Plasmaspende ging schief (jmd Erfahrung mit blauen Flecken?)

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von scrapie 07.01.11 - 13:50 Uhr

Hi,

heute ging meine Plasmaspende schief:-p

Die Nadel ist irgendwie verrutscht oder so und beim ersten Rücklauf wurde das Blut in meinen Arm gepumpt#schwitz Ich habe dann den anderen Arm vorgeschlagen, aber da die Maschine ja noch rückpumpte und meine Vene nicht "leer" war wurde die Vene dick#schein

Nun werde ich vorraussichtlich auf beiden Armen ausschauen wie ein Junkie erster Klasse mit blauen Flecken und Co;-)

Ich hab jetzt eine Salbe draufbekommen, damit die Schwellung weggeht und das schlimmste verhindert wird, die haben mir auch etwas von der Salbe mitgegeben.

Nun habe ich am Sonntag meinen ersten Arbeitstag bei Mäcces und das auch noch im T-Shirt#schein

Hat jmd eine ungefähre Ahnung womit ich rechnen kann bei den blauen Flecken und meint ihr mit MakeUp krieg ich das schlimmste überdeckt? Habt ihr noch Tipps, wie ich die blauen Flecken so schnell wie möglich wegkriege?

#danke und Lg

Beitrag von daisy80 07.01.11 - 13:57 Uhr

Das ist sehr individuell.
Ich krieg bei sowas nie blaue Flecken, egal wie schief das geht. Eine Freundin von mir muss z.B. eine Ecke nur anschauen, schon bekommt sie einen blauen Fleck.

Immer ordentlich Heparinsalbe drauf und Arnica-Globuli nehmen.

Beitrag von scrapie 07.01.11 - 14:10 Uhr

Ich denke schon, dass es blaue Flecken geben wird, da das Blut ja nun im Arm ist...

Beitrag von nixfrei 07.01.11 - 13:59 Uhr

Hallo,

ich kenne das von durchstochenen Venen beim Blutabnehmen. Dauerte mind. 1 Woche ehe das langsam wegging.
Abdecken kannst du versuchen, aber ich denke, da brauchst du schon Camouflage dazu.

Aber kannst du nicht einfach ein langärmliches, enges T-Shirt unter das Mc D.-T-Shirt ziehen. Am besten in ner neutralen Farbe wie beige, weiß oder grau.
Sagst halt, dir wäre kalt...

LG

Beitrag von scrapie 07.01.11 - 14:11 Uhr

Hmm... das mit dem Langärmligen Shirt ist mir auch schon in den Sinn gekommen... aber ob ich das darf? (wegen der Hygiene...) Müsst ich mal meinen Chef dann fragen...

Beitrag von witch71 07.01.11 - 14:01 Uhr

Heparinsalbe, klar.

Und falls das bis dahin nicht verschwunden ist, leih Dir so eine Gelenkbinde für den Arm von jemandem aus, dann hast Du eben ein vorübergehendes Gelenkproblem. ;-)
Alternativ fragst Du den Arbeitgeber offen, ob Du ein dünnes langärmeliges Shirt unter der Arbeitskleidung anziehen kannst, um die Kundschaft nicht zu verschrecken. Immerhin haben wir Winter, da fällt das dann nicht weiter auf.

Beitrag von scrapie 07.01.11 - 14:12 Uhr

Auf beide Arme so ein Gelenkteil... hmm#schein

ich denke ich werd meinem chef das Problem dann zeigen und nachfragen:-)