Was soll ich machen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von herthagirl 07.01.11 - 11:44 Uhr

Hey ihr lieben,

wir üben nun schon seit Sept. 2009 für Wunschkind Nr. 2, aber es passiert einfach nix. Seit Sept. 2010 bin ich bei meinem FA deshalb in Behandlung. Er hat jetzt seit 2 Zyklen Clomifen und Gynokadin Gel (Östrogengel zum Aufbau der Gebärmutterschleimhaut) verordnet, womit aber leider auch nichts passiert ist. Ich habe durchweg eine zu flach aufgebaute Schleimhaut, zwischen 7-9 mm, er meint da könnte sich nicht gut was aufbauen. Nun wird die Schleimhaut mit den Medikamenten auch noch immer weniger :-( In den vorletzten Zyklen immer so um die 9mm, diesmal ein paar Tage nach ES nur noch 7,8mm. Mein FA ist ratlos und hat mich gebeten mich an eine Kiwu-Klinik zu wenden. Das hab ich getan und hab am 04.02. den ersten Termin. Nun hat mein FA aber noch gesagt, dass ich den nächste Woche neu startenden Zyklus wieder mit Clomifen und Gynokadin unterstützen soll... aber macht das überhaupt Sinn, wenn die Schleimhaut eh nur schlechter statt besser wird? Was würdet ihr tun? Die Medis nehmen oder einfach alles weglassen (da es ja eh nix bringt) entgegen der Meinung des FA's und auf den Termin in der Kiwu warten und dann hören was die sagen???

Weiß nicht recht was ich tun soll... weiternehmen oder weglassen. Oder nur Clomi weglassen und das Gel nehmen (oder bring ich dann sämtliche Hormone durcheinander?) Mein Zyklus hat auch vorher super funktioniert, guter Eisprung usw. Nur eben die Schleimhaut :-(

Sorry wegen der Länge... trotzdem vielen lieben Dank an euch fürs antworten.

LG, die Mel

Beitrag von lucas2009 07.01.11 - 11:45 Uhr

Hast du mal ganz Simpel mit Himbeerblütentee versucht?
Dachte Clomi soll man nur max drei Monate nehmen?

Beitrag von herthagirl 07.01.11 - 11:48 Uhr

Ja, Himbeerblättertee und Frauenmanteltee und Grapefruitsaft hab ich schon durch.... hat auch keine Verbesserung gebracht :-(
Hatte bei Clomi immer was von 6 Zyklen gelesen.

Beitrag von lucas2009 07.01.11 - 11:50 Uhr

Das tut mir leid. Vllt. fragst du mal im Fo-Kiwu-Forum, die kenne sich bestimmt besser aus...
Alles Gute!

Beitrag von herthagirl 07.01.11 - 11:56 Uhr

Das wünsch ich dir auch, habe deine Geschichte verfolgt und drück dir gaaanz dolle die Daumen! Dein ZB sieht ja sehr erfolgversprechend aus :)

Beitrag von lucas2009 07.01.11 - 11:57 Uhr

Danke sehr lieb.
Hätte dir gerne geholfen.
Dir auch noch viel Glück!!!#klee

Beitrag von saskia33 07.01.11 - 11:50 Uhr

Ich würde euch raten in eine KiWu Klinik zu gehen,FÄ doktorn meist nur rum,sind oft überfordert!

Hat dein FA mal Blut abnehmen lassen um deine Werte mal zu überprüfen??

Wie gesagt wechsel ruhig!

lg

Beitrag von herthagirl 07.01.11 - 11:54 Uhr

Da habe ich doch schon einen Termin, am 04.02. :-)

Seit Sept. bin ich quasi 2 wöchentlich beim FA gewesen um Blutwerte für 1.+2. ZH bestimmen zu lassen. Er meint, es sieht alles gut aus, nur die GSH eben nicht.

Beitrag von saskia33 07.01.11 - 12:01 Uhr

Ich würde nix weiter mehr da machen lassen und abwarten was die in der KiWu machen ;-)
Ist doch nicht mehr so lange hin,entspann dich,ne Pause tut vieleicht auch mal ganz gut ;-)

Bei mir wird ab mitte januar auch Blut für die Werte abgenommen,ist dort alles i.O bekomm ich ne BS #schwitz
Werde in dieser zeit mal ne Pause einlegen,tut auch mal richtig gut und dann gehts gestärkt weiter #schein

Beitrag von herthagirl 07.01.11 - 12:18 Uhr

Ja ähnlich denk ich ja auch. Da die hormonelle Unterstützung ja scheinbar eh nix bringt, kann ich sie auch weglassen und meinem Körper ne kleine Pause gönnen.
Danke dir und wünsch dir ganz viel Glück bzw gute Blutwerte ;-)