Was schreiben??

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von mama3kinder 06.01.11 - 20:37 Uhr

Hallo zusammen,

ich wollte nur mal wissen was man in einer Trauerkarte schreiben kann? Bei uns im Haus ist von einer Mieterin die Schwester nach langer Krankheit verstorben in der gemeinsammen Wohnung. Jetzt wollten wir da ich mich mit der Älteren Dame hin und wieder unterhalte ein Paar Zeilen schreiben. Nur weiß ich nicht was ich in die Karte schreiben soll. Da sie zumindest schein es so, nicht viel Geld hat wollte ich etwas Geld mit rein legen. Ich nehme für Sie regelmäßig Päckchen an. Sie ist immer sehr Freundlich und ich habe eigentlich ein schlechtes Gewissen weil ich das nicht schon vorher gemacht habe, die Schwester ist schon am 26.12.10 verstorben. Meint Ihr es ist schon etwas spät da überhaupt zu schreiben? Mir tut die Dame so Leid :-(

Was würdet Ihr machen?

gruß Janine

Beitrag von motte21 06.01.11 - 21:04 Uhr

Hallo....

schreib doch einfach das was dir gerade durch den Kopf geht...so wie das Bauchgefühl.

Kannst die Leute doch auch persönlich anschreiben in der Karte.

LG Juliane

Beitrag von lena1309 07.01.11 - 00:07 Uhr

Hallo Janine,

bei uns läuft bei Abschieden jeglicher Art immer gerne dieses hier. Aber es gibt auch Passagen in Hochdeutsch, vielleicht ist da was für dich drin.
http://www.koelsch-woerterbuch.de/niemals-geht-man-so-ganz-auf-deutsch-1654.html

Ich meine jetzt den Refrain, schau doch mal, aber ob es den Geist eurer Region trifft, weiß ich nicht, hier in NRW sehen wir sowas doch auch mal anders.

Und wenn du gar nicht weißt, was du schreiben sollst, frag sie einfach, ob du ihr irgendwie zur Hand gehen kannst. Oder ob sie einfach mal reden will.
Ein offenes Ohr hilft Wunder.

Halt die Ohren steif
M.

Beitrag von schnuffel0101 07.01.11 - 09:13 Uhr

Ich würde sofort was aus diesem Text nehmen, den find ich einfach nur super toll. Als meine Oma gestorben ist , hat ein Teil davon in der Todesanzeige gestanden. Haben da sehr viel positive Resonananz bekommen.

Beitrag von riekschen 07.01.11 - 11:34 Uhr

Hallo Janine


Ich hatte mal in einer Anzeige diesen Spruch gelesen und ich fand ihn sehr schön.

Als Gott sah, dass der Weg zu lang, die Hügel zu steil, das Atmen zu schwer wurde, legte er seinen Arm um sie und sagte: "Komm heim!"

Vielleicht kannst Du ihr ja die Karte persönlich überreichen und fragen ob sie in irgendeiner Form Hilfe benötigt .

VG Rike