Mögen / dürfen Eure Kids Bifis?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von donaldine1 07.01.11 - 09:57 Uhr

Hallo,
Ich bin gerade am überlegen, was ich nächste Woche mit zum Kindergarten gebe, wenn meine Tochter Geburtstag hat.
Süßes wollte ich nicht. Zum einen werden Muffins und Co. schon bei so vielen Geburtstagen zum KiGa mitgebracht. Zum anderen wollen manche Eltern zu viel Süßes evtl. auch nicht so gerne.
Letztes Jahr hatte ich Pizzabrötchen und Wiener Würstchen. Das gleiche soll´s nicht noch mal sein.
Darum dachte ich jetzt an Bifis oder kleine Salamis? Essen Eure Kinder sowas? Meine mögen es, ich bin aber nicht sicher, ob die meisten anderen Kinder sowas auch essen. Nicht, daß dann 3/4 der Kiddies das nicht mögen. ;-)
Oder vieleicht hat jemand noch einen ganz andere gute Idee?
LG
donaldine1

Beitrag von jujo79 07.01.11 - 10:02 Uhr

Mein Sohn mag die nicht so gerne. Die sind ja schon auch sehr würzig und salzig.
Ich würde lieber Käsespieße und Mettbällchen machen oder so. Es gibt ja auch deftige Muffins, vielleicht wäre das auch was.
Grüße JUJO

Beitrag von -0815- 07.01.11 - 14:57 Uhr

Sowas wie Mettbällchen ist bei uns z.b. verboten Ebenso wie Sahnetorten etc.. alles was Kühlung bedarft.....

Beitrag von arienne41 07.01.11 - 10:03 Uhr

Hallo

Es kommt drauf an was es dazu gibt.
Wenn Schweinefleisch drin ist dürfen es nicht alle Kinder essen

Beitrag von melmystical 07.01.11 - 11:31 Uhr

Sorry, aber darauf kann man doch wirklich keine Rücksicht nehmen. #kratz

Dann bitte noch lactose- und glutenfreie Produkte für die Allergiker. #augen

Beitrag von perserkater 07.01.11 - 12:03 Uhr

Es kommt drauf an wo man lebt. In einem Kiga mit hohen Anteil muslimischer Kinder würde ich tatsächlich drauf achten. Sonst gibt es lange Gesichter unter den Kindern weil sie nicht dürfen.

Beitrag von melmystical 07.01.11 - 12:27 Uhr

Naja, das könnte jetzt eine Grundsatz-Diskussion werden, aber ich würde es definitiv NICHT machen.

Beitrag von zahnweh 07.01.11 - 15:10 Uhr

Auch dann nicht, wenn du es von 10 Kindern (bei 30 insgesamt) weißt?

Beitrag von duvute 07.01.11 - 15:56 Uhr

Nein! mache auch keine Kaviarhäppchen für 2 russische Kinder in unserem Kindergarten.

Beitrag von c.conasse 07.01.11 - 16:59 Uhr

Das ist aber auch ein Vergleich #kratz

Bei unserem Kurzen in der Kita sind auch einige muslimische Kinder und Hindus haben wir auch (mulitkulti :-)) und da würde ich weder was mit Schwein noch mit Rind machen. Es sollen doch alle Kinder Freude daran haben und wenn man da etwas Rücksicht nimmt, bricht man sich doch keinen Zacken aus der Krone.

LG
Anne

Beitrag von oekomami 07.01.11 - 14:29 Uhr

Hallo,

ich gebe natürlich für Kinder die z. B. keine Gluten dürfen was anderes mit.

Beitrag von melmystical 07.01.11 - 14:33 Uhr

:-) Wirklich?

Und was ist mit den Kindern mit Lactose-Intolleranz?

Am besten lässt du die Eltern vorher einen Fragebogen ausfüllen. #rofl

Beitrag von oekomami 07.01.11 - 15:08 Uhr

Hallo,

unser ist zum Glück in einem KIGA wo nur 20 Kinder in der Gruppe sind und da weiß ich schon welches Kind was nicht darf.

Dann mache für die anderen Kinder halt was anderes

Ich fände es traurig wenn man das nicht weiß und die Kinder sitzen nachher da und dürfen nichts essen.

Beitrag von zahnweh 07.01.11 - 15:08 Uhr

Also, wenn meine Geburtstag feiern wird, werde ich auf die Einladung schreiben, dass mich die Eltern bitte drauf hinweisen sollen.

