Arbeitende Mama Tagesablauf mit 2 Kleinkindern (Kita und Tagesmutter)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sternchen.83 06.01.11 - 20:43 Uhr

Hallo

bin ma vorwitzig :-) will mich mal informieren was auf mich zu kommt....

Wie regelt ihr so euren Tagesablauf? Aufstehen, fertig machen.. arbeiten gehen, Haushalt..


Freue mich über eure Erfahrung was ihr wie macht :-)

Beitrag von mama-elli 06.01.11 - 21:54 Uhr

Hey,

ich berichte mal... ich geh nur 3 tage die Woche arbeiten, hab also gsd nicht so den End-Stress, aber ich fang mal an:

Montags und Freitags geh ich immer vormittags einkaufen, für die Woche und das Wochenende. Da hab ich nämlich Zeit ohne Kinder einzukaufen. ;-) Dienstags, Mittwoch und Donnerstag gehe ich arbeiten. Und ich versuche immer in der Woche alles im Haushalt anfallende nebenbei zu erledigen, damit ich am Wochenende auch wirklich Wochenende hab und "nur" Mutter (und das reicht manchmal auch schon :-p) sein muss.

Zum Tagesablauf:

5:30 Uhr aufstehen, Kaffee kochen, Katze füttern, ins Bad gehen und anziehen, Vesper- und Frühstücksdosen für die Kinder und Brotdose für mich packen - falls ich am Abend zuvor keine Lust mehr hatte, das schon vorzubereiten

6:15 Uhr Kinder wecken, anziehen, Haare kämmen, Zähne putzen - danach spielen sie noch bis...
7:00 Uhr warm anziehen, los gehen

Zuerst laufe ich mit beiden Kindern (mit Kinderwagen und Kiddyboard) zum Kindergarten und liefere die Große dort ab, Frühstück isst sie dann dort. Dann laufe ich mit dem Kleinen samt Kiwa zur Haltestelle und fahre mit der Bahn zur Tagesmutter und bringe den kleinen dorthin. Er frühstückt dann auch dort. Dann fahre ich wieder zurück, steige dort aus, wo ich wohne, gehe noch zum Bäcker und besorge Frühstück für mich und geh zur nächsten Haltestelle um mit dem Bus zur Arbeit zu fahren. Achja... vorher muss ich noch zur Poststelle um die Post für meine Arbeit abzuholen. Ich verlasse also 7:00 Uhr das Haus und bin kurz vom 9:00 Uhr auf Arbeit.#schwitz

Am nachmittag hol ich immer den Kleinen zuerst ab, weil sonst die Große ohne das Kiddyboard zu lange Fußwege hätte und sich dann irgendwann beschweren würde... Dann hol ich die Große und dann gehts ab nach Hause. Da mach ich dann was im Haushalt, zwischendurch geh ich immer mal zu den Kindern und beschäftige mich ein wenig mit ihnen. Um 18 Uhr fange ich an zu kochen, damit es halb sieben Abendbrot gibt. Halb acht gehts ins Bett. Um acht schlafen die beiden. Dann beseitige ich noch das Abendbrotschaos und wenn ich Lust hab, bereite ich schon alles für den nächsten Tag vor.

So. Das war jetz gabz schön viel. Hoffe das war nicht zu ausführlich oder zu wenig... :-D

Liebe Grüße
Ellen

Beitrag von kaekae 06.01.11 - 22:11 Uhr

Wow, die ersten 45 Minuten find ich den Hammer!

Beitrag von xyz74 07.01.11 - 11:44 Uhr

eine frage. bist Du alleinerziehend?

Beitrag von mama-elli 09.01.11 - 12:28 Uhr

Ja, bin ich. Wir hatten eine Fernbeziehung. Als der Kindsvater damals auszog um in einer anderem Stadt zu studieren, war unsere Tochter 10 Monate alt. 1 Tag vor ihrem 1. Geburtstag erfuhr ich von der zweiten Schwangerschaft. Ich war also die ganze Schwangerschaft und ds ganze erste Lebensjahr allein mit den beiden und hatte nur alle 14 Tage am Wochenende (ein wenig) Unterstützung. Daher hatte ich gut Zeit, da rein zu wachsen bzw. mit den Aufgaben zu wachsen. deshalb gehts ganz gut und schnell bei uns... :-)

Beitrag von sanfi76 06.01.11 - 22:05 Uhr

Hallo,

ich habe zwei Jungs von 2 und 4. Der große geht in den Kiga hier im Stadtteil, der Kleine zur Tagesmutter in einem anderen Stadtteil, der aber auf dem Weg zu meiner Arbeit liegt.

