Neue Schlafzimmermöbel muss das kind auf das Familienbett verzichten?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nizza87 07.01.11 - 11:56 Uhr

huhu#winke,

wir wollen am samstag ein neues schlafzimmer kaufen. da wir aber nachts immer unsere kleine (3 mon.) bei uns im bett schlafen lassen, habe ich mich gefragt, ob die kleine dann auch direkt in dem neuen schlafzimmer schlafen darf, oder ob das zimmer erst noch ausdünsten muss und die kleine muss in ihrem zimmer schlafen? wenn ja wie lange denn ungefähr?

lg#winke

Beitrag von kleinemiggi 07.01.11 - 12:26 Uhr

hallo :-)

Hmmm ... also unsere Tochter schläft ganz in ihremn Zimmer, weil ich es bei uns immer zu gefährlich fand.

Ich würde sie vielleicht die ersten Tage in ihrem Zimmer schlafen lassen .. und erst mal ordentlich lüften und so. So richtig weiß ich es aber auch nicht ..

nicht wirklich ein tip ... aber wieso schläft denn die kleine bei euch im bett??

LG und danke nochmal für die mail :-)

Beitrag von nizza87 07.01.11 - 12:34 Uhr

die kleine schläft bei uns weil ich nicht auf meinen schlaf verzichten möchte;-). seid die kleine bei uns im bett schläft, sahläft sie von abends 22.00uhr bis morgens 7.00uhr durch.:-) sobald ich sie in den stubenwagen lege oder in ihr bett in ihrem zimmer muss ich die nacht mindestens 3x aufstehen um sie zu beruhigen. sie braucht halt unsere nähe#liebdrueck

lg#winke

Beitrag von kleinemiggi 07.01.11 - 12:59 Uhr

Das kenne ich.

Unsere Maus hat die ersten 4 Monate im Beistellbett geschlafen und danach in ihrem Zimmer.
Sie brauchte aber immer jemanden bei sich und sie ist nur auf dem Arm eingeschlafen ... Und das wird mit der Zeit ziemlich anstrengend, denn es manchmal richtig lange gedauert, bis sie eingeschlafen ist.

Ich habe mir dann ein Buch gekauft "Jedes Kind kann schlafen lernen" ... Wirklich hilfreich und für mich absolut empfehlenswert ... Da stehen wirklich gute Tipps drin, wie dein Baby lernt auch ohne Hilfe allein zu schlafen und auch durchzuschlafen. Mir hat es sehr geholfen. Die Kleine schläft nur jederzeit, ob Mittags oder Abends und auch Nachts alleine ein und das bis zu 13std.

Beitrag von gussymaus 07.01.11 - 13:22 Uhr

deswegen haben wir nen babybalkon... das ist krippentodsicherer als in mams bett und ich kann trotzdem liegen bleiben... das wegschieben kriegt sie gar nicht mit. aber wenn ich sie wirklich wegbringe ist sie auch wieder wach... ist sie dann doch mal wach lege ich meine hand zu ihr bis sie sich beruhigt hat, streichel ihren kopf oder so. aufstehen muss ich so auch nicht, aber mein kind kann auch nicht an überwärmung oder unter meiner bettdecke zu tode kommen... ist MIR lieber...

Beitrag von gussymaus 07.01.11 - 13:20 Uhr

wenn das zimmer ausdünsten muss, dann würde auch ich nicht drin schlafen wollen... also mein kind hat sich da nicht mehr nazustellen als ich ;-) ind neuen möbeln die nopch miefen wohne ICH aber auch nicht, also haben wir da auch mit kind keine probleme...

unser neues bett miefte nicht, sonst hätten wir zeitweise im gänstezimmer gewohnt.... ggf dann eben auch mit kind...