Plötzlich wieder 2-3 Flaschen - 9 Monate alt

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von endlichbaby 07.01.11 - 09:13 Uhr

Guten Morgen,

hab kurz ne Frage.

Laura wird jetzt in 2 Wochen 9 Monate, sie bekommt ja schon Beikost, aber im Moment braucht sie NAchts wieder 2-3 Flaschen.

Soll ich vielleicht auf die 2er Milch gehen?

Ihr Essenplan sieht so aus.

gegen 8:00 Uhr 200 ml 1er Milch
gegen 12 Uhr Gemüse Fleisch Brei ( grosses Gläschen)
nachmittags Keks, Obst usw.
gegen 15 Uhr Obst - Getreide Brei
gegen 17:30 Uhr Butterbrot/ Streichwurstbrot
ca. 19 Uhr Flasche 200 ml 1er Milch

hat aber auch den ganzen Tag noch Tee getrunken auch ca.150 ml oder mehr.

Es kann dann sein das sie gegen 22 Uhr ne Flasche will und dann um drei nochmal, Wasser oder Tee nimmt sie zwar aber nach 5 Min weint sie weil sie MIlch will die trinkt sie dann fast ganz auf ( 180 ml )

Ist das normal oder soll ich was ändern?

Vielen Dank für eure Antworten

endlichbaby

Beitrag von perserkater 07.01.11 - 10:17 Uhr

Hallo

Überleg doch mal, wenn ein Kind unter einem Jahr HAUPTSÄCHLICH Milch trinken sollte dann ist es nur logisch, dass es diese auch einfordert. Deine Essensmengen/Mahlzeiten haben mit Beikost auch nicht viel zu tun, viel zu viel ersetzt. Da fehlen Nährstoffe die übers feste Essen nicht aufgenommen werden (können).

Und bitte bei der 1er bleiben denn die darf dein Baby ganz babygerecht nach Bedarf trinken so viel es möchte.

LG

Beitrag von sweenie 07.01.11 - 10:29 Uhr

Hallo,

kann Dir zwar keinen Tipp geben, aber ich wollte Dir nur schreieben: DU BIST NICHT ALLEIN!!!
Mein Sohnemann (8Monate) macht momentan das selbe Spiel mit mir.
Ich geb Ihm die Milch (Nachts), da will er Sie, tagsüber leider nicht mehr.... ;-)

Irgendwann hört es von ganz alleine wieder auf!

Lg Sweenie mit Erik

Beitrag von spotzlmaus 07.01.11 - 11:44 Uhr

Hallo,

ich habe mit meinem Sohn (bald 10 Monate) das gleiche Problem. Seitdem er 8 Monate alt ist möchte er nachts mindestens eine Flasche. Die trinkt er dann auch komplett aus (240ml) Er bekommt mittags seinen Gemüse-Fleisch-Brei und nachmittags GOB. Abendbrei verweigert er, deshalb gibts abends eine Flasche.

Ich gebe ihm auch die 1er aber ich würde nicht auf die 2er wechseln. Denke das ist so eine Phase und ich hoffe es vergeht irgendwann wieder. Aber ich bin ja ganz froh das er nachts nach der Flasche gleich weiterschläft.

Bist also nicht allein. Das wird schon wieder.

LG Ela