Ich gehe an zwei Tagen (voll) arbeiten, daher haben wir den Stress mit "morgens-pünktlich-aus-dem-Haus-kommen" Gott sei Dank nicht so oft.

Wir brauchen morgens im Schnitt 75 - 90 Minuten um alle vier sauber, satt, mit gepackten Taschen und -im Falle von meinem Mann und mir- "arbeitsfein" aus dem Haus zu kommen.

Von Haustür zu Haustür brauchen wir dann ca. 30 min, das beinhaltet den Großen im Kiga abgeben, den Kleinen bei der Tamu, Auto parken und dann mit dem Bus in die Innenstadt fahren.

Manchmal nervts, meistens nicht. Alles eine Frage der Organisation. Trotzdem freue ich mich, wenn der Kleine im Febr. auch in den Kiga kommt, dann faellt ein Weg weg und wir sparen Zeit und Weg.

Den Haushalt mache ich an den Tagen, an denne ich nicht arbeite, immer wenn es sich ergibt und gerade passt oder am WE. Vieles auch so nebenher wenn die Kinder spielen.

LG Sandra

Beitrag von sternchen.83 06.01.11 - 22:15 Uhr

Ok Organisation ist wohl das A und O :-)

gebt ihr eure Kinder dann auch an den arbeitsfreien Tagen zur Tagesmutter wegen der Routine oder nur an den Arbeitstagen?

Wie lange sind sie dann im Durchschnitt "Fremdbereut"???

Wie lange dauert´s ca. bis man Routine im Morgenablauf hat, habt ihr das schon vor Ende der Arbeitszeit einstudiert???

Beitrag von sanfi76 07.01.11 - 14:30 Uhr

Hallo,

der kleine ist nur bei der Tagesmutter wenn ich arbeiten gehe,also zwei Tage von 8.00 - 15.30 Uhr (15 Stunden), ansonsten ist er bei mir. Der Große geht natürlich jeden Tag in den Kiga, aber an meinen arbeitsfreien Tagen nur bis mittags.

Alleine bin ich daher eigentlich nie, zumindest ein der Kinder habe ich immer "am Rockzipfel". Die Routine hat sich relativ schnell eingestellt, ich komme morgens ganz gut aus den Federn, bin ein Morgenmensch und die Kinder auch (noch?). Mein Mann ist da etwas anders aber, eher Typ Morgenmuffel aber auch er kriegt es gut auf die Reihe.

Das A und O für micht ist : Rechtzeitig aufstehen, damit der Tag ohne Hektik beginnen kann, ist das allerwichtigste!

LG Sandra.

Beitrag von line81 07.01.11 - 10:00 Uhr

Hallöchen,

etwas späte, aber vielleicht liest Du es ja noch...

Also bei uns klingelt um 5.10 Uhr da erste mal der Wecker. Dann hol ich die Jungs in unser Bett und es wird noch mal 10 Min. gekuschelt. Meine Männer bleiben vorerst noch liegen und ich gehe ins Bad mich fertig machen. 5.40 etwa steht mein Mann auf und ich zeihe den Großen an. Dann ist der Kleine dran. Mein Mann macht dann schon das Frühstück.

6:00 Uhr Frühstück bis ca. 6.30 Uhr
6:45 Uhr verlassen des Hauses und ab zur Kita
7:00 Uhr fahren wir von der Kita zur Arbeit
8:00 - 14 Uhr arbeiten
danach nach Hause. manchmal muss ich zwischendurch noch was einkaufen, 2 x die Woche gönne ich mir nach der Arbeit noch ne knappe Stunde ins Fitness-Studio zu gehen.
Auto abstellen und ca. 16 Uhr hol ich die Kinder ab. Manchmal gehen wir dann gleich nach Hause, manchal spielen wir noch draußen oder besuchen Freunde.
18 Uhr meist Abendbrot, danach dürfen die Kids DVD und Sandmann gucken.
19 hr Sendeschluss und Bett fertig machen, lesen, kuscheln...
19.30 Uhr RUHE!!!
Danach mach ich manchmal noch was im Haushalt. Manchmal schaff ich es auch wenn wir nachmittags zu Hause sind und wenn nicht wird das alles auf das Wochenende vertagt. Da ist dann auch mein Männe da und er kann sich um die Kinder kümmern.
Heute habe ich schon um 6:15 Uhr die erste Maschine Wäsche aufgehangen..

Einkaufen geh ich entweder Samstag früh oder ich fang einen Tag in der Woche schon um 6 Uhr an zu arbeiten und mach das Nach Feierabend um 12 Uhr.

LG Line