Mein Freund - Was soll ich davon halten?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von xmimix 07.01.11 - 08:23 Uhr

Guten Morgen Mädels,

erst mal vornweg, Unser KiWu sieht so aus: Meiner ist sehr ausgeprägt seit einigen Monaten, mein Freund äußert sich dazu irgendwie gar nicht... Wir "verhüten" halt nur mit CI und von daher bin ich trotzdem immer am hibbeln. Bisher leider vergeblich... :-(

Naja, wir wollen dieses Jahr umziehen... Habe gestern gemeinsam im Internet nach Wohnungen geschaut und ich habe eine gefunden, die super passen würde. Leider ist die etwas zu teuer... Ich dann zu meinem Freund: " Na, ich hätte aber schon gerne ein Kinderzimmer in der neuen Wohnung. Er dann: "Wir sollen wir uns das denn leisten?" Natürlich hat er es erst nicht gecheckt, dass ich auf ein Baby hinaus will. Er dachte, ich möchte diese Wohnung unbedingt haben. Ich muss dazu sagen, wir haben uns noch nicht richtig über Kinder untehalten. Ich war dann etwas enttäuscht wegen seiner Aussage aber dann meinte er noch, dass wir uns dann halt eine günstigere 4-Zimmer Wohnung suchen müssen und zeigte dabei dann auf meinen Bauch. Ist ja schon süß, aber als ich dann gesagt habe, es geht nicht immer nur ums Geld und das wir uns ein Kind sehrwohl leisten können, war da Gespärch irgendwie beendet... :-( Hab ihn dann später noch mal gefragt ob wir morgen (also heute) uns mal in Ruhe darüber unterhalten können. Da meinte er nur so, ob morgen weiß ich noch nicht, aber wir reden mal drüber. Nach diesem Satz musste ich erst mal heulen... Was soll ich denn davon halten? Er hat vor 2 Monaten schonmal gesagt, wir reden mal drüber. Darauf warte ich bis heute... Warum kann er nicht sagen, wann er drüber reden möchte oder warum nicht heute...

Menno... #schmoll Was würdet ihr jetzt machen an meiner Stelle? Ich würde einfach zugern mal seine Stellung zu dem Thema hören... Ich wünsche es mir doch so gerne... #schmoll

Beitrag von mama-mia1 07.01.11 - 08:30 Uhr

Hallo,

ich denke, dass dein Freund noch nicht so weit ist..:( er braucht wohl noch ein wenig zeit, wie lange, dass kann er selber nicht beantworten, deswegen kann er die auch nicht sagen wann er mit dir drüber sprechen möchte, er geht dem thema aus dem weg...

bei meinem Mann war das auch so: ich musste ein Jahr lang warten (dabei waren wir schon verheiratet und hatten auch genug geld) bis er, wei er sagt: der Aufgabe gewachsen war. im Vorfeld habe ich alle meien Argumente auf den Tisch gelegt, warten musste ich trotzdem...

ich drücke dir ganz tol die daumen!!! bleibe am ball :)

GLG MIA

PS. fürs zweite musste ich nur 2 monate warten, bis er eingewiligt hat ;)

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/933922/554250

Beitrag von xmimix 07.01.11 - 08:37 Uhr

Ach ich weiß auch nicht. Manchmal denk ich er steht kurz davor ja zu sagen... Das war halt schon süß gestern abend als er dann gesagt hat, dann suchen wir halt eine günstigere 4-Zimmerwohnung für... (und da hat er dann mit der Nase meinen Bauch angestubst)

Und dann denk ich manchmal, man was ist der denn so verklemmt. Warum sagt er mir denn nicht, dass er noch nicht möchte oder was auch immer...

Leider ist es wahr: Er geht dem Thema aus dem Weg... :-(

Nur blöd für ihn, dass er mit CI "verhütet"... Und beim letzten mal danach sogar noch mal "rein" gegangen ist... So leichtsinnig kann er doch nicht sein. Wenn ich ihm ein Kondom in die Hand drücke, möchte er das nciht...

