Einleitung am Termin mit dicker Grippe!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xxcassandraxx 07.01.11 - 10:53 Uhr

Hey ihr Lieben!
Habe am Montag ET, und dann wir bei mir auch eingeleitet, weil ich eine SS-Diabetes habe.
Frage Nr. 1, hat jemand erfahrung mit sowas? Bei wem wurde auch am ET eingeleitet, und wie lange hat es dann gedauert bis das Baby geboren wurde?

Außerdem, habe ich noch ein anderes Problem, ich bin seit ca. 9 Tagen richtig übel krank, Halsschmerzen, angehende Mittelohrentzündung auf beiden Ohren, Schnupfen, Husten, Schweißausbrüche,... und ich werde es einfach nicht los :( bin total Taub auf den Ohren und mir geht es jeden Tag beschissen, weil ich einfach keine Kraft habe. Nun frage ich mich, wie soll ich dann am Montag die Einleitung überstehen? Mein FA sagte, dass sie auf jeden Fall einleiten, egal ob ich krank oder gesund bin...
Ich bin doch so schwach, und es ist keine besserung in sicht#zitter
Liebe Grüßeeeeeeeeee

Beitrag von arelien 07.01.11 - 10:58 Uhr

Frag doch mal in dem KKH nach wo du entbindest. Vielleicht können sie dir einen guten Tipp geben oder weiteres mit dir besprechen. Denn ganz ohne Kraft stell ich mir das sehr sinnlos vor.

Beitrag von taumelkaefer 07.01.11 - 11:06 Uhr

also das hört sich ja nicht gut an. ich muss meiner vorrednerin zustimmen. du brauchst doch kraft zur geburt. ich könnte mir vorstellen, dass sowas dann auch in nem kaiserschnitt endet. aber das ist schon ein dilemma wegen der ssdiabetes. ist dein kind denn schon so groß? ist es dein erstes kind? wie siehts denn mit deinen werten aus?

lg

Beitrag von xxcassandraxx 07.01.11 - 11:12 Uhr

:( ist auch echt blöd alles, besonders weil ich jeden abend hoffen muss das es mir am nächsten tag besser geht. dann wache ich auf, und was ist? der gleiche scheiß wie am vortag -.-
mein baby ist normal entwickelt, also nicht übermäßig groß, der fa sagte mal 3500 und jetzt hat er sich korrigiert auf 3300. und es ist mein 1. kind. meine werte sind zur zeit in ordnung, musste auch kein insulin spritzen lediglich die ernährung umstellen usw usw...
stelle mir die geburt unter diesen vorraussetzungen schrecklich vor !!!
lg