Allergieschock bei Kind einer Freundin?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von superstar01 06.01.11 - 22:23 Uhr

Hallo,

das Kind meiner Freundin 20 Monate hat eine Walnuss gegessen und danach wohl einen Allergieschock bekommen, musste brechen und hat sich gejuckt, Lippe wurde dick.
Sie hat mich gerade völlig verzweifelt angerufen, weil sie nicht ins Krankenhaus will.
Kennt IHr eine Hilfe???

Beitrag von woelkchen1 06.01.11 - 22:26 Uhr

Warten bis sie umfällt!

Bitte SOFORT zum Arzt/Krankenhaus! Ein anaphylaktischer Schock kann böse ausgehehn.

Beitrag von rmwib 06.01.11 - 22:31 Uhr

Die ist ja witzig, da kann man von sterben #zitter die Frage würd sich mir gar nicht stellen und ich bin sonst echt nicht so zimperlich und renn mit jedem kleinen Pups zum Arzt #schwitz

Beitrag von mrs.xy 06.01.11 - 22:37 Uhr

Ich hoffe, dass ist nicht ernst gemeint!

Niemand möchte gerne ins Krankenhaus, aber ein Allergischer Schock kann tödlich enden!!!

LG



Beitrag von lienschi 06.01.11 - 22:40 Uhr

Da gibt es keine Hausmittelchen... ich würde sofort ins Krankenhaus fahren oder wenigstens den hausärztlichen Notdienst anrufen.

Überrede sie dazu... das kann echt böse enden.

lg, Caro

Beitrag von superstar01 06.01.11 - 22:42 Uhr

Danke,
ich richte es ihr aus! Ich glaube, sie hat gerade mit dem Arzt gesprochen und er hat ihr gesagt, was sie zu tun hat.
Auf den hört sie...

Beitrag von evie1708 07.01.11 - 09:22 Uhr

Das einzig richtige - ab ins KH mit dem Kind. Wir durften das ganze bei unserem Sohn mit 16 Monaten erleben durch Cashew-Kerne.

Zum Glück war es kein allergischer Schock (ist mit Atemnot) sondern nur eine heftige allergische Reaktion. Mein Sohn war damals krebsrot, geschwollen, Juckreiz und Pusteln am ganzen Körper. Im KH bekam er bei der Behandung Cortison-Zäpfchen gegen ev. Atemnot und einen Saft damit die Allergiesymptome zurück gehen.

Wir haben auf diesen Schock hin unseren Sohn austesten lassen auf anraten vom Kinderarzt und er ist wirklich nur auf Cashew-Kerne allergisch. Auf alle anderen Nüsse nicht. Seitdem trage ich immer einen Epi-Pen bei mir falls er doch mal wo was erwischt und im KIGA ist auch einer zur Sicherheit.

Beitrag von andrea761 07.01.11 - 10:29 Uhr

Oh man deine Freundin hat ja echt Nerven #klatsch
Sie will nicht ins KH? Will sie lieber, dass ihr Kind stirbt?
Wenn das Kind wirklich einen Allergieschock hat/hatte, dann geht es um Minuten, die über Leben und tot entscheiden-das solltest du ihr mal klar machen! Selbst wenn es dem Kind gerade noch gut ging, kann sich das von jetzt auf gleich drastisch ändern!
Ich habe 17Jahre in der Allergologie gearbeitet und oft genug mit meinem Chef, um das Leben eines Menschen gekämpft-sie kamen noch selbstständig in die Praxis und von jetzt auf gleich Blutdruckabfall, nicht mehr ansprechbar usw. usf.
Ich kann die Leichtsinnigkeit deiner Freundin echt nicht verstehen.
Rede mal ein ernstes Wörtchen mit ihr und mach ihr klar, dass es Fahrlässig ist mit sowas NICHT ins KH zu fahren!
lg