Beitrag von mama-mia1 07.01.11 - 08:47 Uhr

na ja vielleicht hofft er, dass ihn die Entscheidung abgenommen wird, in dem es einfach passier (gut das er so unforsichtig ist ;))

und ja, dass war auf jeden fall voll süß, dass bedeutet ja schon das er ja nicht ganz so dem Thema Baby abgeneigt ist... ;)

wie alt ist er denn? ihm wird schon klar sein, dass er das nicht ewig vorschieben kann, deien Wünsche kennt er ja!!! :)

GLG und ganz viel Glück!!!

MIa

Beitrag von xmimix 07.01.11 - 08:53 Uhr

Er hat auch so schön dabei gegrinst... Aber trotzdem hindert ihn irgendwas...

Ich hab die Hoffnung ja schon aufgegeben, dass es einfach so passiert. War letztens noch beim Arzt, weil ich ziemlich oft SB habe und er hat Verdacht auch GKS, also im nächsten Zyklus ab zum Hormontest. Das weiß mein Freund auch noch nicht... Weiß gar nicht, ob ich ihm das überhaupt sagen soll...

Ich bin 23 und er ist 28. Ich könnte mir zum Beispiel nicht vorstellen mit 28 noch keine Kinder zu haben...

Danke für dein Glück. Ich hoffe es hilft. :-)

Beitrag von mama-mia1 07.01.11 - 09:34 Uhr

Das kann ich gut verstehen!!! ich wollte auch junge mama sein, ich war 24 als der erste kam...
jetzt bin ich 28 und erwarte das zweite...
LG

Beitrag von xmimix 07.01.11 - 09:38 Uhr

Dann wünsche ich dir noch eine schöne Schwangerschaft!! :-D

Und danke für deine lieben Worte.

Beitrag von catwoman1700 07.01.11 - 08:32 Uhr

das leidige Thema: Männer und Kommunikation. Wenn man öfter miteinander sprechen würde, dann würden wohl nie Mißverständisse auftauchen.
Und leider sind wir Frauen immer der Meinung, dass der Mann uns auch ohne Worte zu verstehen hat.
Du mußt dringend mit ihm darüber reden und er muß klar Stellung beziehen. Sonst zieht Dich das auch immer weiter runter. Wenn er nur Andeutungen macht, dann hilft Dir das nicht.
Ich würde irgendwo mit ihm hin gehen (Essen, trinken, egal), so kann er nicht flüchten und muß mit Dir sprechen. Wenn man solche Gespräche daheim führt, steht der andere oft auf und fängt plötzlich an den Fernseher anzumachen oder sonst was.

Ich drücke Dir die Daumen!:-D

Beitrag von xmimix 07.01.11 - 08:40 Uhr

Oh man du hast sooo Recht.. Männer müssen einfach fühlen, was wir Frauen wollen #rofl Aber die haben einfach kein Talent dafür...

Ich hab halt auch Angst, dass ich ihn verärger wenn ich ständig wieder damit anfange. Aber solange er mir keine klare Antwort gibt, kann ich ja auch nichts dafür... Ich muss mich auch immer klar und deutlich für ihn ausdrücken, dann kann er das doch auch machen...

Beitrag von unipsycho 07.01.11 - 08:32 Uhr

Hallo!

Ich glaub den meisten Männern ist das mit dem Kiwu nicht soooooooooo wichtig. Und sie hätten es gern, wenn der Zufall ihnen die schwere Entscheidung abnehmen würde.
Wär ich vor 4 Jahren nicht ungeplant schwanger geworden, wär ich heut noch nicht Mama.

Das mit dem CI find ich ziemlich link. entweder ganz, oder gar nicht. Wir haben auch 2 Jahre lang so "verhütet" und es ist nichts passiert. Das hat mich psychisch sehr stark belastet, zumal ich ja immer im Kopf hatte, dass man so schwanger werden KÖNNTE. Wir hatten letzten Endes in der Fruchtbaren Zeit gar keinen Sex mehr und jetzt haben wir Probleme "umzuschalten", da mein Mann sich seit August auch für den Kiwu entschieden hat.

