Schwanger und Freund schreibt mit seiner ex und beluegt mich?!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von xoxoxoxoxo 06.01.11 - 21:00 Uhr

Hallo ich bin schwanger und mein freund hat hinter meinen ruecken seiner ex getetxtet und mich belogen als ich ihn gefragt habe. Es hat 2 Tage gedauert und ich musste ihn 6 x fragen bis er es zugegeben hat. Ich bin so verletzt. Er meinte er wollte es mir nicht sagen weil er mich nicht verletzten wollte aber jetzt bin ich so verletzt das ich es nicht wert war mir die wahrheit zu sagen. Was denkt ihr? Wie soll ich jetzt reagieren? Er denkt natuerlich das ich uebertreibe und nicht hinueber hinweg sehen kann aber das vertrauen aufzubauen braucht halt zeit. Ich bin so verletzt. :( Dazu ist er jetzt noch 4 wochen weg.

Beitrag von frau-mietz 06.01.11 - 21:12 Uhr

HUHU!

Weißt Du auch zufällig was er so schreibt?
LG

Beitrag von xoxoxoxoxo 06.01.11 - 21:15 Uhr

anscheinend nichts schlimmer aber ich weiss ja auch nicht alles :(

Beitrag von frau-mietz 06.01.11 - 21:30 Uhr

Hmmm,na klar,das macht echt stutzig :-(

Vorallem,wenn er es erst nicht zugegeben hat.
Ist es ihm denn so wichtig den Kontakt zu halten?
Ich meine, Du bist schwanger und da hat er sich normalerweise auf andere Sachen zu konzentrieren.

Und wenn ihm die Freundschaft zu seiner Ex ,aus welchen Gründen auch immer ,so wichtig wäre,dann sollte er Dich mit einbeziehen.

Das kannst Du ihm auch so sagen.Du möchtest ihn nicht dauernd fragen und nachhaken.
Du möchtest,wenn er es für so wichtig hält ,mit einbezogen werden ,um Streitigkeiten zu vermeiden.

Tja,ist ein schwieriges Thema...

Beitrag von xoxoxoxoxo 06.01.11 - 21:38 Uhr

Das Ding ist das es ziemlich weh tut. Er versteht nicht das ich es nicht vergessen kann. Er hat erstens keine Schuld in sich gesehen dann hat er sich aber doch entschuldigt und wenn ich es jetzt wieder anspreche reagiert er wieder scheisse anstatt mich zu verstehen. Ich koennte nur heulen und hab ihm gesagt das ich ein bisschen zeit fuer mich brauche und er sagt "dann nimm sie dir doch" anstatt es grade zu biegen aber ich denke da kann man jetzt auch nicht viel machen. Ich brauch einfach ein bissle zeit fuer mich jetzt und mach mein eigenes ding... vielleicht wird er realisieren das es mich wirklich verletzt hat. Drueck mir die Daumen! :( und dann noch mit meinen schwangerschaftshormen glaube ich nicht das ich dazu kraft habe das alles durch zu stehen. Auch wenn er nichts gemacht hat fuehle ich mich total betrogen :(

Beitrag von frau-mietz 06.01.11 - 21:53 Uhr

#liebdrueck

Natürlich tut es weh...
Scheinbar fühlt er sich doch schuldig,weiß nur nicht korrekt mit der Situation umzugehen.


Vielleicht spendet es Dir etwas Trost wenn ich Dir kurz was von mir erzähle:

Ich hatte auch Kontakt zu meinem Ex ,auch wo ich schon mit meinem Freund zusammen war.Er hat es gewusst und es verstanden.
Mein Ex hat keine Eltern mehr und kaum wahre Freunde,ich war die einzige Person mit der er reden konnte,ohne Angst zu haben,dass ich schlecht denke.
Ich möchte damit nicht sagen,dass Dein Freund kein Vertrauen zu Dir hat,aber vielleicht (und das ist jetzt eine der wenigen logischen Erklärungen die ich dafür habe) redet er mit ihr über Euch ,die Schwangerschaft,das,was auf ihn in naher Zukunft erwarten wird.
Vielleicht hat er Ängste ,die er nicht mit Dir bereden kann,weil er Dich nicht unnötig beunruhigen will.
Verstehst Du ungefähr was ich Dir damit sagen will?

Ich wünsche Euch vom ganzen Herzen eine gemeinsame,schöne Zukunft und ich drücke Dir fest die Daumen!

Beitrag von windsbraut69 07.01.11 - 07:21 Uhr

Du hättest kein Problem damit, dass er Kontakt zu seiner Ex hält?
Dann verstehe ich ihn nicht, warum er auf Nachfrage lügt. Anders ist es, wenn er erahnen konnte, dass es Diskussionen und Stress gibt, wenn er harmlosen Kontakt pflegt.

Dass er Dich mit "einbeziehen" muß in seinen Kontakt, wie es meine Vorschreiberin schrieb, unterschreibe ich aber nicht, man sollte auch in einer Partnerschaft noch ein eigenes Leben führen dürfen.

Gruß,

W

Beitrag von nick71 07.01.11 - 00:05 Uhr

Was glaubst du denn, wollte er von seiner Ex? Wie lange ist er mit ihr auseinander und mit dir zusammen? Hat es wegen ihr schon mal (womöglich öfter) Stress zwischen euch gegeben? Weil, dann würde ich es zwar nicht in Ordnung, aber durchaus menschlich finden, dass er dir den Kontakt verheimlicht.