Mit was inhalieren bei dem RS(v)-Virus?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sunni1207 06.01.11 - 22:10 Uhr

Hallo, haben eben ein Inhalator von der Nachbarin bekomm sie is Kinderkrankenschwester und hat die kleine auch gleich nochmal abgehört da sie ja schon ne weile mit dem bösen Virus kämpft und grad is er schlimmer geworden...aber Lunge is soweit zwar verschleimt aber noch kommt Luft rein..so zum inhalieren hat sie Kochsalz dagelassen nun meine Frage da gibts doch noch was zum inhalieren aber weiß nich mehr wie das hieß, könnt ihr mir helfen? Hab sie vergessen zu Fragen.

LG sunni

Beitrag von lysira 06.01.11 - 22:33 Uhr

Huhu,
ich würde an deiner Stelle morgen früh zum Kinderarzt gehen.
Nichts gegen deine Nachbarin... aber gerade bei solch einem Virus würde ich mich nicht nur auf eine Kinderkrankenschwester verlassen sondern zum Arzt gehen.
Unser jüngster (auch 5 Monate) hat(te) ihn auch. Sein Zustand hat sich innerhalb von einem Tag so verschlechtert dass er ins KH musste. Er war zwar fit, hatte aber von jetzt auf gleich eine Atemfrequenz von über 100, Bronchien waren total verengt. Er musste an den Monitor und ist nur ganz knapp am O2 vorbeigeschlittert.

Lg

Beitrag von sunni1207 06.01.11 - 22:52 Uhr

Hallo sei war vom 29 auf den 30.12 im kh O2 versorgung 99% und soweit auch alles ok klar geh ich zum arzt wenn ich jetzt richtige verschlechterung merke nur die machen auch nix außer inhalieren und sauerstoff evtl und da is es laut und die kleine hat nachts höchstens 2h geschlafen hat sich die nacht drauf erstmal erholt also ich geh nur wenns wirklich sein muss denn da wird die maus ni gesund. und der kiarzt hat wieder mal urlaub ;-( LG

Beitrag von tweetiex80 07.01.11 - 08:46 Uhr

hat man ihr Blut abgenommen? Ich verstehe nicht, warum das KH dir nichts zur weiteren Versorgung verschrieben hat.

Tut mir leid, wenn ich jetzt zum 3. Mal schreibe, aber ich kann leider aus Erfahrung sagen, dass sich der Zustand rapide verschlechtern kann, auch bei einer Bronchitis. Und ob die Sättigung noch gut ist, kann man zu Hause leider nicht erkennen.

Lg und gute BEsserung

Beitrag von kishali 07.01.11 - 12:25 Uhr

Du hast vollkommen recht!
Mit dem Virus ist nicht zu spaßen!
Das kann sich wirklich sehr schnell verschlechtern..
wir waren beim arzt, der sagte alles sei iO, am nächsten tag sind wieder wieder hin und er hat uns mit sani ins kh geschickt..

das ist eine sehr tückische krankheit, auf sie sich beio uns über nacht, noch zusätzlich eine dicke lungenentzündung gesetzt hat...

Gute besserung..

Beitrag von musikmaus83 06.01.11 - 22:47 Uhr

mein kleiner mußte mit kochzalslösung inhalieren

Beitrag von lysira 06.01.11 - 22:52 Uhr

Oh, vergessen. Salbutamol ist bronchienerweiternd, bekommt man allerdings nur auf Rezept

Beitrag von sunni1207 06.01.11 - 22:53 Uhr

Oh danke ;-) ich glaub das habe ich gemeint ja ich frag morgen mal nach evtl könnt ich es ja vorkaufen bis der kia wieder da ist LG

Beitrag von lysira 07.01.11 - 13:28 Uhr

Na das hoffe ich mal nicht. Sorry, aber ich finde es unverantwortlich wie du mit diesem Virus umgehst

Beitrag von schokojunkie 07.01.11 - 09:09 Uhr

Hallo,
unsere Maus hatte den Virus auch, aber in schlimmer Form..wir waren über Silvester im KH....mit Atemüberwachung und allem drum und dran...ich denke mit dem Virus ist nicht zu spaßen weil man selber nicht einschätzen kann in welcher Form dieser aufgetreten ist...
also ab zum ARZT!!!!!

LG

Beitrag von tweetiex80 07.01.11 - 08:35 Uhr

Hallo,

dein Kind gehört zum Arzt und nicht zu dieser selbsternannten Krankenschwester.
Sorry, wenn sie wirklich eine gute wäre, dann wüsste sie, dass Kochsalzlösung bei einem RS!!! Virus nicht aureicht. 80% landen mit diesem Virus im KH. Selbst bei einer im Vergleich harmlosen Bronchitis reicht eine Kochsalzinhalation nicht aus.

Lg Maja

Beitrag von tweetiex80 07.01.11 - 08:41 Uhr

Was mir grad noch einfällt. Du schreibst eine Weile kämpft sie mit diesem Virus rum.
a) woher weißt du, dass sie dieses Virus hat und
b) warum hast du keinen Inhalator verschrieben bekommen.

Und um deine Frage noch zu beantworten:

Meine grosse Tochter musste alle 3 Stunden mit Salbutamol und noch mit was anderem inhalieren (ist schon über 6 Jahre her, hab den Namen jetzt vergessen) und wurde rund um die Uhr per Monitor überwacht, da ihre Sauerstoffsättigung alles andere als gut war.
Wir kamen knapp um die ITS rum.

Geh bitte zum Arzt, und lass dir was verschreiben. Selbst eine Bronchitis kann ganz schnell zu einer Lungenentzündung werden.

Lg Maja

Beitrag von flesh 07.01.11 - 13:07 Uhr

Mein Sohn, 3 Monate, ist derzeit in der Kinderklinik wegen diesem Virus.

Inzwischen bekommt er Sauerstoff, weil er kaum noch Luft bekommt.

Du solltest sofort in eine Klinik fahren. Unbehandelt kann es für Säuglinge tödlich ausgehen!


Grüße, Tanja, die jetzt wieder in die Klinik fährt um den Papa abzulösen.#schwitz