Fragen zur kirlch. Hochzeit

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von ibox 06.01.11 - 22:06 Uhr

Hallo zusammen,

mein Mann und ich sind seit 23 Jahren zusammen, fast 17 Jahre standesamtl. verheiratet. Wir haben 3 gemeinsame Kinder (17, 14 und 6)
Nun haben wir beschlossen kirchlich (katholisch) zu heiraten.

Er wollte eigentlich schon lange, nur ich konnte mich nicht dazu durchringen (wg. Geld, auwand, etc. )
Nun hab ich ihm mein "Ja" unter den Christbaum gelegt und wir beide freuen uns total.#huepf#verliebt

Im September wird es soweit sein (ist auch gleichzeitig mein 40. Geburtstag).
Nun meine Fragen:
Brauchen wir Trauzeugen? (Möchten eigentlich keine)
Kann ich in einem bunten Kleid heiraten oder sollte es weiß sein?
Findet ebenfalls ein Ringtausch statt? (meiner passt mir schon lange nicht mehr und ich mag eigentlich gar keinen schmuck tragen) Gehts auch ohne Ringe?

Gäste werden wir ca 100 haben. Sollten da auch alle in die Kirche kommen, oder erst am abend?

Ach ja, ich möchte am liebsten, dass es ein "Fest" wird und nichts steifes, förmliches. Jeder kann anziehen, was er will - die Leute sollen sich wohlfühlen.
Und dann möchten wir keine Geschenke und Geld sondern würden am liebsten Aufgaben verteilen (z.B. Musik, Tischdekoration, Agape, Sektempfang etc.)
Wie können wir das in der Einladung am Besten erwähnen (Kleidung und Aufgaben) ?

Noch eine letzte Fragen? Wann sollten wir die Einladungen verschicken? (September)

Danke ihr Lieben.

ibox

Beitrag von anna-theresia 07.01.11 - 06:05 Uhr

Guten Morgen

Also erstmal Glückwunsch zum Entschluss der kirchlichen Trauung.
Trauzeugen braucht ihr keine wenn ihr keine wollt. Das ist heute nicht mehr Pflicht.
Ich denke du solltest in einem Kleid heiraten in dem du dich wohl fühlst. Allerdings würde ich zu einem weißen oder cremefarbenen tendieren da wenn du z.B. ein lila farbenes Kleid an hast erkennt man dich in der Menge nicht so leicht da deine Gäste eventuell auch ein Kleid in der Farbe tragen. Aber das ist nur ein Gedanke von mir.

Wegen dem Verteilen der Aufgaben da würde ich eine Hochzeitshomepage machen und den Link mit auf die Einladungen drucken.
Auf dieser Homepage kannst du eine Rubrik GESCHENKE machen und da die "Aufgaben" reinschreiben und vergebene Geschenke von der Liste nehmen.

Also ich habe unsere Einladungen im Oktober letztes Jahr verschickt und wir heiraten im Mai. Aber das ist etwas früh. Die Verwandten von meinem Mann kommen aus Sachsen/Neustadt deshalb etwas früher versendet.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Liebe Grüße

Beitrag von gh1954 07.01.11 - 11:12 Uhr

Soweit ich weiß, braucht man bei einer katholischen Trauung nach wie vor Trauzeugen.

Beitrag von anna-theresia 07.01.11 - 11:44 Uhr

Sorry für eine katholische trauung braucht man trauzeugen bei evangelischer Trauung ist es egal.

Beitrag von gh1954 07.01.11 - 11:49 Uhr

Wieso "sorry"?#kratz
Nichts anderes habe ich geschrieben.

Beitrag von anna-theresia 07.01.11 - 16:24 Uhr

Das Sorry war für die falsche Info von mir.
Und danke fürs Korrigieren. ;-)

Liebe Grüße

Beitrag von gh1954 07.01.11 - 16:43 Uhr

#aha :-)

Beitrag von happymarry 09.01.11 - 17:39 Uhr

Hallo.
Ich habe letzten Sommer kirchlich geheiratet,daher weiß ich das man nicht unbedingt Trauzeugen braucht.
Denke das Kleid muss auch nicht unbedingt weiß sein...ich meine das Weiß steht ja für "reinheit" also "jungfräulich" und da es bei euch nicht der fall ist denk ich geht auch ein buntes,obwohl ich eher eine unifarbe bevorzugen würde...
Ein Ringtausch findet nur auf wunsch statt. Ihr habt ja vorher ein gespräch mit dem Priester wo alles abgesprochen wird.
Wir haben damals auf die einladungskarte geschrieben wann,wo und um wieviel uhr die trauung statt findet und anschließend zur feier (ort,Uhrzeit) eingeladen. manche sind dann auch erst zur feier gekommen,das war jedem freigestellt.
Und den rest mit der kleidung und den "geschenken" würd ich irgendwie lustig in einem text verpacken...
Also wir haben die einladungskarten 4-5monate vorher verschickt.

Hoffe mein betrag war dir etwas hilfreich.
lg und viel erfolg bei den vorbereitungen ;-)