Elternzeit - wieder schwanger - Angebot über 400€

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von saphira76 06.01.11 - 20:44 Uhr

Hallo ihr Lieben,

leider habe ich noch nicht die richtige Antwort mit der Suche finden können und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

Unser Maus kam Ende 2008 zur Welt und nachdem wir uns ein zweites Kind wünschen, habe ich jetzt auf 3 Jahre Elternzeit verlängert. Jetzt hat mein AG mir ein Projekt angeboten über 3 Monate á 400€, welches im Frühjahr laufen soll. Nun bin ich endlich wieder schwanger und unser zweites Kind kommt im Juli 2011 zur Welt.#huepf Achja: er weiß es natürlich noch nicht...

Ich kann ja hinzuverdienen in meiner Elternzeit. Da ich ja kein Elterngeld mehr bekomme, gilt dann noch die Max-Stundengrenze von 30 Stunden oder kann man mehr arbeiten? Und ganz wichtig: habe ich irgendwelche Nachteile bei a) meinem Elterngeld fürs zweite und b) wenn ich später wieder in Teilzeit dort arbeiten möchte??

Das Elterngeld fürs zweite wäre nur der Sockelbetrag plus Geschwisterbonus und vorher / nach das Mutterschutzgeld von der KK - richtig, oder??

Ich hoffe sehr, dass es jetzt nicht zu lang geworden ist und freue mich auf eure Antworten.

VG
Saphira76

Beitrag von saphira76 06.01.11 - 20:47 Uhr

Blöd - es hätte ein 'Fragensymbol' am Anfang werden sollen... ICh hoffe, íhr könnt mir trotzdem helfen...

Beitrag von kati543 06.01.11 - 21:48 Uhr

Das Elterngeld fürs zweite wird etwas höher sein, als 300€, da du ja 3 Monate lang 400€ verdient hast. Den Geschwisterbonus bekommst du nur wenige Monate, da dein älteres Kind ja 3 wird. Mutterschaftsgeld bekommst du in Höhe von 13€/Tag von der KK.

Beitrag von susannea 06.01.11 - 21:54 Uhr

Wenn du auf 400 Euro-Basis arbeitest, dann ist das Elterngeld mehr als 300 Euro. Geschwisterbonus gibts nur bis das 1. Kind 3 ist.

UNd ja, es gilt die Grenze von 30h/Woche im Monatsdurchschnitt.

Beitrag von littlequeen 07.01.11 - 08:16 Uhr

Alles was du geschrieben hast ist denke ich so richtig, also du bekommst den Sockelbetrag, plus geschwisterbonus bis zum 3. geburtstag des ersten kindes, nachteile entstehen finanziel nicht durch den 400 euro job. Da du durchschnittlich bestimmt nicht auf mehr als 30 stunden bei einem 400 euro job kommen wirst dürfte dies doch irrelevant sein, oder irre ich da?

Aber von deiner jetzigen ss solltest du berichten wegen Mutterschutzgesetz etc.

Alles Gute

Beitrag von saphira76 10.01.11 - 08:57 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten - haben mir schon sehr geholfen. War leider krank übers WE, deswegen erst heute wieder online...