Babyschwimmen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von christinadietrich79 07.01.11 - 12:08 Uhr

Hallo, #winke
wollte mal fragen wer von Euch ins Babyschwimmen geht?
Schafft man das gut alleine mit dem Baby?
Was habt ihr alles mitgenommen und was macht man da?

LG und schon mal #danke für Eure Antworten
Christina & Maja 6 Monate#verliebt

Beitrag von nico1976 07.01.11 - 12:17 Uhr

Huhu,
wir waren auch beim Babyschwimmen.
Viel brauchst du gar nicht mitnehmen.
Schwimmwindeln, Handtuch, Wickeltasche...
Das übliche halt.
Ich habe das gut alleine hinbekommen.
Hatte erst Bedenken, daß ich nicht genug
Arme habe;-)
Viel Spaß euch beiden#winke
Liebe Grüße
Nico

Beitrag von christinadietrich79 07.01.11 - 12:22 Uhr

Hallo Nico,
danke für Deine Antwort.
Geht denn bei der Schwimm-Windel wirklich nichts durch?
Reicht die aus? Habe noch so ne Badehose für meine Kleine gekauft.
Oh die Bedenken hab ich auch. Zumal ich schon von zwei Seiten gehört habe dass es alleine nicht so einfach ist?! #gruebel#schwitz
Montag geht es los ;-)
LG Christina

Beitrag von sternbiene 07.01.11 - 12:41 Uhr

Hallo, wir gehen jetzt schon seit Juli ins Babyschwimmen... Ich gehe auch alleine mit ihr und es klappt alles prima.

Was nehmen wir mit? Ein Badetuch oder Bademantel für sie, Badeschuhe für mich.
Normale und Schwimmwindeln, einen Fön, meine Badekleidung (die ziehe ich zuhause schon an), ein Handtuch für mich, und etwas warmes zu trinken für meine kleine. Als Emilia angefangen hat zu schwimmen und sie ausschließlich Milch als Nahrung bekam, bekam sie dort ihr Fläschen oder man kann sie dann dort stillen, eine Wickelunterlage. Ich glaube das war alles...
Also, die Schwimmwindeln sind nicht so toll. Pipi geht schon durch, macht aber im Wasser nix. Alles weitere hatten wir noch nicht... Unsere Schwimmlehrerin sagte uns, dass sowas im Wasser so gut wie nie passiert.

Aber alleine klappt das prima. Du hast dein Kind ja in der Babyschale sitzen, so kannst du dich prima nach dem Schwimmen fertig machen. (deine kleine ziehst du ja vorher an..)

LG Michaela

Beitrag von trottelfant 07.01.11 - 12:55 Uhr

Puh, beim ersten Mal hatte ich zwei Taschen dabei, ich hatte viel zu viel dabei.
Inzwischen ist es nur noch ein Rucksack und drin sind:

Für Nia:
- Schwimmwindeln
- ein normales Handtuch als Wickelunterlage
- ein Kapuzenhandtuch
- Duschgel
- Anziehsachen zum Wechseln, falls mal was nass wird (war beim ersten Mal so, da haben die Muttis vor uns in der Kabine ziemlich viel nass gemacht)
- normale Windeln (Nia macht grundsätzlich vor dem Schwimmen noch mal ordentlich in die Windel...)
-Feuchttücher

Für mich:
- Badelatschen
- ein großes Handtuch
- ein normales Handtuch
- Badeanzug
- Deo

Mehr brauche ich für mich nicht, da ich mich eh im Anschluss nicht richtig duschen kann, da ich ja Nia auf dem Arm habe. Ich dusche dann später zuhause. Nia wasche ich aber dort eben schnell unter der Brause.