An deiner Stelle würde ich ein Zyklusblatt führen, um deinen Körper kennen zu lernen und evtl ein bisschen Spannung aus der Hibbelei zu lassen.
Hilft mir zumindest gut, gerade weil sich mein Zyklus oft verschiebt.

Meinen Mann habe ich zu dem Kiwu-Gespräch mehr oder weniger "gezwungen". er wollte sich nicht entscheiden und hätte ich ihm zeit gelassen, hätte er sich einfach nicht dazu entschlossen.

sag deinem freund, dass dich diese hinhalterei belastet. dass du klarheit willst. entweder ja, oder nein, aber nicht hinhalten.
Im gegenzug musst du aber auch akzeptieren können, wenn er sagt, dass er noch nicht bereit ist.

LG
Uni

Beitrag von xmimix 07.01.11 - 08:45 Uhr

Von mir findest du das link mit CI?? Ich halte ihm oft genug Kondome unter die Nase, aber das ist für ihn auch nicht das wahre... Aber so mach ich mir natürlich auch immer Hoffnungen und denke genau wie du... Ich führe schon seit mehreren Monaten Zykluskurven... Vielleicht sollte ich eher damit aufhören, damit ich nicht weiß, wann meine fruchtbaren Tage sind... :-(

Ich werde mal gucken, wann ich nochmal mit ihm reden kann. Möchte eigentlich auch nicht zu sehr drängen und ihm jetzt ein paar Tage zum Denken geben (wenn er die dafür nutzt)

Danke dir.

Beitrag von unipsycho 07.01.11 - 11:16 Uhr

du hast mich falsch verstanden. ich finde das von deinem freund link.

Beitrag von xmimix 07.01.11 - 11:32 Uhr

Ah ok, ich dachte schon. #schwitz

ja da hast du natürlich recht... Ich hoffe halt, dass irgendwann mal was daneben geht...

Beitrag von teddy3 07.01.11 - 08:33 Uhr

Hey.

Auch wenn du es wahrscheinlich nicht hören möchtest: Er scheint noch nicht so weit zu sein.

Hab gesehen, du bist 23 Jahre alt. Also für die heutigen Verhältnisse recht jung. Ihr habt also Zeit. Setz ihn nicht so unter Druck. Dann verlierst du ihn womöglich noch ganz.

Sag ihm, was dich bedrückt, aber setz es nicht als Bedingung für euer weiteres Zusammenleben. Überleg dir, ob du die nächsten Jahre evtl. noch ohne Kind leben kannst und sag ihm das Ergebnis deiner Überlegung.

Überrasche ihn auf keinen Fall irgendwann mit der "frohen Botschaft"

LG Anika

Beitrag von xmimix 07.01.11 - 08:49 Uhr

Ich kann es doch nicht geheimhalten, wenn ich jetzt ausversehn schwanger werde... #schock

Ja, ich bin 23, mein freund ist schon 28.

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass er sich freuen würde, weiß aber nicht warum er es nicht drauf ankommen lässt...

Als ich von einer 4 Zimmer-Wohnung gesprochen hab gestern, hat er auch direkt gefragt ob ich schwanger bin und das klang überhaupt nicht abgeneigt... Er ist mal so, mal so und das ist für mich halt das schwierige... Er kann mir sagen, dass er jetzt noch keine Kinder haben möchte. Um Gottes willen, nie würde ich mich deswegen von ihm trennen...

Beitrag von teddy3 07.01.11 - 08:52 Uhr

Dann ist doch gut...

Mit froher Botschaft meinte ich den positiven Test.
Ihn also einfach mit ner Schwangerschaft zu überraschen.

Ihr kriegt das wohl hin.

#winke

Beitrag von xmimix 07.01.11 - 08:57 Uhr

Naja was anderes würde mir aber nicht übrig bleiben. Wenn ich nunmal schwanger werde, so wie wir verhüten nicht 100 % auszuschließen, muss ich es ihm ja sagen. Aber da hat er ja dann zumindest eine Mitschuld. ;-)