Toter Zwilling im Bauch (11. SSW)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von april2006 06.01.11 - 23:04 Uhr

Hallo! Hat jemand Erfahrung, was mit einem toten Zwilling im Bauch passiert? Die Ärzte meinten, da passiert gar nichts mehr mit. Der Körper würde ihn evtl. abstoßen oder mit der Geburt des anderen Kindes mitkommen! Kennt sich damit jemand aus?
LG, Tanja

Beitrag von elli-pirelli1704 06.01.11 - 23:10 Uhr

soweit ich weiss verkümmert der, kommt meist mit der Geburt raus. vorher wäre das glaub ich net so toll...

Beitrag von babys0609 06.01.11 - 23:10 Uhr

Ohh man hast du das Etwa??

Das tut mir sehr leid!

Es passiert wirklich nix! Das baby entwickelt sich nicht weiter lösst sich Teilweise auf und wird mit der geburt abgestossen oder vom Körper resorbiert!
Es können auch Blutungen auftauchen meist bei 2 eiigen Zwillies!
Wenne s eineiige sind geht die SS Problemlos weiter!

LG Maria

Beitrag von sunnysunny 06.01.11 - 23:52 Uhr

Ich kenn jemand der mit Zwillingen ss war und sie hat im April 2010 Blutung bekommen und da ist der eine Zwilling abgegangen

Beitrag von cioccolato 07.01.11 - 02:23 Uhr

Jaimy wäre auch ein zwilling gewesen, er ging ab in der 9.ssw und man hat mir auch gesagt, der andere zwilling verkümmert und geht dann mit der geburt ab.

bei der geburt hab ich aber nicht mehr nachgefragt, hätte ich auch nciht sehen wollen...

lg ciocco 31.ssw#verliebt und Jaimy 9 monate #verliebt

Beitrag von chez11 07.01.11 - 05:30 Uhr

huhu

ja das stimmt, entweder es blutet vorher ab oder kommt zur geburt mit.
bei mir ist er vorher abgeblutet, 2 wochen starke blutungen, nachdem ich schon wochen wegen einem Hämatom geblutet hatte#schock
ich hatte höllen angst aber es ist alles gut gegangen und unsere Maus macht sich nun bald auf den weg;-)

LG sabine ET-39#verliebt

Beitrag von nuf214 07.01.11 - 08:04 Uhr

Hallo Tanja,

Mathilda hatte auch einen Zwilling, den ich in der 10.SSW verloren habe. Mir sagte der FA, dass er sich zurückbildet. Als ich in der 25.SSW zum 3D- Ultraschall war, war vom Sternenkind nichts mehr zu sehen.
Und Mathilda hat sich als 2eiiger stärkerer Zwilling prächtig weiter entwickelt.

Viele Grüße,

nuf

Beitrag von leeoo 07.01.11 - 08:34 Uhr

Hallo,

ich hab das auch und mein Arzt sagt, das ist gar nicht mal so selten! Knapp 70% aller Zwillingsanlagen verbvleiben als "einfache" Geburt. Mein zweiter Zwerg hat sich ab er 8. Woche einfach nicht mehr weiterentwickelt und wird wohl auch mit der Gebut herauskommen, aber den sollte man kaum sehen können.
Meine Schwester hatte das, meine Mutter auch.

Wenn es früh genug passiert, dann absorbiert der Körper das, sonst geht es halt bei der Gweburt mit raus. Dem zappelnden Bauchzwerg kann aber nichts pasieren so wurde mr gesagt.

Ist dennoch ein Scheißgefühl =(

LG

Beitrag von april2006 07.01.11 - 09:07 Uhr

Hallo zusammen! Euch vielen Dank. Das gleiche habe ich mir schon gedacht! Bei meinen letzten zwei FG hatten sich die Kinder (je einzelne) auch nicht weiterentwickelt und waren zuletzt auch kaum mehr zu erkennen-mussten jedoch trotzdem operativ entfernt werden. Nun nach einer kurzen Clomifenbehandlung bin ich wieder schwanger geworden! Jetzt muss ich noch einige Tests über mich ergehen lassen, da ich nicht mehr die Jüngste bin und auch wegen der Vorgeschichte (drei FG; ein gesundes Kind zwischendurch)!