Wann hört das wieder auf???? Hilfe

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von criseldis2006 07.01.11 - 07:33 Uhr

Hallo und guten Morgen,

Laura geht seit Januar 2008 in die Krippe und seit August 2009 in die Tagesstätte (gleiche Einrichtung). Helena geht seit September 2010 in die Krippe auch in dieser Einrichtung.

Nun ist es so, dass Laura seit Ende November jeden Morgen kreischt, weint, brüllt und sich festklammert, wenn ich gehen will. Wir hatten noch nie so ein Theater morgens gehabt. Helena steht dann immer ganz ungläubig daneben und weiß gar nicht was los ist. Jetzt ist mir aufgefallen, dass wir so mit Laura beschäftigt sind, dass ich total vergesse mich von Helena zu verabschieden, weil ich einfach nur froh bin, dass ich gehen kann.

Heute war es wieder ganz schlimm. Laura zieht mir dann am Schal, so dass ich schon rot anlaufe und wirklich Schmerzen habe. Wenn ich ihre Hände vom Schal befreit habe, zieht sie mir am Pullover, dass er aussieht wie ein Sack. Dann hat die Erzieherin sie auf den Arm genommen und ich konnte raus. Habe ihr gesagt, dass ich sie lieb habe und habe Tschüss gesagt. Als ich zur Tür raus war, schaute ich noch mal zurück und da stand Helena im Flur und guckte mir ganz traurig nach und da fiel mir auf, dass ich mich gar nicht von ihr verabschiedet habe.

Och Mensch, wann hört das endlich auf??? Es zerrt an den Nerven.

Laura geht gerne in den Kindergarten. Wenn ich sie mittags abhole, dann malt sie noch und will noch nicht nach Hause. Auch ein Gespräch mit der Erzieherin hat ergeben, dass Laura nach 1-2 Minuten aufhört zu weinen und den ganzen Tag total unauffällig mit den anderen spielt und sich auch aktiv an allem beteiligt.

Also was kann es sein, dass sie morgens so ein Theater macht?

Habt ihr einen Rat für mich, wie ich besser damit umgehen kann?

LG Heike

Beitrag von thea21 07.01.11 - 07:37 Uhr

Hallo,

da sie sich im Alltag des kindergartens ja anscheinend gut einfindet (wieder beruhigt, spielt, ect), tippe ich auf ein "Problem" beim verabschieden!

Deine Tochter ist laut VK auf jeden Fall über 4 Jahre alt. Richtig? Hast du mal mit ihr darüber gesprochen?...

LG

Beitrag von criseldis2006 07.01.11 - 08:17 Uhr

Hallo,

ja, ich habe sie schon gefragt, ob was passiert ist, dass sie nicht mehr gerne hingeht, aber sie sagt immer, dass sie gerne hingeht und sich auch wohlfühlt.

Als ich sie dann fragte, warum sie morgens immer weint, sagt sie "ich weiß es nicht".

Dadurch bin ich leider auch nicht weiter gekommen.

LG Heike

Beitrag von thea21 07.01.11 - 09:03 Uhr

Würdest du es schaffen, sie morgens IN genau der Situation zum reden zu bekommen?

Beitrag von criseldis2006 07.01.11 - 09:12 Uhr

Das müsste man mal probieren. Aber sie ist meiner Meinung in einem totalen Ausnahmezustand. Selbst wenn ich sie in den Arm nehme, zetert sie nur rum.

Ich bin wirklich ratlos.

Ich rede sehr viel mit ihr. Frage immer wie es im KiGa war und ich rede auch sehr viel mit den Erzieherinnen. Wir verstehen uns echt gut und arbeiten auch Hand in Hand. Allerdings wissen die sich auch keinen Rat mehr und können sich Lauras Verhalten morgens nicht erklären. Zumal sie den ganzen Tag über "normal" ist.

LG Heike

Beitrag von tuxi 07.01.11 - 09:15 Uhr

Hallo Heike,

bei unserer Tochter war das im November auch. Sie hat vorher nie so ein Drama gemacht. Geht auch schon seit Oktober 2008 zuerst in die Kita und seit sie gut 3 Jahre alt ist in dem gleichen Haus in den Kiga. Gleicher Garderobenplatz, alles gleich. Nur eben nicht mehr zu den Kleinen.

Es war eine Phase bei ihr. Hat ca. 4 Wochen gedauert. Sie hatte sich immer recht schnell beruhigt und wollte nachmittags dann nicht nach Hause. Also wie bei Euch auch. Seid die Phase vorbei ist schiebt sie uns schier zu Tür in der Früh raus.

Drück Dir die Daumen, das es bald wieder vorbei ist....

LG Tuxi