40° Fieber wirklich durch Zähne?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mukkelchen 07.01.11 - 13:46 Uhr

Hallo liebe Mutti´s,
meine kleine hat mal wieder aus unerklärlichen Gründen Fieber :-(
Gestern abend hatte sie schon 39,1, dann nach Zäpfchegabe nix mehr.

Heute morgen um 7 waren es 35,9°
um 9 waren es 37,8°
um 9.30 dann 38,9°
und um 10.15 dann 39,9°

Sie hat keinerleich Anzeichen für eine Erkältung, lediglich der rechte, hintere Backenzahn ist nun seitlich durchgebrochen.

Hab allerdings bei meiner Maus noch nie gehabt, das sie wegen den Zähnen son Fieber hatte... lediglich leicht erhöhte Temp, so um die 38,5.

Hab auch mal irgendwo gelesen, das die nicht das Fieber durch die Zähne kommen soll, sondern die Zähne schneller durch das Fieber durchbrechen, weil der Stoffwechsel erhöht ist, wenn ein Kind fiebert.

Kommt natürlich wieder alles auf nem Freitag, wo kein Arzt mehr auf hat :-(

Werden wohl, wenn mit dem Fieber net besser wird, mit ihr in die klinik fahren müssen, da sie ja auch noch die Herzfehler hat und eigentlich in 2 Wochen operiert werden soll (Paukenrörchen und Polypen - wegen chronischem Paukenerguss)

Mukkelchen

Beitrag von mel84xx 07.01.11 - 13:50 Uhr

Das kann echt schonmal durch die Zähne kommen!Häufig wird zahnen auch durch einen Infekt begleitet!

Aber ganz ehrlich wenn du jede 30-45 min misst dann kann dein Kind sich auch kaum erholen!!

Beitrag von mukkelchen 07.01.11 - 13:53 Uhr

tja, solange meine Kind wach ist kann ich da aber nichts drann ändern (am Messen meine ich), denn sie darf nicht über 39° Fiebern, sondern die Tempi muß dann schnellstens runter !!!!!!

HERZFEHLER !!!!!! sag ich nur

Selbst nachts messe ich alle 2-3 Stunden nach, dabei schläft sie aber weiter, denn ich nehm ein Ohrthermometer, anders lässt sie es nicht zu.

Beitrag von mel84xx 07.01.11 - 14:34 Uhr

Dann soltest du aber damit zum Arzt gehen oder sehe ich es falsch!Du weisst das du beim Ohrthermometer immer ca 0,5 grad abziehen musst?!

Beitrag von mukkelchen 07.01.11 - 14:38 Uhr

nee, bei meinem nicht. Da hab ich mal nachgemessen im Po (mehrmals) und es kommt genau hin.

Momentan schläft meine Maus, aber wir werden nachher in die Klinik fahren und nen Urintest machen lassen .... sicher , ist sicher ....

Beitrag von inajk 07.01.11 - 13:52 Uhr

Ich denke nicht dass das die Zaehne sind. Im Moment schwirren haufenweise Viren rum, die Fieber verursachen. Da koennen Erkaeltungssymptome dazugehoeren, muessen aber nicht. Meine Grosse hatte nach Weihnachten auch 3 Tage lang Fieber, war aber ansonsten recht froehlich. Und meine Kleine hatte am Sonnteg auch 40 Grad Fieber, am Montag was sie fieberfrei und froehlich. Wegen sowas wuerde ich grundsaetzllich nicht zum Arzt gehen. Naja, bei euch kann das natuerlich anders aussehen, mit Herzfehler und geplanter OP. Viel Erfolg!

LG
Ina

Beitrag von pegsi 07.01.11 - 13:52 Uhr

Jein.

Durch das Zähnchenkriegen werden die Knirpse anfälliger für Infekte und bekommen dann in der Folge oft und schnell Fieber. Ebenso wie Kinder oft eine Erkältung bekommen nach einem Sturz.

Das Zahnen selbst führt nur zu erhöhter Temperatur.

Beitrag von sunflower.1976 07.01.11 - 17:22 Uhr

Hallo!

Laut unserem KiA kann erhöhte Temperatur durch das Zahnen kommen aber nicht richtig hohes Fieber. Das wäre dann meistens wegen eines Infekts weil das Immunsystem durch das Zahnen geschwächt ist.
Vielleicht hat Deine Tochter das Dreitagefieber. Riecht der Urin vielleicht anders, sieht anders aus o.ä.? Unklares Fieber kann auch ein Hinweis auf einen Blaseninfekt sein. Und nicht alle Kinder zeigen dabei Schmerzen.

LG Silvia