muss ich? oder muss ich nicht?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von diebina 07.01.11 - 11:34 Uhr

hallo zusammen,

vor knapp 5 Jahren (ich war mit unserem ersten Kind schwanger) haben mein Mann und ich uns mit einem Geschäftspartner +Frau +Driilinge +Sohn getroffen.

ihn kannte ich schon von Messen, mochte ihn nicht so sehr (ungepflegt, oberflächlich, einfach unsympathisch.) sie fand ich nett, der Nachmittag mit den Kindern war schön. aber mehr auch nicht.

seitdem haben wir uns privat nicht mehr gesehen. Mein Mann und er haben immer mal wieder (recht guten) geschäftlichen Kontakt.

Vor ca. 3 Jahren verließ der Typ seine Familie für eine 20-Jahre jüngere (darf ich das schreiben, ohne gesteinigt zu werden? ;-))

Sie war mit den 4 Kindern allein. Inzwischen ist es mit der Jungen auch wieder aus und er hat die Liebe seines Lebens getroffen. Die hat er auch Ende letzten Jahres geheiratet.

soweit. so gut. Nun ruft mich gestern mein Mann an und erzählt, dass die 2 sich gern mit uns treffen würden.

ich habe nein gesagt. und mein MAnn ist sauer und meint, ich sollte über meinen Schatten springen. (die beiden sind geschäftlich nicht voneinander abhängig)

muss ich wirklich mit? ich mochte den Typen schon vorher nicht. natürlich weiß ich nicht, was in seiner Ehe gelaufen ist - aber das Klischee "Mann in Midlifecrisis verlässt Ehefrau und 4 Kinder für junge Blonde" lässt mich irgendwie auch nicht los.

was würdet ihr machen?

LG
die bina

Beitrag von thea21 07.01.11 - 11:42 Uhr

Und wenn ich lügen müsste, flunkern, ich läge mit Scharlach und Ringelröteln im Bett, ich würd nicht mitgehen zu jemanden, den ich nicht mag.

Wir sprechen hier von privater Natur.

Beruflich sieht das anders aus.

Beitrag von diebina 07.01.11 - 11:46 Uhr

danke :-)

ja, es nur privater Natur. der Typ ist eher von meinem Mann "abhängig" als andersherum.

dann werde ich wohl dabei bleiben :-) *hust* - oh, ich glaube ich werde krank ;-)

Beitrag von thea21 07.01.11 - 11:50 Uhr

Hast du denn versucht es deinem Mann zu erklären...? Ich mein, versteht er es, würde er auf deine Sicht "Rücksicht" nehmen?

Beitrag von diebina 07.01.11 - 11:55 Uhr

wir haben gestern nur kurz gesprochen, ich werde es ihm heute nochmal erklären. ich denke, das wird er verstehen.

denn eigentlich sind schmuddelige Leute auch nicht so sein Ding ;-)

Beitrag von cinderella2008 07.01.11 - 11:42 Uhr

Hallo,

ich habe jetzt nicht wirklich verstanden, warum Du ihn nicht treffen willst.

1. Ist es, weil er Dir grundsätzlich unsymphatisch ist?

Das würde ich verstehen. Sag es Deinem Mann und bitte ihn, sich alleine mit ihm und der Frau zu treffen. Soll er sich eben eine Ausrede einfallen lassen, warum Du nicht mitkommen kannst.

2. Ist es, weil er seine Familie wegen einer Jüngeren verlassen hat?

O.k. das macht ihn auch nicht unbedingt symphatisch. Aber sowas kommt vor. Zudem kann auch kein Außenstehender beurteilen, was wirklich zwischen ihm und seiner 1. Frau vorgefallen ist, wie die Beziehung war usw. Wenn das der Grund für Deine Ablehnung ihm gegenüber ist, würde ich über meinen Schatten springen.

Letztendlich musst ganz alleine Du darüber entscheiden, ob Du mit diesem Menschen Kontakt haben möchtest oder nicht. Entscheide nach Deinem Bauchgefühl.

Wenn Deinem Mann dadurch keine geschäftlichen Nachteile entstehen, muss er das akzeptieren.

LG, Cinderella

Beitrag von diebina 07.01.11 - 11:49 Uhr

danke für deine Antowrt.

beides ein wenig. Auch wenn er noch mit seiner ersten Ehefrau zusammen wäre, dann hätte ich zu einem Treffen enorm wenig Lust. Unsere Freizeit ist so rar, dass ich die lieber mit netten Menschen verbringe.

ich hab ja geschrieben, dass ich mir kein Urteil erlauben kann (ich bin schließlich auch schon zum 2.x verheiratet) - aber wenn man jemanden sowieso schon nicht mag, dann passt sowas natürlich "toll" ins Bild....

ich werde wohl bei meiner Meinung bleiben!

