Hauskauf - wann zusagen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von mamivani1983 07.01.11 - 11:50 Uhr

Liebes Forum,

mein Mann und ich schauen nach dem Eigenheim und wir haben heute morgen ein Haus angeschaut, wo auf den ersten Blick alles passt.
Natürlich werden wir es noch einmal anschauen, aber eigentlich steht für uns schon fest - das ist es.

Nun zu meiner Frage:

Wir waren im Oktober bei unserer Hausbank, bei der wir beide sind. Wir haben für den Betrag eine "theoretische Zusage", da die ja in unsere Konten schauen können, haben jedoch noch keine Unterlagen (Einkommensnachweise etc) abgegeben, da wir noch kein Objekt hatten. Zudem ist mein Mann selbständig, da ist das mit den Nachweisen nicht so einfach wie bei mir (normal angestellt).
Wir machen nun schnellstmöglich einen zweiten Banktermin, um alle Unterlagen abzugeben und wirklich alles in tockenen Tüchern zu haben.

Kann ich den Hausverkäufern denn nun sagen - ja wir wollen es haben?
Oder muss ich warten, bis ich bei der Bank war. Es geht jetzt erst mal nur um die mdl. Zusage, Kaufvertrag usw würden wir ja natürlich erst machen, wenn alles banktechnisch geregelt ist.
Andererseits, haben noch andere Interesse an der Immobilie. Wenn wir uns nun noch 2 Wochen Zeit lassen weil die Bank so schnell keinen Termin frei hat, ist es bestimmt weg.

Ich habe jedoch immer nur Bauchschmerzen, Dinge zuzusagen, von denen ich nicht 100% weiß obs klappt. Können wir hier Probleme bekommen, wenn wir vor dem Banktermin mündlich zusagen?

Danke und Grüße
Vani

Beitrag von jenifer 07.01.11 - 12:12 Uhr

Hallo Vani,
bei uns war es ähnlich, wir hatte eine mündliche Zusage von der Bank aber nichts "schriftliches".
Haben dann dem Makler gesagt das uns das Haus gefällt, und wir es nehmen würden wenn alles mit der Finanzierung klappt!

Das war völlig in Ordnung für den Makler und die endgültige Zusage von der Bank kam schnell ( ich bin mir nicht mehr ganz sicher aber mehr wie 3 Tage hat es nicht gedauert)!

Wünsch euch viel Glück!
Jenni

Beitrag von bezzi 07.01.11 - 12:21 Uhr

Eine mündliche Zusage ist bei Immobilienkäufen immer unverbindlich.
Sowohl für Euch, als auch für den Verkäufer. Niemand ist daran gebunden, jeder kann es sich jederzeit anders überlegen.

Verbindlich wird es erst, wenn die Unterschriften auf dem Kaufvertrag vor dem Notar geleistet wurden.

Beitrag von miau2 07.01.11 - 14:11 Uhr

Hi,
erklärt genau DAS dem Makler/Verkäufer und fragt, ob ihr es reservieren könnt.

Wir konnten unser Haus problemlos eine längere Zeit reservieren (obwohl es andere Interessenten gab - die sind jetzt unsere Nachbarn, haben ihr Haus der "2. Wahl" gekauft ;-)) und in der Zeit alles mit der Bank klären usw.

Verbindlich wird das alles erst mit dem NOtartermin, eine Reservierung ist es nicht (sie darf m.W. nach auch nichts kosten). Aber ein so ungewöhnlicher WEg ist das auch nicht, wirklich verbindliche Zusagen der Bank bekommen die allermeisten, die einen Kredit haben wollen erst, wenn sie die Beleihungsunterlagen für die Immobilie vorlegen können.

Und das kann man nun mal erst, wenn man eine ausgewählt hat...das sollte einem Verkäufer auch klar sein.

viele Grüße
Miau2

Beitrag von tragemama 07.01.11 - 15:42 Uhr

Bei uns ist das auch gerade aktuell. Wir haben der Hausbesitzerin also gesagt, dass wir das Haus gerne hätten, aber die Finanzierungszusage abwarten müssen und haben sie auf dem Laufenden gehalten. Bei uns ist nächsten Dienstag alles klar :-)

Andrea