Schmierblutung trotz Utrogest in der 7. SSW.. ich kann nicht mehr =(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von clautschy86 07.01.11 - 10:23 Uhr

Hallo!

Ich hatte schon 2 Fehlgeburten die aber mit HEFTIGEN hellroten Blut einher gingen.
Jetzt bin ich wieder in der 7. SSW und habe seit ein paar Tagen wenn ich in der Früh aufstehe gaaaaaanz eine leichte Schmierblutung, es ist kein frisches Blut sondern braunes aber trotzdem..
Ich nehme auch Utrogest und hoffte das ich dieses Mal verschont bleibe damit.-
ich habe zu allem Übel noch eine geteilte Gebärmutter, wie weit sie geteilt ist konnte mir der Arzt nicht sagen
Vl daher die Blutung?!
Ich war schon im Krankenhaus aber mehr als Utrogest verschreiben können die halt auch nicht..
Ich hab erst Montag meinen FA Termin und könnte durchdrehen..
Hab auch Thrombosetabletten bekommen, weil ich vl an Durchblutungsstörungen leide, mein Arzt meinte das ist zur Vorbeugung.
seitdem hab ich auch ab und zu Nasenbluten.
aber auch wenn ich Blutverdünnende Mittel bekomme dürfte ich dadurch keine Blutung bekommen oder?

Ich hab echt keinen Bock mehr #schmoll

Hatte das jemand vl auch?

Beitrag von nanunana79 07.01.11 - 10:35 Uhr

Oh man Du Arme....

also ich denke, das eine so leichte braune SB nichts schlimmes heißen muss. Ob es mit Deiner geteilten Gebärmutter zusammen hängen kann, weiß ich leider nicht.

Aber vielleicht hast Du auch Minileichte Blutungen am MuMu durch das Thrombosemittel. Das wäre dann ja ganz harmlos.

Ich würde aber auf jeden Fall nochmal beim Fa anrufen und nachfragen ob Du nicht kommen kannst. Dann siehst du wenigstens schon mal ob sonst soweit alles ok ist.

LG und ich drücke Dir die Daumen, das alles gut ist

Beitrag von clautschy86 07.01.11 - 10:39 Uhr

Danke für die lieben Worte!

Ich hab dort schon angerufen und mehr als die Tabletten nehmen kann ich leider nicht
und wenn ich Montag hingehe müsste man schon den Herzschlag sehen, vorher hat die Untersuchung nicht viel Sinn..

Hoffe auch das es vl von den Thrombosetabletten kommt.. denn paar Tage später hat das mit den Blutungen dann angefangen..

Ich wünsch es mir so sehr..
es ist so ungerecht :,(

Beitrag von julimond28 07.01.11 - 10:46 Uhr

Hallo,

erstmal drück' ich dir ganz dolle die daumen! Normalerweise sagt man ja das dunkleres blut nicht ganz so schlimm ist!
Nimmst du das utro vaginal?
Es kann auch die schleimhaut reizen! Also kann es auch vom utro kommen!!
glg

Beitrag von clautschy86 07.01.11 - 10:53 Uhr

Hab es zuerst oral eingenommen und bei Auftreten der SB vaginal.
weil viele Damen im Forum gemeint haben das die Wirkstoffe so besser ankommen!

Beitrag von diana128 07.01.11 - 10:44 Uhr

Hey,

ich hatte auch in der 7. SSW zu Weihnachten SB trotz Utrogest und Blutverdünner. Laut meiner FA in der Kinderwunschklinik ist das völlig normal und ich soll mir keine Sorgen machen. Nach ein paar Tagen mit viel Ruhe auf der Couch waren die SB weg. Aber meine FA meinte gestern zu mir, dass es durchaus noch öfter zu SB kommen kann. Das tritt wohl bei jeder dritten Schwangeren auf.

LG Diana

Beitrag von clautschy86 07.01.11 - 10:51 Uhr

das macht einen total Angst oder?
Ich lieg seit Tagen auf der Couch und am Tag hab ich auch nie was immer nur wenn ich in der Früh kurz aufstehe..
Und deinem Baby gehts jetzt gut? Wievielte Woche bist du denn schon?
Ich wünsche dir von Herzen alles Gute!!

Beitrag von diana128 07.01.11 - 11:23 Uhr

Das war bei mir genauso, immer nur frühs SB. Aber das hat sich dann gegeben. Bin jetzt in der 9 SS, dem Baby gehts super und ist schon 9 mm groß. Meine SB sollen von einem Hämatom in der Gebärmutter kommen. Was ich natürlich beunruhigend finde, aber laut FA soll alles ganz normal sein. Ich soll mich eben nur schonen und nicht schwer heben. Trotz meiner 3 FG`s bin ich ganz zuversichtlich, denn diese Probleme hatte ich damals nicht, da hatte ich dann plötzlich und unerwartet starke Krämpfe und richtige Blutungen.
Ich wünsche Dir alles Gute und dass sich die SB bei Dir auch schnell legen. #blume

Beitrag von clautschy86 07.01.11 - 11:27 Uhr

Danke!!
Das baut mich bisschen auf!
Hämatom hatte ich in der letzten SS und da war in der 7. SSW der Herzschlag da und hatte Blutungen wegen dem Hämatom.
Das wurde immer kleiner und er Arzt meinte das legt sich noch und ich soll mich schonen
hab ich getan und beim nächsten Termin war der Herzschlag einfach weg =(
Hoff das passiert jetzt nicht wieder..

Wie gehts dir in deiner SS?
Ich probier ja trotz allem immer wieder mir in den *rsch zu treten und mich aufzubauen..
schwer, aber ich versuchs!
Weißt du wieso du auch so viele FG hattest?

WÜnsch dir alles erdenklich Gute in deiner SS!!!

Beitrag von mainecoonie 07.01.11 - 11:02 Uhr

Ich hatte auch trotz Utrogest eine SB. Zunächst ganz wenig braun. Bin dann sofort ins KH. Dort konnte man nicht feststellen, woher die Blutung kommt. Am Spekulum war sogar nach der Untersuchung helles, frisches Blut.

Der Arzt hat mich zur Sicherheit für 5 Tage eingewiesen. Ich bekam noch am Abend der Einweisung die Rhesusspritze, da ich negativ bin. Ausserdem hochdosiert Magnesium intravenös und Utrogest wie gehabt. Morgens 1 Abends 2 vaginal. Die Blutung war bereits eine Stunde später weg und kam bisher zum Glück nicht wieder!

Ich drücke dir die Daumen!


Viele Grüsse,
mainecoonie mit Babyschnipper 18+1