*Schwiegermutter* traurig/ wütend bin

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blubmaus 07.01.11 - 10:07 Uhr

Hey...

hier mein Wut-Posting!!!!

Schwiegermutter !!!

Wir haben jedem erzählt was es wird, das wir ein Mädchen erwarten, ausser Schwiegermutter und Schwiegervater !!!

Wir sind selbstständig, Familienbetrieb, LKW Werkstatt von daher sind männliche Nachkommen erwünscht, und weil wir seine Eltern kennen, nix verraten.
Ich höre auch immer von Schiwegermutter, ein Mädchen " naja " ein MAX wäre toll !!! ( der Name hätte eh nicht zur Debatte gestanden ) aber sie muß ihre Nase überall reinstecken !!!
Nun..
Gestern wurde unser Kinderwagen geliefert in die Firma, weil da immer jemand ist, wir selber wohnen da nicht, aber Schwiegereltern und Schwager/ Schwägerin.
Paket kam, wurde angenommen, heute morgen rief mein Mann an und was ist passiert???

Die alte hat tatsächlich das Paket aufgemacht, obwohl es gesucht werden musste es zu finden, und auch obwohl wir ihr es verboten haben. Wir ziehen nächste Woche um und solange sollte er da stehen bleiben !!!

Nun...
er ist Weinrot, hat sie selber abgeleitet, ach, wird ein Mädchen, das nächste wird sicher ein Junge !!!

Könnte Kotzen !!! Sie hat es garnicht verdient Oma zu werden, von unserem schwierigen Werdegang von IVF zum Baby weiß sie nix, ist halt ne Bildzeitung !!!

traurige Blubmaus 33 SSW

Beitrag von marsupilami2010 07.01.11 - 10:12 Uhr

Fühl dich mal #liebdrueck. Ich kann dich gut verstehen. Fremde (bzw. eure Sachen) öffnen geht gar nicht. Da wäre auch meine Grenze überschritten. Bei meiner SchwiMu ist es übrigens genau umgedreht. Sie hätte lieber ein Mädel - wir bekommen aber einen kleinen Jungen. Letztens fragt sie mich doch ehrlich, wie IHR Kind heißen soll :-[. Wir verraten den Namen UNSERES Kindes aber eh nicht vor der Geburt. Darüber wird danach schon genug diskutiert werden. Ich versuche über solche Sachen einfach hinwegzusehen, aber es ärgert mich schon

Beitrag von inka79-80 07.01.11 - 10:16 Uhr

Ach Maus,

lass Dich doch nicht ärgern. Meine Schwiegerma ist eigentlich ne Liebe, aber sie hätte auch seeehr gern lieber ein Mädel gehabt. Aber wir bekommen unseren 2. Jungen ( ihren 4. Enkel ). Klar war sie am Anfang etwas enttäuscht, aber sie hat sich eingekriegt.

Ich würde gerade in ihrer Gegenwart da völlig drüber stehen. Sag ihr doch, dass sie ja keiner zwingen wird das Mädchen zu lieben. Dann soll sie es eben lassen. Ihr werdet die Kleinen umso mehr lieben.

Im Übrigen hat sich deine Schwiema strafbar gemacht - Postgeheimnis. Da ist auch mal Dein Mann gefragt, um ein sehr ernstes Wort mit seiner Mum zu reden.

So und nun ärger dich nicht weiter. Wirst sehen, Oma wird ihre Enkelin genauso lieben, als wäre es ihr eigenes - wird sich in die Erziehung einmischen, unendlich viele Sachen kaufen und euch ständig sagen, dass sie ihre Enkelin zu selten sieht. Ich glaube man ist als Mama ( erst recht in der Schwangerschaft ) auch empfindlicher gegen Dinge, die man als Kritik an sich oder dem Bauchzwerg einschätzt.

Wünsch dir noch ne ruhige Restkugelzeit.

LG inka ( mit Jamie an der Hand und Jason im Kugelbauch )

Beitrag von sandmann1234 07.01.11 - 10:18 Uhr

ist ja echt ne frechheit, das sie einfach da paket aufmacht wenn euer name drauf steht... hätte ja auch was drin sein können was sie nun wirklich garnichts angeht.
Aber die heißen ja nicht umsonst schwiegerdrachen.

Das nächste Päckchen am Besten nach Hause liefern lassen und wenns Baby da ist und sie es tüddeln will, nee kriegste nicht ist ja ein Mädchen-wolltest du ja nicht haben.

Ich bin jetzt nach dem 3 Mädchen mit einem Jungen ss, meine Schwimu, gott sei dank dann ists ja das letzte kind......HALLO? die wohnt 350km weit von uns weg sieht uns 1-2x im Jahr, was geht die das an wieviel kids wir kriegen.

