ meinte heute, dass man da nichts machen könnte, sie hat mir Stützstrümpfe verschrieben und meinte, ich müsse es wohl oder über aushalten. Käme vom Druck des Bauches und der vermehrten Durchblutung.

Nach der SS soll aber alles wieder weg sein- hoffentlich:-p

Also, ich mache auch drei Kreuze, wenn ich die nächsten sechs Wochen hinter mich gebracht habe ;-)

So wirklich helfen kann ich Dir leider nicht, aber Du siehst, Du bst nicht alleine damit!

Ganz liebe Grüße,

Maria mt 2 Mädels an der Hand und babyboy #ei morgen 34. SSW

Beitrag von crazyberlinerin 06.01.11 - 21:00 Uhr

oh danke, das tut gut zu wissen!

hatte das in meiner 1.SS auch nicht :(
helfen die stützstrümpfe auch im intimbereich, ja? #kratz

ich hab eben hier im forum gesucht und gefunden das hammamelis salbe von weleda helfen soll!!!
das werde ich ausprobieren.

lg und vielen vielen dank

Beitrag von ladyphoenix 06.01.11 - 20:56 Uhr

huhu,
also ich kenne sowas nicht und würde definitiv zum Arzt damit. Wenn deine FÄ dich nicht ernst nimmt, dann geh ins KH oder zum anderen FA. Hast du deine Hebi schon kontaktiert? Was sagt sie dazu?
Das kann doch echt nicht sein wie einige Ärzte hier mit den Schwangeren umspringen #aerger

LG

Beitrag von crazyberlinerin 06.01.11 - 20:57 Uhr

tja so ist meine FÄ leider schon in der 1.SS mit meinen extremen wassereinlagerungen umgegangen :(

dank dir!
werd ich wohl tun

Beitrag von ladyphoenix 06.01.11 - 21:04 Uhr

also bei einer so unsensiblen FÄ würde ich aber sofort wechseln, tztztz unmöglich sowas

LG

Beitrag von crazyberlinerin 06.01.11 - 21:11 Uhr

würde ich normalerweise auch
aber ansonsten bin ich zufrieden mit ihr... und sie kennt mich und meine geschichte :/

Beitrag von linelo 06.01.11 - 21:08 Uhr

huhu #winke

ich hatte das selbe Problem..und mir hat die Hamamelis Salbe von Weleda sehr gut geholfen..
kannst auch hier nochmal nach lesen..

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&tid=2866367

ich wünsch dir gute Besserung und noch eine restliche schöne Kugelzeit #winke

Beitrag von crazyberlinerin 06.01.11 - 21:14 Uhr

ja danke :D
hatte das vorhin auch schon hier gelesen.. und das werde ich auf jeden fall ausprobieren!!!

danke danke danke

Beitrag von gnoemchen 06.01.11 - 21:12 Uhr

Hi ich habe leider auch keien wirklichen Tip für dich, ich kann nur berichten wie es bei mir war. In meiner zweiten Schwangerschaft hatte ich auch extreme Krampfadern. Die waren total dick auch so an den inneren und äußeren Schamlippen, es tat auch sehr weh. Vorallem stehen war furchtbar, im Krankenhaus bei einer Untersuchung hat mir eine Ärztin mal gesagt,dass sie so krasse Krampfadern noch nie gesehen hat. Es war echt furchtbar. Alles war total geschwollen und die waren echt riesig. Meine Frauenärztin konnte mir leider gar keinen Tip geben was ich dagegen tun kann.
Bei mir ist nix passiert, also diue Geburt verliegf ganz normal und danach waren die nach ein paar Tagen wieder ganz verschwunden.
Leider weiß ich auch keien Rat, aber diese blöden Krampfadern verschwinden zum Glück gleich wieder.
Alles Guzte Anna mit zwi Mädchen fast 3 1/2Jahre und fast 1 1/2Jahre

Beitrag von crazyberlinerin 06.01.11 - 21:17 Uhr

danke, das erleichtert mich schonmal ungemein!!!
ich werde diese eine salbe ausprobieren und ansonsten muss ich wohl mit den schmerzen leben :(

dank dir

Beitrag von sassi2006 06.01.11 - 22:06 Uhr

Ich kenne das Problem auch, machen kann man nicht wirklich was.
Mein FA konnte mir da auch nicht weiterhelfen, ist wohl einfach so #augen

Meine Yogafrau aus dem Schwangerenyoga hatte noch folgende Tipps für mich:
Allgemein bei Krampfadern:
betupfen der Krampfadern mit Hamamelisrindenwasser, dies lindert Schmerzen und verringert die Schwellung
Sesamöl zart auf die Venen auftragen, ca. eine Stunde einwirken lassen, danach warmheiß abduschen, dies wirkt gegen den Blutstau.

