Frage zu Blutergebnissen in Mutterpass...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von paul09 06.01.11 - 21:03 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage bezügl. der 1 Blutuntersuchung und der Eintragungen der Ergebnisse im Mutterpass.

Ich war vor ca. 3 Wochen beim Arzt, im US war noch nichts zu erkenne, der Urintest jedoch positiv. Vorgestern, am vergangen Dienstag hatte ich einen erneuten Termin (7+3) und bevor ich zum Dok. durfte nahm man mir Blut ab. Anschließend erhielt ich meinen Mutterpass und durfte dann zum Dok. Im US sah man dann so Einiges und das Herzchen blubberte fleißig. In dem folgenden Gespräch sagte er mir dann, dass der Eisenwert gut sei, ebenso wie der PH Wert. Soweit so gut, aber wann bekomme ich denn die Ergebnisse der Blutunersuchungen wie Röteln, Antikörper, HIV?

Den nächsten Termin habe ich ja erst in 4 Wochen...

Meint ihr, dass die Praxis sich telefonisch meldet, wenn etwas nicht ok sein sollte? Nicht dass ich der Meinung bin, HIV positiv zu sein o. Ä., aber umso mehr Gedanken ich mir darüber mache, desto mehr mach ich mir Gedanken wegen die Warterei...
Aber eigentlich müsten die sich bei Auffälligkeiten ja melden, nicht wahr?


Danke für eure Atworten...

Beitrag von thereschen 06.01.11 - 21:09 Uhr

Huhu,
also ich bekam die kompletten Blutergebnisse genau 1 Woche nach Abnahme. Musste dafür extra in die Praxis kommen.
war aber alles bestens :-)

Lg Theresa mit Sami 15 Monate + #ei 12. SSW

Beitrag von paul09 06.01.11 - 21:11 Uhr

Hast du denn bei Blutabnahme bereits einen Termin für die nächste Woche ausgemacht? Mein Arzt sagte nur, "wir sehen uns dann in 4 Wochen wieder", daraufhin habe ich dann einen Termin für den 3.Feb. erhalten..

Beitrag von thereschen 06.01.11 - 21:16 Uhr

Ja genau, die ärztin sagte ich soll nen termin in ner woche ausmachen... und dort bekam ich dann auch den nächsten für den us...

wenn du dir unsicher bist, ruf doch einfach an!

Lg

Beitrag von nelchen84 06.01.11 - 21:11 Uhr

Hey Süße,

also für den Eisenwert gibt es beim FA einen Schnelltest, den werden die noch öfters bei dir bestimmen. Genauso wie beim Urin. Dafür haben die auch Schnelltests da.

Die größere Blutabnahme für den Antikörpertest, HIV usw. muss sicherlich erst im Labor bearbeitet werden. Die meisten Ärzte haben dafür ein Labor, mit dem sie zusammenarbeiten. Beim nächsten Termin werden die Ergebnisse dann in den MuPa eingetragen.

UND sollte was nicht in Ordnung sein, würde sich dein Arzt sofort bei dir melden!

Also mach dir keine weiteren Gedanken. Es ist ein ganz normaler Ablauf.

Liebe Grüße
Nele

Beitrag von martinchen85 06.01.11 - 21:12 Uhr

bei mir wars so....
Die Ärztin sagte, falls etwas nicht in Ordnung ist, werde ich telefonisch verständig....

Da alles in Ordnung war, wurden die Ergebnisse ca. nach 6 Wochen eingetragen.

Beitrag von juice87 06.01.11 - 21:53 Uhr

also ich war beim Doc blut wurde abgenommen und hatte dann 2 wochen später wieder ein termin.die arzthelferin sagte mir dann dass der HIV test negativ ist.ich denke mal bei dir wird nix sein ansonsten ruf doch morgen an und frag nach den ergebnissen.bei dir steht doch sicherlich schon im MUPA etwas davon Hiv durchgeführt oder?dann wurd er gemacht.