Die blöden alten sind alle gleich, mach dir keinen Kopf


Beitrag von mallorca31 07.01.11 - 10:19 Uhr

Hallo Blubmaus,

ich habe die gleiche Situation wie Du, Mein Schatz und die Eltern führen seit Jahren einen Traditionsbetrieb hier. Sie sind auch sehr hinter einem Jungen her.
Nun bekommen wir zwar einen, was ich damit sagen will ist das wenn Du einen Jungen bekommen hättest das Sie genauso weiter machen würde. Es klingt so als würde Sie Dich nicht richtig aktzeptieren.

Ich kämpfe fast täglich gegen mein Schwiegermutter. Sie will immer die Oberhand behalten und kann einfach nicht loslassen ( Sie ist schon im Rentenalter) es kommt mir vor Sie hat Ihren zweiten Frühling.

Freue Dich über Dein Mädchen, Du musst nicht den Wünschen von denen nach kommen. Mein Kind muss auch nicht den Betrieb weiter führen, er kann auch studieren. Mein Freund ist schon in die Fussstabfen getreten dann muss mein kleiner das nicht auch. So sieht es mein Freund auch.

Ärgere Dich nicht über Sie, so ein verhalten ist Dumm und verdirbt Dir nur die Schwangerschaft.

alles gute für Euch und Eure Maus ;o)

Beitrag von aennchen2002 07.01.11 - 10:19 Uhr

Nicht ärgern.

Ich weiß es ist schwer, aber Du wirst diesen Leuten einfach nicht beikommen, deswegen so wenig Energie wie möglich reinstecken.

Als ich mit unserer 2.Tochter schwanger war undwir erzählten, es wäre ein Mädchen, wurde mein Mann bemitleidet, weil er ja nun gar nichts mehr zu melden hätte. Das ging soweit, dass ich dachte, ich sei echt minderwertig (obwohl ich sehr wohl weiß, wann und warum es Mädchen oder Jungen gibt ;-) ) und nun das Dritte. Meine Schwiegermutter baute von Anfang an auf einen Jungen...Warum weiß ich nicht, wir waren sehr entspannt und freuten uns lediglich übers Dritte.
Nun ist es ein Mädchen und was war ihre Reaktion???
"Seid ihr jetzt sehr enttäuscht?"

Da fällt Dir doch auch nix zu ein.

Wichtig ist dass ihr Euer Baby bekommt, dass ihr alle gesund seid und bleibt. Um nichts anderes geht es...ich weiß nicht was Leute meinen sich denken zu können.

Entspann Dich...und wenn sie Dir noch was sagt, dann sag einfach, "gottseidank waren Deine Eltern nicht wie Du" Die haben ja sie als Mädchen auch behalten und nicht im Weidenkorb auf dem fluss ausgesetzt:-)

Ä.

Beitrag von die-babsy 07.01.11 - 10:20 Uhr

Hey Kopf hoch, ich glaub so sind die Schwigermonster einfach! Bei uns ist es das ganz andere extrem, der kleine Mann wird schon verwöhnt bevor er überhaupt auf der Welt ist, mich wollen sie komplett in Watte packen und ich sie wollen mir alles abnehmen... (Er hat grad ne Chemo hinter sich und sie lebt auf Schmerzmitrteln um sich bewegen zu können...).
Sie freuen sich total und rufen täglich an und wenn man was sagt sind sie beleidigt... :-[
Naja ich hoffe die werden alle wieder "normal" wenn die zwerge mal ein paar wochen auf der Welt sind!

Fühlt euch #liebdrueck und einen schönen Freitag noch!

die Babsy ET-14

Beitrag von -mell1982 07.01.11 - 10:23 Uhr

Ich kann dich sehr gut verstehen.
Bei mir ist es so das sie noch nicht mal frägt wie es mir geht seitdem sie weiß das ich schwanger bin (nicht das sie es davor getan hätte oder so) und das ist jetzt 3 Monate her wo wir ihr es gesagt haben.
Da wussten wir das geschlecht noch nicht mal ich glaube bei ihr ist das geschlecht unabhängig...
Seine ganze Familie frägt nicht wie es mir geht weder Bruder noch meine Schwiegermutter.
Ich finde mich einfach damit ab, versuche ihnen aus dem Weg zu gehen.