gruß
die bina

Beitrag von cinderella2008 07.01.11 - 12:01 Uhr

In dem Fall würde ich an Deiner Stelle nicht hingehen. Dein Mann soll Dich irgendwie entschuldigen, ihm wird schon was einfallen.;-)

Beitrag von rmwib 07.01.11 - 11:44 Uhr

Ja wenn es um gute Geschäftskontakte geht, muss man auch mal über seinen Schatten springen. Du sollst ihn ja nicht heiraten ;-) so ein Essen und n bissel Small Talk erträgst Du doch sicher ;-)

Beitrag von diebina 07.01.11 - 11:51 Uhr

bei einem Geschäftskontakt würde ich auch nicht eine Sekunde überlegen. Die Firma meines Mannes sichert unser Einkommen, da sind auch immer mal Menschen dabei, die ich persönlich nicht ehelichen würde :-) und mit denen wir trotzdem zu Abend essen.

aber der Kontakt zwischen den Männern ist wirklich nicht "wichtig". Mein Mann kann von dem anderen nicht "profitieren" - es wäre ein sonntagliches Treffen (mit unseren KIndern). Warum mein Mann den Typen nett findet, kann ich mir nicht erklären :-)

danke für deine Antwort :-)



Beitrag von rmwib 07.01.11 - 12:09 Uhr

Nneeeeeeeeeee dann würd ich's auch nicht machen ;-)

Beitrag von diebina 07.01.11 - 12:29 Uhr

:-) danke! bin ja auch offen für konstruktive Vorschläge, aber Zustimmung mag ich am allerliebsten ;-)

Beitrag von ayshe 07.01.11 - 11:49 Uhr

Der Kontakt zu diesem Mann besteht doch durch deinen Mann, also kann er sich ja treffen.
Aber nur weil ihr verheiratet seid, mußt du doch nicht gezwungen sein, wie ein ständiges Anhängsel dabei zu sein oder?

Wenn ich keine Lust hätte, würde ich es nicht machen.

Oder hat dein Mann auch keine rechte Lust und will sich nicht allein überwinden müssen? ;-)

Beitrag von diebina 07.01.11 - 11:54 Uhr

doch, mein Mann hat schon "Lust". aber er hat mich halt gern dabei - das finde ich löblich ;-)

mal sehen, ob ich es abwenden kann

lg
die bina

wenn mein Mann und er in der Vergangenheit mal zum Essen verabredet waren, dann hat der Typ immer seine derzeitige Freundin zu den (Geschäfts)essen mitgebracht - total merkwürdig- das findet auch mein Mann...

Beitrag von ayshe 07.01.11 - 12:03 Uhr

##
wenn mein Mann und er in der Vergangenheit mal zum Essen verabredet waren, dann hat der Typ immer seine derzeitige Freundin zu den (Geschäfts)essen mitgebracht - total merkwürdig- das findet auch mein Mann...
##
Finde ich auch merkwürdig und nicht angebracht.

Aber dadurch ist dein Mann auch in einer leichten Zwangslage wegen der Unterhaltung eben, ist ja blöde.

Beitrag von c.l.e.o. 07.01.11 - 11:50 Uhr

Hallo,
auch wenn's mir schwerfällt würde ich's tun. Es geht hier um eine rein geschäftliche Beziehung. Das wird wahrscheinlich so ähnlich wie bei eurem ersten Treffen laufen: man hat einen netten Nachmittag zusammen und sieht sich danach erstmal nicht wieder. Solche familiären Aktivitäten stärken geschäftliche Beziehungen. Auch in der Firma meines Mannes sind solche Zusammenkünfte gängig. Allerdings sind die Kollegen auch wirklich nett und es macht Spaß.

C.

Beitrag von ninnifee2000 07.01.11 - 12:01 Uhr

Ich kann dich verstehen.

Aber ich würde hingehen, schon allein aus reiner Neugier wie die Neue so ist.

Beitrag von diebina 07.01.11 - 12:33 Uhr

ich bin von Natur aus sehr neugierig, aber der Typ interessiert mich so furchtbar wenig, dass ich nicht mal aus Neugier auf die Neue hingehen möchte :-)

lg
die bina

Beitrag von siomi 07.01.11 - 12:47 Uhr


Falls es irgendwie förderlich für deinen Mann ist, würde ich wohl in den sauren Apfel beißen. Ansonsten nicht.

Unabhänige davon, geht dich sein Privatleben nichts an. Wir er was mit wem treibt ist doch völlig egal!

Beitrag von manavgat 07.01.11 - 16:41 Uhr

Wenn ich einen Kerl für eine Drecksau halte, dann will ich mit dem nicht an einem Tisch sitzen und basta. Gilt auch für Frauen mit schlechtem Charakter.

Wenn Dein Mann den so klasse findet, dann kann er ja mit ihm kicken gehen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von diebina 07.01.11 - 18:09 Uhr

#rofl so krass hätt ich es nicht ausgedrückt - aber danke :-)