Ab wann darf man schwimmen gehen

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von lilith0411 07.01.11 - 10:44 Uhr

Hallo

wollte mal wissen ab wann ich mit meinem zwerg schwimmen gehen kann?

Am Sonntag hätten wir ET mein kleiner ist schon 12 Wochen alt was denkt ihr?

wir wollten in ein Quellbad gehen da kommt das wasser aus einer tiefenquelle und wird dann erhitzt da ist glaub gar kein chlor drin!!!

Wann kann ich den 3 großen sagen das wir wieder ins schwimmbad gehen können die löchern mich schon ne weile!!

Und ab wann kann man in das normale schwimmbad mit chlor gehen??

danke für die lieben antworten

Beitrag von 98honolulu 07.01.11 - 12:32 Uhr

Chlor ist nicht wirklich das Problem, eher die Wassertemperatur.
Wir sind mit unserem Sohn (geb. bei 35+0) mit 4 Monaten zum Babyschwimmen und es war toll. Das Wasser hatte allerdings 36 Grad.

LG

Beitrag von maeusle82 07.01.11 - 13:27 Uhr

Hallo,

wir sind mit unserem Schatz (36+2), als er acht Wochen alt war (korr. 4 Wochen) das erste Mal im Thermalbad gewesen. Das Wasser hat dort allerdings auch 37°C und die Luft ausserhalb ist auch sehr warm.
Beim Babyschwimmen sind wir seit er unkorr. 11 Wochen alt ist und er geniesst es total.

LG

Beitrag von susa31 07.01.11 - 13:37 Uhr

ich wäre da eher vorsichtig (auch aus eigener erfahrung, weil mein sohn gern mal eine mittelohrentzündung nach dem baden bekommt) und würde es ein bisschen von ihrem gewicht abhängig machen - mit ein bisschen speck kriegen sie das mit den wechselnden temperaturen leichter hin. grundsätzlich finde ich es aber in den bädern zu kalt.
beim babyschwimmen ist man ja allenfalls 15 minuten im wasser und zieht die kinder dann gleich wieder an, das werdet ihr den großen ja kaum schaffen.

Beitrag von fruehchenomi 07.01.11 - 17:17 Uhr

Also ins Warmbadebecken würde ich ihn auch mitnehmen, aber nicht in ein normales. Und halt nicht zu lange drinlassen und immer wieder ins kuschelige Badetuch einwickeln.
Noch ein Tipp: Hol Dir morgen in der Apo noch schnell diese wasserfesten Wattebäuschchen, die kann man teilen für ganz kleine Öhrchen. Rein damit - dann kriegt er keine Mittelohrentzündung, manche Kinder sind darauf sehr empfindlich (Enkelmaus Leonie auch !) Die kann man sogar trocknen und wiederverwenden.
Viel Spaß
LG Moni

Beitrag von usajulie 09.01.11 - 15:34 Uhr

Hi,
Also da scheiden sich die Geister.
Bei vielen Babyschwimmen zum Beispiel dürfen Frühchen erst mit 12Wochen vom ET aus gesehen schwimmen gehen.
Du kannst ja ruhig gehen, nimm dir jemanden mit der dann wenn du mit den grossen mal plantscht den Kleinen nimmt.
Mal in ein Warmwasserbecken denke ich ist nicht schlimm, und ja würde auch Watte in die Ohren machen.
Halt mal n paar Minuten mit dem Wasser vertraut machen und wieder raus. Schnell auch umziehen.
Was sonst noch diese Bedenken waren sind die Bakterien im Wasser.

Liebe Grüsschen
Julie