Beitrag von christinadietrich79 07.01.11 - 10:26 Uhr

Hallo,
lass Dich mal #liebdrueck
Versuch drüber zu stehen. Ins eine Ohr rein und zum anderen wieder raus.
Was ich mich allerdings frage, weshalb hier alle SM sich so sehr einen männlichen Nachkommen wünschen. Was ist wenn er den Betrieb gar nicht übernehmen möchte? #gruebel
Er hat bestimmt seine eigenen Vorstellungen vom Beruf oder?
Wünsch Dir alles Liebe und bestimmt liebt sie Eure kleine Maus genauso #klee
Christina & Maja #verliebt

Beitrag von vinny08 07.01.11 - 10:28 Uhr

Hallo,

ich verstehe mich mit meiner Schwiegermutter sehr gut, mit meinem Schwiegervater so lala. Sie haben bereits 4 Enkel, alles Jungs. Weihnachten lag für uns ein Päckchen unterm Weihnachtsbaum fürs Baby mit rosa Schnuffeltuch, rosa Schnuller und rosa Schnullerkette. Ich hätte heulen können - bin sowieso nah am Wasser gebaut zur Zeit. War sicher lieb gemeint, aber das setzt mich unbewusst so unter Druck, nun endlich ihre heißbegehrte Enkelin zu bekommen, zumal es auch das letzte Enkelkind sein wird.
Wenige Tage später versicherte meine Schwiemu mir aber, dass sie sich genauso über einen Jungen freut. Bei meinem Schwiegervater bin ich mir da nicht so sicher, er hat sogar schon einen Mädchennamen für uns ausgesucht...
Jetzt hoffe ich aus Trotz, dass es ein Junge wird :-p (obwohl ein Mädchen schon toll wäre #verliebt). Aber Hauptsache gesund!
Dir geht es also nicht alleine so!

LG
M.

Beitrag von kiki-2010 07.01.11 - 10:40 Uhr

Ich wundere mich immer wieder, wie sehr sich einige Familien, sei es Schwiegereltern, Schwägerinnen usw. einmischen und sich dazu anmaßen über das Geschlecht zu "urteilen". Als wenn's sich um das eigene Kind handelt....

Baby ist Baby, hat beides seine Vor- und Nachteile, egal ob Bub oder Madel....

Einfach Ohren auf Durchzug stellen und Verhalten "ausblenden"!

Gruß Kiki

Beitrag von miyuki-lee 07.01.11 - 10:42 Uhr

huhu maus,
kann dich gut verstehen.meine s-eltern sind auch die letzten.sie hat zu meinem mann gesgat ich solle meinen pansen behalten und glücklich werden.seitdem besteht gar kein kontakt mehr.will ich nicht.
so viel zum thema familie.
lg und ärger dich nich.
lee+bauchprinz 18ssw

Beitrag von perladd 07.01.11 - 10:57 Uhr

Wir haben zu meiner Schwiemu kaum kontakt, was auch gut so ist. Diese frau ist einfach ein eisblock in person und akzeptiert meinen freund nicht mehr seit er seine ex trotz gemeinsamen kind verlassen hat. Draussen rum erzählt sie jedem, dass mein freund sie nicht mehr akzeptiert und sie links liegen lässt und ihr das enkel verwehren wollte, dabei durfte er wegen seiner ex nicht zu ihr fahren wann er wollte! Das will sie aber alles nicht hören.
Ihrer meinung nach sollte er unter allen umständen mit ihr zusammen bleiben des kindes wegen obwohl man da nicht mehr von einer beziehung sprechen konnte!
Sie drängelt sich so dermassen an sein erstes kind an, dass es einfach nur lächerlich ist. Sie weiss genau, dass seine ex sie überhaupt nicht ab kann und schwänzelt trotzdem um sie rum wie so ne bescheuerte, nur dass sie ihr erstes enkel sieht.

Seit wir beide zusammen sind hat sie bei uns keinmal angerufen, aber bei seiner ex steht sie wöchentlich auf der matte.
Dass ich schwanger bin berührt sie kein bisschen und auch als ich jetzt im krankenhaus lag wegen verdacht auf vorzeitigen blasensprung kam kein einziger anruf, nix!
Die soll mal kommen wenn das kind da ist! Dann bekommt sie mal die meinung gesagt! Ich brauche ihre anrufe nicht und auch sie will ich gar nicht sehen, weil da eh kein gespräch zustande kommt bei so einem eisberg. Ich weiss allerdings, dass es bei seiner ex genauso war bis die kleine da war, aber dann mach ich so ein theater auch nicht mit! Ist mir ehrlich gesagt auch zu dumm!
Was ich damit sagen will: Ich glaube nur die wenigstens schwiegermütter sind lieb und nett. Eigentlich schade, denn ich hätte mir gerne zwei omas für mein kind gewünscht, aber auf sowas kann ich dann auch gerne verzichten!!!!:-[

Beitrag von tschenni 07.01.11 - 10:58 Uhr

Warum kann denn ein Mädchen jetzt schon definitiv nicht den Familienbetrieb übernehmen? Auch wenns um LKWs geht... Wer weiss, ausschließen würde ich das nicht, es gibt doch auch Power Frauen, die das meistern würden, oder? Es geht hier schliesslich um einen Zeitraum von "in 25 Jahren", wer weiss, was dann los ist.