Bei mir klappt es wunderbar alleine mit dem Kind.
Ich habe den Badeanzug meist schon unten drunter, so dass ich mich wirklich nur noch ausziehen muss und fertig.
Nach dem Schwimmen ziehe ich Nia immer erst nur den Body und die Strumpfhose an, in der Kabine ist es pullewarm.
Dann setzte ich sie in den Max Cosi oder in ein Reisebettchen, das dort steht, und mache mich in Ruhe fertig.
Die restlichen Klamotten ziehe ich Nia dann erst kurz vor dem Rausgehen an, sonst wird das viel zu warm. Vor allem, weil man ja dann beim Rausgehen momentan auch in die Kälte kommt. Im Frühjahr/Sommer ist das wahrscheinlich noch wieder was Anderes.

Ich dachte immer, dass Nia bestimmt im Wasser total glitschig ist, aber das ist gar nicht der Fall. Man hat die Kinder schon gut im Griff. Nur nachher unter der Dusche wenn sie eingeseift ist, ist es etwas rutschig. Aber das dauert ja nicht lange.

Sonst fällt mir gerade nichts mehr ein...

Viel Spaß!

Beitrag von dani.only 07.01.11 - 12:59 Uhr

dazu hätte ich dann auch mal ne frage: habt ihr das zu hause vorher mal probiert mit dem duschen? hab fabian noch nie mit unter die dusche genommen, weiß also gar nicht, wie er reagiert, wenn wasser von oben kommt :-D
gibts da irgendwas, was man beachten muss?

Beitrag von sternbiene 07.01.11 - 13:02 Uhr

Wir haben das zuhause nicht geübt... Bei uns im Kurs wurde uns gezeigt, wie das geht.
Du hälst den kleinen ja nicht direkt unter die Brause und auch mit dem Gesicht von der Brause angewandt.

Vorher wird abgeduscht, hinterher dusche ich sie nur ab, ohne Duschgel.
Das dauert mir zu lange und Emilia wird gleich quengelig.

Wir baden dann lieber zuhause!

Beitrag von trottelfant 07.01.11 - 13:04 Uhr

Nein richtig geübt haben wir nicht und ich war auch etwas skeptisch. Zuhause in der Wanne gab es immer sofort ein großes Theater, wenn Nia mal Wasser über das Gesicht gelaufen ist oder sie mal etwas Wasser geschluckt hat.
Beim Schwimmen hat das dann aber alles super geklappt. Vielleicht, weil es einfach eine ganz andere Umgebung war?
Inzwischen haben wir auch schon getaucht uns selbst da hat sie nur komisch geschaut, aber nicht geschrien oder so. Und seit dem ist es auch zuhause nicht mehr schlimm, wenn ich ihr Wasser über den Kopf gieße.
"Wir" zählen dann 1-2-3, wie beim Schwimmen, und dann kommt erst das Wasser. Anscheinend weiß sie inzwischen, was auf das Zählen folgt, nämlich Wasser von oben.;-)

Beitrag von hardcorezicke 07.01.11 - 12:56 Uhr

wir gehen zum babyschwimmen.. meist geht mein mann mit.. wenn er arbeiten geht.. gehe ich alleine..
es klappt auch wenn es nen bissl anstrengender ist mit anziehen.. weil man selber noch nen bissl friert bis die kleine angezogen ist,,

man macht wasserspiele...tauchen... und wir sind jetzt mit den schwimmflügel zugange..

LG

Beitrag von pauline-72 07.01.11 - 15:29 Uhr

Hi,
mein Sohn ist jetzt 8 Monate und wir gehen zum Babyschwimmen seit er 3 Monate alt ist. Er trägt nur eine Windelbadehose (keine Schwimmwindel) und ich nehme für ihn ein Handtuch mit. Für mich habe ich extra einen Badeanzug gekauft (bin eigentlich Bikini-Trägerin), weil alle Frauen Badeanzüge anhatten und ich mir in meinem Bikini echt blöd vorkam beim ersten Mal.
Ich gehe immer alleine hin, mein Mann war einmal aus Spaß mit, weil er Urlaub hatte und meine Mutter möchte auch mal aus Spaß mit. Aber Hilfe benötige ich nicht.
LG Pauline