Ist LCP wirklich so wichtig???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von 240600 06.01.11 - 21:14 Uhr

Hallo...

Mein Baby (7 Wochen alt) musste ab der 2.Woche zugefüttert werden und seit dieser Woche habe ich nun ganz abgestillt.
Ich habe ihm die Milupa Pre gegeben, nur hat er diese nicht gut vertragen. Mal davon abgesehen, dass er immer nach dem Fläschchen weint, weil es ihm wohl nicht reicht (ist immer noch so), merkte ich deutlich wie ihn Bauchweh plagte, er unter Blähungen und schlechten Stuhlgang litt.
Ich weiß nicht wie oft ich vor dem Milchregal stand oder besser wie lange. Dazu habe ich die ganze Zeit diesen Ökotest im Kopf, der mich total verunsichert hat.
Ich möchte ja eigentlich bei der Pre bleiben solange es geht, aber die guten Sorten mit LCP schnitten alle schlecht ab.
Außer Hipp, aber damit habe ich bei all meinen 3 Mädels schlechte Erfahrung gemacht, also traute ich mich nicht diese zu kaufen.
Ich wollte auch eine Milch ohne Pre-/Probiotik, dachte dass ihn das vielleicht eher belastet als dass es hilfreich ist.
Ich habe dann einfach die Bebivita Pre mitgenommen, da ich damit gute Erfahrung gemacht hatte.
Seit Freitag bekommt mein Kleiner diese und verträgt sie scheinbar gut. Keine Blähungen mehr, regelmäßiger Stuhlgang... Und die Milch schäumt nicht, Milumil fand ich schon sehr! Er spuckt jedoch ganz schön viel und meckert immer noch, weil er nicht satt ist.
Lange Rede...
Ich habe trotzdem ein meeega schlechtes Gewissen, weil in dieser Milch kein LCP ist. Meine anderen Kinder sind auch was ohne geworden ;-), aber jede Mutter möchte doch nur das Beste für sein Kind.
Ist es denn wirklich so wichtig???
Ich habe auch noch eine Packung Beba1 hier stehen, aber schon wieder einen Wechsel nur wegen LCP wagen auf Kosten meines Babys?!

Klärt mich doch mal auf ;-)
Wie seht Ihr das? Welche Marke benutzt Ihr und warum?

LG

Beitrag von lintu 06.01.11 - 21:18 Uhr

Hi,

also ich werde wahrscheinlich wegen dem LCP wechseln. Seitdem Milupa in die 1er das LCP gemacht hat, hat Eric Durchfall.

LG Lintu

Beitrag von 240600 06.01.11 - 21:48 Uhr

Oh, das ist ja auch blöde!
Aber war das nicht immer schon drin (die letzte Zeit)? Ich nehme an du meinst die Aptamil? In Milumil 1er habe ich kein LCP "entdeckt" #gruebel

LG

Beitrag von lintu 06.01.11 - 22:12 Uhr

Doch guck mal auf die "neuere" Packungen- da steht das LCP unter den Fettsäuren. Hab auch bei der Milupa Mütterberatung angerufen und das Problem geschildert- die sagten es kann durchaus davon kommen.

LG Lintu

Beitrag von lissi83 06.01.11 - 21:58 Uhr

Hallo!

Also eigentlich, würde ich immer dazu raten, eine Nahrung zu nehmen in der diese ganzen Zusätze wie LCP und Pre/Probiotik enthalten sind. Das sind die Nahrungen, die der Mumi am ähnlichsten sind und die erfüllen schon einen Sinn und Zweck und sind wichtig! Aber natürlich, werden auch die Kinder groß, die eine Nahrung ohne bekommen - wie du es an deinen Kindern siehst ;-) Dass eine Nahrung mit Pre-und Probiotik mehr belastet als es hilft, sehe ich nicht so! Weicheren Stuhl können die Babys dadurch auch bekommen und das ist auch normal. Egal. Wenn du nun eine Nahrung gefunden hast, die deinem Baby gut tut und die es gut verträgt ohne Bauchweh und Blähungen, dann denke ich, ist das ein vertretbarer Grund eine Nahrung ohne die Zusätze zu nehmen;-)! Nach so vielen Nahrungswechseln würde ich auch nicht schon wieder wechseln. Zumindest nicht so schnell. Du könntest ja noch etwas warten und dann später noch mal einen Versuch starten, wenn dich die Zweifel plagen. Dann ist dein Baby etwas älter und verträgt einen Wechsel viell. besser. Dann bekommt es eben etwas später was vom LCP :-)
Da dein Baby noch sehr jung ist, würde ich auf alle Fälle bei Pre Nahrung bleiben! Wenn dein Baby nach der Flasche noch hunger hat, dann gib ihm was nach-bei Pre brauchst du dich nicht an Zeiten oder Mengen halten, die wird nach Bedarf des Kindes gefüttert. Das Spucken hört irgendwann auf. Ich glaube nicht, dass du ein schlechtes Gewissen haben musst.

lg Sarah

Beitrag von greeneyes 06.01.11 - 22:50 Uhr

Beba pre HA Start!

das wird immer wieder vom KKH empfohlen.


Lg

Beitrag von spotzlmaus 07.01.11 - 11:48 Uhr

Hallo,

meine Hebamme meinte zu mir das man eigentlich jede Milch nehmen kann. Mein Sohn bekommt auch Bebivita. Er verträgt sie super. Und du brauchst auch kein schlechtes Gewissen zu haben. Ich habe zuerst die Pre gefüttert aber seit zwei monaten bekommt er die 1er. Wenn er viel spuckt kannst auch mal die 1er probieren. Ist ja etwas dicker da ja stärke enthalten ist