Ich habe mich kürzlich mit einer befreundeten Ärztin unterhalten. Es ist medizinisch erwiesen, dass der Mann das Geschlecht bestimmt. Finde ich sehr interessant, weil ja über Jahrhunderte hinweg und in anderen Kulturräumen immer die Frau verantwortlich gemacht wurde, wenn es "nur" ein Mädchen ist!

Beitrag von trixipaulchen 07.01.11 - 11:15 Uhr

Sag ihr einfach: Jungs machen Jungs und Männer machen Mädchen!!!

Meine SMu hat nachdem sie erfahren hat das wir das 3. Kind behalten gemeint: "Ich hätte es wegmachen lassen".

Beim 2.en: "Naja, dass kriegen WIR auch noch groß!"

Beim 1.en gab es schon bevor überhaupt ein Bauch zu sehen war Riesendiskussionen welche Windeln wir verwenden sollen und das das Kind auf keinen Fall nen Nuckel kriegen soll!!! #schock

Anfangs hab ich mich auch geärgert und versucht ihr ständig meine Meinung mit Argumenten klar zu machen. Bringt aber nix! Seit dem lass ich es, mach die Dinge so wie ICH will und schalte auf Durchzug. Wozu hab ich denn zwei Ohren?

Beitrag von luna-star 07.01.11 - 12:02 Uhr

laß Dihc mal #liebdrueck !

Deine SMutter ist echt das letzte.

Zum Glück bin ich nicht mit so einem Exemplar gestraft. Allerdings hängt auch kein FAmilienbetrieb dran (den übrigens auch ein Mädel - SO ES WILL - prima weiterführen könnte), ist es das erste Enkelkind und ist unsere KiWu-Geschichte bekannt. Sie freut sich riesig - ob Junge oder Mädchen - egal und etwas nach der GEburt kommt sie und hilft mir (und sie wird eine wirklcihe Hilfe sein!). Es geht also auch anders.

Aber was sich bei Euch abspielt ist ja wirklcih frech! Letzlich wird das Geschlecht allein vom Spermium bestimmt und an dem kannst Du schlicht nix ändern. Ich würd mich auch ärgern, denke aber, wenn die Kleine erst mal da ist, dann wird sie schon zur "Superoma" mutieren.

Grüße

Beitrag von sarosina1977 07.01.11 - 13:15 Uhr

Hallo Blubmaus.

Auch von meiner Seite viel Bedauern...

wir haben am Mittwoch eine "Klatsche" bekommen: Haben meinen Schwiegereltern und meiner Schwägerin in spe gesagt, dass wir heiraten und Nachwuchs bekommen.

Es kam kein "Glückwunsch", kein Gratulieren. Der Schwiegerpapa hat gar nicht geblickt, um was es geht. Die Schwiegermutter hatte nur ein kühles "Das ist eine Überraschung" übrig und sie stießen nicht mit uns an, obwohl wir in der Runde zusammenstanden.

Und die Schwägerin brachte die Oberknaller: Sie sagte, sie würde sich erschießen, wenn sie so spät wie ich noch ein Baby kriegen würde. Und dann erzählte sie von einer Frau, deren 6 Mon. altes Baby jüngst durch einen Autounfall starb - "und die Frau war ja schon 42 und hatte so ein kleines Kind."

Und dann meinte sie noch, dass es zum Glück Umstandsmode gebe, die alles verhüllt #kratz

Es wurde nicht gefragt, wann das Baby kommt oder so. Sondern es wurde postwendend das Thema gewechselt - zu Fernsehsendungen und Nachbarschaftstratsch.

Traurig, dumm, ignorant.

Ich rege mich darüber nicht mehr auf. Die sind einfach so und weil sie so wenig im Kopf haben, denken sie sich bei ihrem Verhalten nichts. So sehe ich das.

Alles Gute!!!!!

Beitrag von wintersun 07.01.11 - 13:31 Uhr

hi,

schon interessant, ich dachte ich bin die einzige die eine solche schwimu hat :-p
bei uns haengt kein betrieb dran oder aehnliches, aber sie ist sauer das wir einen jungen bekommen und freut sich ueberhaupt nicht...
sie hat uns bis jetzt nicht einmal ein paar socken fuer den kleinen gegeben. ihr kommentar, fuer jungs gibt es eh keine schoenen sachen...
wenn es ein maedchen waere dann haette sie uns den kleiderschrank gefuellt.
ich muss dir aber ganz ehrlich sagen mir ist es mittlerweile komplett schnuppe was die frau denkt und will. es ist unser kind und wir freuen uns!!!
lass sie einfach reden, ich weiss es ist nicht einfach, aber du wirst sie nicht umstimmen, also am besten ignorieren....

kopf hoch

lg