bbc - "5 von 6 emryos überleben die ersten 8 wochen nicht" stimmt das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von dk-mel 07.01.11 - 09:07 Uhr

irgendwer hatte gestern die links von der bbc-reportage gepostet

http://www.youtube.com/watch?v=7G7JXii2UOY&feature=related

und ich habs grad angeschaut und bei sekunde 28 bin ich doch ganz schön baff gewesen.

stimmt das denn? die zahl kommt mir so extrem vor und deprimiert mich auch total. #schock

Beitrag von corinna.2010.w 07.01.11 - 09:08 Uhr

ich würde mich da nich so erritieren lassen...

:)

lg
corinna
14ssw

Beitrag von woelfchen2007 07.01.11 - 09:10 Uhr

du solltest dir sowas nicht anschauen- das ist nicht gut. ja, FG kommen sehr häufig vor, gerade in den ersten wochen- häufiger, als man denkt.
aber wenn man da ständig drüber nachdenkt, macht man sich nur verrückt.

vor meinem ersten sternchen habe ich mir da NULL gedanken drüber gemacht- erst danach war die angst immer präsent.

denk einfach positiv, denn alles, was du fühlst bekommt dein baby mit.....

Beitrag von corinna.2010.w 07.01.11 - 09:12 Uhr

die sagen da auch das ab der 9. woche das herz beginnt zu schlagen #kratz

mhmm..

lg

Beitrag von dk-mel 07.01.11 - 09:19 Uhr

stimmt, darüber bin ich auch gestolpert. wo sie doch ein oder zwei folgen vorher schon das herzchen gezeigt hatten...

gefallen hat mir die reportage eh nicht so, die bilder ja, aber allgemein, was dazu gesagt wird....

ich werde es also ignorieren und optimistisch an die eigene ss rangehen.:-)

Beitrag von corinna.2010.w 07.01.11 - 09:22 Uhr

genau die reden manchmal echt schwachsinn hab mir eben die folgen angeguckt.

ein schwachsinn du... du hast deine eigene SS und die kannst du mitverfolgen un das bis zum ende :)

Beitrag von sizzy 07.01.11 - 09:28 Uhr

Die Zahl kommt mir zu hoch gegriffen vor.
Was ich mir noch vorstellen koennte, ist, dass ja in den ersten 2 Wochen ziemlich viele Embryonen nicht durchkommen und dass durch diese unbemerkten Schwangerschaften die Zahl so hoch ist (aber selbst dann kann ich mir 5 von 6 nicht vorstellen).
Von denen, die nach NMT positiv testen ist die Zahl der Fehlgeburten definitiv nicht so hoch.
Na ja, ist halt Fernsehen. Bei BBC-Dokus ist mir schon oefter aufgefallen, dass die gerne ne Portion Drama hinzufuegen ;-)

Beitrag von corinna.2010.w 07.01.11 - 09:32 Uhr

also ich konnte mir eben den4 teil nich mehr anschauen ist ja ein schwachsinn...

überdramatisierend

hammer hart

Beitrag von miau2 07.01.11 - 09:37 Uhr

Hi,
die Zahl deckt sich ungefähr mit dem, was mir meine Ärztin bei meiner Fehlgeburt damals (MA, 9. Woche) gesagt hat. Sie kam mir sehr hoch vor, aber es gibt eine Einschränkung, die vermutlich bei dem Bericht untergegangen ist: die meisten "Abgänge" passieren vollkommen unbemerkt im Rahmen einer nicht mal irgendwie auffälligen Regelblutung.

Wenn dieser Zeitpunkt vorbei ist ist das Risiko schon deutlich geringer.

Mach dir keinen Kopf, das Risiko für dich ist auch nach dem Bericht nicht höher als die Zahlen, die hier eh immer durchs Forum geistern.

Meiner Fehlgeburt folgten übrigens zwei gesunde Kinder.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von dk-mel 07.01.11 - 10:00 Uhr

ok, das baut mich doch schon ein wenig auf.

#schwitz

Beitrag von dresdnerin86 07.01.11 - 09:47 Uhr

Auch meine FA hat mir soetwas gesagt. Man muss allerdings dazu sagen, dass viele Frauen garnicht mitbekommen, dass sie schwanger sind bzw. das eine Eizelle befruchtet wurde. Die meisten befruchteten gehen mit der Regel dann ab.

LG,
gwen
21 SSW

Beitrag von verzweifelte04 07.01.11 - 10:22 Uhr

Hallo!

also 5 von 6 glaub ich ehrlich gesagt nicht..

statistisch sollte jede 3. schwangerschaft mit einer fg oder totgeburt enden, allerdings sagte der FA im kh, dass auf jede geburt mindestens 1 fg oder totgeburt kommt, da viele ihr kind verlieren bevor sie wissen, dass sie schwanger sind. wären also 50%

ich hab jetzt keine quellen dazu, sag nur was mir der FA erzählt hat.

von so etwas sollte man sich nicht beunruhigen lassen, ich bin der meinung es kommt wie es kommen muss.

totgeburten liegen scheinbar unter 1% - tja, hilft mir nicht wirklich, denn uns hats erwischt...

denk positiv :)

lg
Claudia
mit #stern Emilia und #stern Raphael

Beitrag von bree81 07.01.11 - 10:24 Uhr

Ich denke auch, das da die "unbemerkten" Schwangerschaften mitgerechnet sind.

Aber ansonsten: Am Ende der Doku gibt es einen schönen Spruch, den ich mir sehr zu Herzen genommen habe. Denn am Anfang hatte ich auch wegen jedem kleinen Ziepen Angst, dass etwas sein könnte.

Dort heißt es:

"Vielleicht sollten wir eine Schwangerschaft nicht als Etwas sehen, dass schief gehen kann, sonder als Wunder, dass gut gehen kann!"

Also positiv denken!

Dir alles Gute!

LG, Bree81