Wie kann ich im die Angst nehmen?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von nuschka-87 06.01.11 - 22:30 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich bin jetzt seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen, wir leben auch schon seit fast 1 Jahr zusammen, und es läuft wirklich super. Von der Grundidee über unsere Zukunft sind wir uns auch absolut einig: wir wollen Heiraten und 2 Kinder bekommen, alles soweit o.k.
Der Zeitpunkt allerdings sorgt immer wieder für Meinungsverschiedenheiten... Ich möchte so schnell wie möglich Kinder, da ich Probleme mit meinen Eierstöcken habe. Ich habe Angst, dass wir zu lange warten und es dann nicht mehr klappt. Er möchte noch warten, da er Angst hat, ob wir das alles schaffen, der Verantwortung, etc... Wir haben schon endlose Gespräche geführt, die alle zum Selben Ergebnis kamen: keinem :-(
Habt ihr Ideen wie ich ihn helfen kann, bzw die Angst nehmen kann?
Dankbar über Antworten

Beitrag von pieda 06.01.11 - 23:22 Uhr

zeig Ihm mal genau DIESEN Beitrag hier!!!

druck Ihn aus,oder setz Ihm an den Pc und öffne Deinen eigenen Beitrag!!!

mal schauen,was er dazu sagt!?keine Ahnung,was Du stattdessen noch tun könntest....!?

er hat seine Meinung und Du deine--beides SOLLTE akzeptiert werden,finde ich.

Beitrag von gh1954 06.01.11 - 23:34 Uhr

>>>Habt ihr Ideen wie ich ihn helfen kann, bzw die Angst nehmen kann?<<<

Zu gut deutsch:Du möchtest wissen, wie du ihn überreden kannst.

Wenn dein Freund noch nicht so weit ist, musst du ihm Zeit geben.

Hat die Angst deines Freundes mit eurer finanziellen Situation zu tun?

Beitrag von schuckero 07.01.11 - 10:00 Uhr

Hallo,

du kannst ihn nicht überreden und das solltest du auch nicht versuchen.
Bei meinem war es genauso und ich habe gewartet. Gut hat bei uns 8 Jahre gedauert aber ich weiß das er sich sicher war und ist. Und er kann es jetzt kaum erwarten seinen Sohn im Arm zu halten. Man kann sollte niemanden zwingen, das geht nicht gut. Ich kenne viele die sich dann gerennt haben weil die Frau oder Freundin nicht warten wollte. Also warte bis auch er bereit ist. Das schlimmste was du machen kannst einfach ohne seine Einverständnis die Pille abzusetzen. Das wäre assi. #nanana
Und 2 Jahre ist ja noch nicht wirklich lang.

Viele Grüße
schuckero

Beitrag von nuschka-87 07.01.11 - 11:21 Uhr

Ich würde nie ohne sein Wissen an der Familienplanung werkeln. Familie ist nicht meine sondern usere Entscheidung!!! Vielleicht habt ihr recht... Ich will ihn ja auf keinen Fall zu was überreden, es geht hier ja schließlich nicht um die Auswahl was wir heute Abend kochen... Kinder sind ja eine Entscheidung fürs Leben!

Beitrag von schuckero 07.01.11 - 13:15 Uhr

Warte einfach noch ab. Wenn er bedenken hat könnte er es später bereuen und dann sagen das du ihn ja bedrängt hast. Und das ist scheiße. Das einzige was du machen kannst, ist mit ihm zu reden und zu fragen warum er noch warten möchte. Sag ihm du möchtest es nur verstehen und sehen ob ihr die gleichen Wünsche für die Zukunft habt. Aber mehr kannst du auch nicht machen. Und glaub mir es gibt nicht schöneres wenn sich der Partner mit dir zusammen richtig freut auf die Hochzeit oder ein Kind. Das ist unbezahlbar.