Ernährung bei Krampfadern und Hämorrhoiden:
Warmes Kurkumawasser trinken, 1 Teelöffel auf ein Glas etwa 1-2 Mal täglich
Buchweizen, Hafer, Okragemüse, Knoblauch, Zwiebeln, bittere Gemüse und Blattsalate
viel rote Beete (unterstützt Leber und ist stuhlauflockernd)

akute Hilfe bei Hämorrhoiden:
frisch geriebene Kartoffeln auftragen, um Schwellungen zu lindern, Schmerzen zu stillen und Blutungen zu stoppen
oder Salben aus Beinwell und Ampfer

Schafgarbe-und Wegerichsalbe - gut gegen die Schmerzen, dämmt die Hämorrhoiden ein

Sitz-und Dampfbäder mit frischem Salbeisud


Bei mir geht es, wenn ich nicht so viel stehen oder sitzen musste. Aber mal ne halbe Stunde am Herd in der Küche und schon hab ich Schmerzen ohne Ende *nerv*

Beitrag von crazyberlinerin 07.01.11 - 08:01 Uhr

das sind doch schonmal ein paar tolle tipps! danke dafür!

bei mir fängt es manche tage an sobald ich aufstehe... der weg von der couch zum klo ist dann schon schmerzhaft :(
durch meinen "großen" sohn kann ich leider manchmal nicht anders... und häufig bin ich auch alleine und bin dann echt froh wenn ich mich mal 2 minuten hinlegen kann.

ich hoffe ich finde etwas, was die ganze sache erleichtert, denn sonst seh ich schwarz für die kommenden 10 wochen :(

lg und danke

Beitrag von s30480 06.01.11 - 22:34 Uhr

HI,
also eigentlich kann man nicht viel machen... bei mir hat eigentlich noch gar nichts geholfen, weder in der 2. noch jetzt in der 3. Schwangerschaft.
Allerdings hab ich normal in null komma nix entbunden obwohl er Sterngucker war und ich die Krampfadern hatte... hab allerdings mehr Blut verloren und eine Eiseninfusion gebraucht. Aber die Krampfadern waren am nächsten Tag schon verschwunden und sind erst jetzt in der 3. Schwangerschaft wieder aufgetaucht.
Mein FA hat jetzt bloß nochmal geschaut ob eine während der Geburt platzen könnte und wollte, dass ich es bei der Geburtsanmeldung dem Krankenhaus mitteile, weil die Hebamme dann beim Dammschutz auch/oder evtl die Hände da hinhalten sollte...
Abgesehen von den Schmerzen :-( mach ich mir also keine großen Sorgen, aber es ist echt ekelhaft... Hoffe bei dir hilft irgendwas der oben genannten Sachen...
LG Sandra

Beitrag von crazyberlinerin 07.01.11 - 08:03 Uhr

na dann bin ich ja mal echt gespannt auf die entbindung.
bin nächste woche im krankenhaus zur anmeldung und werde die krampfadern auf jeden fall mit ansprechen.

danke für deine antwort

Beitrag von hollunder 11.04.11 - 13:05 Uhr

Hallo,

ich hoffe dein problem ist nach deiner schwangerschaft verschwunden. ich habe 3 kinder mein jüngstes ist jetzt 3 jahre alt und ich muss leider sagen, bei mir sind die krampfadern nicht verschwunden.
Am Montag habe ich daher einen OP termin für eine plastische jedoch zahlt das die krankenkasse.
irgendwie scheint es als sei ich ein einzelfall.
sollte sich hier noch jemand finden, die so eine op bereits hinter sich hat, so wäre ich dankbar, wenn mir diese person erzählen könnte wie es ihr nach der op erging =)