Ich kenne einige Lebensmittelallergiker und bin es daher schon gewohnt, vorher zu fragen. Bei heiklen Sachen, bitte ich die betreffende Person selbst "Ersatz" mitzubringen.

Im Kindergarten würde ich ankündigen, was ich meiner mitgebe - dann wissen die Erzieherinnen eh schon mal bescheid wegen Organisation im allgemeinen.
Im Zweifel benachrichtigen sie dann Eltern mit ganz schweren Allergikern, die dann Ersatz/ähnliches mitgeben. Da gilt dann sowieso für die Kinder: es gibt nur, was Mama dir eingepackt hat - immer.

Auf Schweinefleisch würde ich Rücksicht nehmen, wenn ich weiß, dass einige Kinder keines essen dürfen. Ab Grundschulfeiern zu Hause, gab es dann immer das gleiche Gericht mit anderer Soße: einmal mit Fleisch einmal ohne (weil auch reichlich Vegetarier).

Beitrag von duvute 07.01.11 - 15:43 Uhr

#contra
Wo lebst Du den? Was sind das den für neue Regeln?#schock

Beitrag von tweety12_de 07.01.11 - 10:06 Uhr

hallo,

meine kinder kennen dies nicht , weil ich es nicht kaufe.

ich habe bei der letzten feier mini frikadellen und fingerfood (paprikaschnitze, cocktailtomaten, etc.) gemacht.
die kamen gut an.

gruß alex

Beitrag von donaldine1 07.01.11 - 10:08 Uhr

Frikadellen, da bin ich gar nicht drauf gekommen.
Perfekt, das isses!
LG
donaldine1

Beitrag von perserkater 07.01.11 - 10:14 Uhr

Hallo

Meine Kinder kennen die auch nicht und Salami selber essen sie auch nicht gerne.

Das mit den Frikadellen ist ne gute Idee.

LG

Beitrag von ernie23 07.01.11 - 10:20 Uhr

mein sohn mag auch keine bifi.......und er ist schon 6
finde frikadellen auch besser...
lg

Beitrag von rmwib 07.01.11 - 10:39 Uhr

Meiner mag und darf ;-)

Beitrag von shari2004 07.01.11 - 11:10 Uhr

Hallo...

Also unsere Kids dürfen auch und mögen es...
Ich hab allerdings zu lucas seinem Geburtstag Salzbrezeln und Obst mit gegeben... Es kam super an und die Kids hatten ein paar Tage etwas davon...

Beitrag von pocahontas60 07.01.11 - 11:47 Uhr

Hallo,

meine Tochter mag Bifi in diesem Brotmantel, ohne ißt sie die nicht.
Bei uns im Kiga werden auch nur Muffins und Kuchen mitgebracht. Eigentlich schade.

Die Idee mit den Frikadellen und Käsehäppchen finde ich auch gut. Ist mal was anderes. Oder Obstspieße. Mache ich gern mit Erdbeeren und dann ein paar Streifen Kuvertüre drüber. Oder belegte Brötchen und einen Rohkostteller,.....

Mehr fällt mir auch gerade nicht ein#kratz

Lg poca

Beitrag von zahnweh 07.01.11 - 15:00 Uhr

Hallo,

schwer zu sagen. Begeistert wäre ich nicht! Wenn mich eine Mutter direkt fragen würde, würde ich ablehnen. Wenn es im Kindergarten verteilt wird und sie sonst ausgeschlossen wäre. Nun gut, ok. Umbringen wird es sie das eine mal nicht.

Salami probiert hat sie vllt schon mal. Ich erinner mich nicht dran, ob sie die mochte. Ich mag bis heute keine.

Ansonsten, wenn es immer das Gleiche ist, was soll's... den Kindern muss es schmecken und denen ist es meistens egal, wie oft es was gibt. Muffins schmecken auch zum 20. Geburtstag noch toll ;-)

Beitrag von caro300 07.01.11 - 18:55 Uhr

Hallo,

das war mal früher modern mit Bifi. Kenne ich jedenfalls aus meiner Kindheit. Ich glaube mein Sohn 8 Jahre hat noch nie eine gegessen, ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern. Wir holen keine, weil ich nicht weiß, was das für ein Fleisch ist (meine die Qualität) und außerdem viel zu viel Salz. Ich würde auch etwas anderes mitgeben. Wie wäre es mit einem Schokokuchen?

LG
Carola

Beitrag von marion2 07.01.11 - 20:27 Uhr

Hallo,

Geflügelwürstchen und Obstteller

Geht immer - auch bei Lactoseintoleranz, Glutenallergie, Religion usw.

Gruß Marion