Nur Seitenlage!?!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von vicki81 07.01.11 - 13:12 Uhr

Hallo zusammen,

mich würd mal interessieren, in welchen Positionen eure Babies schlafen.

Ich versuch immer, sie entsprechend den Empfehlungen in Rückenlage zu legen, aber irgendwie mag meine Maus das gar nicht. Ich kann an einer Hand abzählen, wie oft sie da länger als 10 min geschlafen hat (und das nur tagsüber). Muss dazu sagen, dass sie sich wohl noch nicht abgenabelt hat und immer noch die körperliche Nähe braucht (Händchen halten oder streicheln reicht nicht aus, ich hab nach einiger Zeit aufgegeben, weil ich auf dem Zahnfleisch gegangen bin). Jetzt schläft sie tagsüber meist auf meiner Brust mit Kopf auf der Schulter (wenn ich sie ablege, brüllt sie nach wenigen Minuten) und nachts in Seitenlage an mich gekuschelt (was mich immer noch nicht glücklich macht, denn zum Einen sagt mein Rücken aufgrund fehlender Drehung inzwischen auch danke, zum anderen ist sie immer abwechselnd kühl oder verschwitzt, weil sie halt doch Wärme von mir und meiner Decke abbekommt - wenn ich ihr weniger anzieh, ist es aber sonst zu kühl). Sobald ich sie nachts auf den Rücken drehen will (egal wie nah an mir), wacht sie nach kurzer Zeit auf und weint.

Sorry für den langen Post. Würd mich einfach mal interessieren, ob das sonst noch jemand kennt und wie ihr damit umgehen würdet.

Liebe Grüße
Vicky mit Neele *21.12.10#verliebt

Beitrag von schneemannmama 07.01.11 - 13:54 Uhr

Sieh mal, wenn sie sich allein in die Seitenlage drehen kann, dann leg ihr doch ein gerolltes Handtuch vor den Bauch, dass sie nicht versehentlich auf den Bauch rollt. Ansonsten sagt das aber schon aus, dass sie in der Lage ist sich allein in eine günstige Lage zu bewegen. Mein Sohn hat viell.2Wochen nach der Geb. auf dem Rücken geschlafen, sich ansonsten gleich auf die Seite gerollt.

Was die Nähe angeht: wann soll sie denn abnabeln? Sie ist doch knapp über 2 Wochen alt, das ist doch noch ganz ganz frisch. Stell sich mal die nächsten 10-12 Monate auf ein intensives Nähebedürfnis nachts ein.

Habt ihr kein Beistellbettchen? Ich denke dieses ganz ganz intensive z.Zt. wird auch weniger, aber ganz weg bekommst du es nicht. Mein Sohn ist 3,5 und Schlafengehkuscheln ist ganz ganz wichtig für ihn.

Beitrag von nele27 07.01.11 - 14:19 Uhr

Hi,

meine Alma (7 Wochen) schläft auch lieber auf der Seite... im Pucksack im Familienbett #pro
Sie kann nicht auf den Bauch rollen, da ich ihr immer ein Lager mit Moltontuch, Stillkissen o.ä. baue, damit sie es gemütlich hat und fest angekuschelt ist (sie liegt ja schon 2-3 Stunden vor uns in unserem Bett).

Mein Arzt sagt, Seitenlage ist ok, so lange sie nicht auf den Bauch rollen kann.

Da ich eine dicke, fette Daunendecke habe, halte ich etwas Abstand zu ihr, wenn ich schlafe. Ist mir lieber wg. Überhitzung. Wenn sie weint oder stillen will bin ich aber sofort da.

LG, Nele

Beitrag von canadia.und.baby. 07.01.11 - 18:01 Uhr

Dein Kind weiß selber am besten wie es schlafen kann.

Meine schläft seit dem sie sich drehen kann nur aufen Bauch!