Katze ist komisch...läuft kaum und ständig am klo

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von melly2907 07.01.11 - 13:05 Uhr

hallo,


würde gern mal eure meinungen hören,da wir grad unschlüssig sind,ob ein tierarztbesuch notwendig ist #schein

unsere katze bzw kater (3.jahre) geht seit ca nem halben jahr raus.eigentlich seitdem unser sohn (18 monate) läuft...er ist oft gestreßt und sucht daher die weite #schock
er hatte vor ca 2 monaten auch so ne phase.ständig aufs klo und im klo sitzen bleiben.waren beim doc und letzten endes haben alle medis etc und futter nix gebracht.er meinte es komme vom streß durch den kleinen....
habe ihm dann bachblüten gegeben und ihn öfter rausgelassen etc und dann war es weg #kratz.
nun ist er seit gestern wieder so...er geht ständig aufs klo und bleibt lange drin hocken,was mir aber angst macht,dass er kaum läuft und nur rumliegt #schock....
wenn ich ihn hochnehme bzw seinen bauchabtatse,dann scheint er keine schmerzen zu haben...wenn er läuft,dann nur langsam und so komisch...
nun weiß ich nicht ob er evtl was mit der pfote hat,mit der hüfte ,ob er ne blasen entzündung hat oder oder....er war trotz kälte immer wieder draußen...
was mach ich denn jetzt?sonst isst er wie immer und schnurrt und und und...
wenn ich ihn zum doc bringe,dann untersuchen die alles von a-z....#schock
ich habe keine ahnung was er haben könnte...

wer hatte sowas schon mal bzw was würdet ihr tun?


lg

Beitrag von -0815- 07.01.11 - 21:36 Uhr

Selbst wenn dir hier ein Tierarzt antwortet ist eine ferndiagnose nicht möglich.


Du wirst, deinem tier zuliebe, also nicht um einen Tierarztbesuch drum rum kommen.

Beitrag von samy1981 08.01.11 - 10:14 Uhr

Ich finde es schade, dass du hier nachfragst und nicht gleich mit deiner Katze zum Tierarzt fährst!

Alleine die Vorstellung, dass die Katze den ganzen Tag im Katzenklo verbringt, tut mir wahnsinnig leid!

Aber die Beobachtung mache ich bei vielen, mit den Kindern wird wegen jedem quersitzenden Pubs zum Arzt gerannt, mit der Katze allerdings nicht, da man die Tierarztkosten selbst tragen muss!

Ich weiß, dass dies sicherlich nicht die Antwort ist die du hören willst, ist aber meine Meinung.

Mir tun solche Tiere immer wahnsinnig leid!

Gruß,

Samy

Beitrag von mirja 08.01.11 - 19:25 Uhr

Das stimmt! Wir wollen das der TE mal nicht unterstellen, aber ich finde es auch krass, lieber zu warten und mit Bachblüten rumzudoktern.... (Ja, ich bin kein Fan von diesem Zeugs, vor allem nicht bei akuten Fällen)

Arme Katze! Ach ja, den Satz " die untersuchen da ja alles von a-z" fand ich echt mal unter aller S*u! Beim Kind wäre man vermutlich froh und würde von einem Spezialarzt zum anderen rennen, aber bei der Katze ist es ja egal.....

Ein Tier ist abhängig vom Besitzer und jeder Besitzer sollte sich darüber im Klaren sein, dass es mit Futter allein nicht getan ist. Ich habe letzen Monat auch 100 Euro beim Tierarzt gelassen, weil meine Katze eine entzündete Pfote hatte.... Ist ärgerlich und nicht schön, aber das bin ich meinem Tier einfach schuldig! Ich habe noch nie am Tierarzt gespart und wer das tut, der sollte einfach auf Tiere verzichten.